Die richtige Bildschirmbrille für die Arbeit am Computer.

Veröffentlicht von: Mücke Mediendesign - André Mücke
Veröffentlicht am: 04.07.2016 10:59
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Ab einem Alter von 40 Jahren oft notwendig.
Die Sehkraft lässt ab diesem Alter nach, die Weitsichtigkeit setzt ein. Eine der häufigen Ursachen: Die Augenlinse verliert an Anpassungsfähigkeit, eine optimale Sehkraft ist damit nicht gewährleistet.

Wenn die bestehende Lesebrille, Gleitsichtbrille oder Kontaktlinse nicht mehr ausreicht für den Arbeitsplatz mit Computer oder Notebook, empfiehlt sich eine Bildschirmbrille, oft auch Bildschirmarbeitsplatzbrille oder "Computerbrille" genannt. Weitere Informationen zum Thema "Bildschirmbrille" erhalten Sie auf www.augenaerzte-in-muenster.de.

Im Nahbereich scharf sehen wird zum Problem.
Der Abstand zwischen Monitor und Augen entspricht im Mittel etwa 45 bis 65 Zentimeter. Diesen Abstand deckt eine Bildschirmarbeitsplatzbrille mit einem großen Sehbereich für kurze und mittlere Distanzen sehr gut ab. Sie sehen Bildschirm, Tastatur, Notizen oder Gesprächspartner deutlich ohne das Kinn an die Brust drücken zu müssen oder den Kopf in den Nacken zu legen. Somit sorgen Sie für eine entspannte Körperhaltung und schonen Sie Nacken- und Schultermuskulatur.

Zahlt der Arbeitgeber die Brille für den Bildschirm?

Die Bildschirmbrille zählt zur persönlichen Schutzausrüstung (PSA). Das Arbeitsschutzgesetz nimmt den Arbeitgeber in die Pflicht, die Kosten anteilig zu übernehmen. Vorausgesetzt ein Augenarzt oder Optiker stellt die Bescheinigung aus. Im Idealfall messen Interessenten die Abstände im Büro oder Home-Office aus, um die Angaben beim Augenoptiker-Termin parat zu haben. Dazu zählt der Abstand zum Blatt Papier auf dem Tisch, der Tastatur und dem Monitor. Achten Sie auf die richtige Höhe des Bürostuhls - die Augen sollten mit der oberen Kante des Bildschirms auf einer Höhe sein.

Pressekontakt:

Rothenburgpraxis - Augenärzte in Münster
Rothenburg 43/44
48143 Münster


Tel.: +49 (0) 251 - 430 05
Fax: +49 (0) 251 - 445 72
Email: info@rothenburgpraxis.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.