Kein Käse - die hochwertigen Bürsten der TIB für Käsereien

Veröffentlicht von: TIB Technische Industriebürsten Ingrisch GesmbH
Veröffentlicht am: 04.07.2016 13:24
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) -

Käse will täglich - ob automatisiert oder manuell - in der Produktion gepflegt werden. Dabei ist ein wichtiger Qualitätsfaktor für das optimale Produkt die eingesetzte Bürste, mit der der Käse behandelt wird. Und genau da bietet die TIB hochwertige Bürstenwerkzeuge - von der Handversion bis zur Lösung für Pflegeroboter.

Ob kleine Käserei oder Großbetrieb - die Käseproduktion verlangt neben den Faktoren hochwertige Rohstoffe, Fertigung und Lagerung die wichtige Qualitätssäule Pflege. Dafür wird der Käse täglich mit einer speziellen Lake eingeschmiert. Dies erfolgt durch Bürsten, die entweder manuell oder maschinell benutzt werden.

So entscheidet das richtige Werkzeug maßgeblich über die Qualität des fertigen Produktes. Die eingesetzten Bürsten müssen dabei bestimmte wichtige Merkmale erfüllen - wie beispielsweise hochwertige Materialien, die den Normen der Lebensmittelproduktion entsprechen. Natürlich ist auch der Parameter der Haltbarkeit - als wirtschaftlicher Aspekt - ein Kriterium für die Anschaffung einer Bürstenlösung. Und hier kann die Firma TIB mit ihrem Sortiment für die Käseproduktion klar punkten. Das TIB-Team konnte in Zusammenarbeit mit namhaften Käsereien optimale Bürstenlösungen in der hauseigenen Werkstatt ausarbeiten. Mit diesem Wissen und dem handwerklichen Können, kann das passende Werkzeug für die optimale Pflege von allen Käsesorten in der hauseigenen Werkstatt realisiert werden.

Mehr dazu erfahren Sie auf der Website der TIB unter <a href="http://www.tib.at/buersten-fuer-kaesereienmolkereien-von-tib/" target="_blank">TIB Aktuelles</a>

Pressekontakt:

derletofsky | begeisterte benutzer
Gregor Letofsky
Hausgrundweg 48/56 1220 Wien
+43 (0)677 616 44 367
mail@derletofsky.com
http://www.derletofsky.com

Firmenportrait:

Gegründet wurde die TIB 1974 von Herr Dkfm. Gerhard Ingrisch mit 6 Mitarbeitern als kleiner, reiner Handelsbetrieb für technische Bürsten. Aufgrund von spezifischen Kundenwünschen wurde eine eigene Bürsten-Produktion ins Leben gerufen, die sehr bald erfolgreich ausgebaut werden konnte. Daher zog das Unternehmen 2004 in ein größeres Gebäude nach Klosterneuburg und 2005 übernahm Frau Mag Cordula Herneth-Ingrisch den Familienbetrieb. Heute werden Bürsten in die ganze Welt geliefert und das Team entwickelt hochwertige Bürstenlösungen in der hauseigenen Werkstatt für vielfältigste Anwendungen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.