Gut geplant ist halb gekocht

Veröffentlicht von: scrivo PublicRelations GbR
Veröffentlicht am: 05.07.2016 15:48
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Mit Einbaugeräten endlich mehr Platz in der Küche

München / Gröbenzell, 5. Juli 2016. Ob das Kochen in den eigenen vier Wänden leicht von der Hand geht oder eher mühselig, hängt maßgeblich von der Gestaltung der Küche ab. Denn oft sind Koch- und Arbeitsflächen mit sperrigen Haushaltsgeräten vollgestellt oder die Küchengeräte stehen an schwer zu erreichenden Plätzen. Hier sind Einbau-Küchengeräte eine praktische und zugleich elegante Lösung. Der Hausgerätehersteller ritterwerk empfiehlt, sich bei der Küchenplanung vom Fachmann beraten zu lassen.

Nützliche Küchenhelfer wie Allesschneider oder Toaster erleichtern zwar die Arbeit in der Küche, benötigen aber viel Platz auf der Arbeitsplatte. ritterwerk hat bereits vor Jahrzehnten begonnen, Küchengeräte als Einbaugeräte in Schränken und Schubladen zu installieren. "Wenn die Elektrokleingeräte in den Schubkästen verschwinden, wird auf der Arbeitsfläche dauerhaft mehr Platz geschaffen. Gleichzeitig sind die Geräte immer sofort griff- und einsatzbereit. Beides hilft, die Arbeitsabläufe in der Küche zu optimieren", sagt Michael Schüller, Geschäftsführer des Hausgeräteherstellers ritterwerk aus Gröbenzell bei München.

Bei der Planung einer neuen Küche sollten Kunden die professionelle Beratung eines erfahrenen Fachhändlers in Anspruch nehmen. "Viele Fachhändler und Küchenplaner kennen die Einbaugeräte von ritterwerk und wissen, welche Einbaumöglichkeiten es gibt. Beispielsweise lassen sich bei entsprechender Schubladengröße zwei Geräte in einem Schubkasten kombinieren. Auch die Stromzufuhr im Schubkasten lässt sich mit professioneller Hilfe elegant lösen", erklärt Schüller. Darüber hinaus kann der Fachhändler bei der gemeinsamen Planung mit dem Kunden individuell auf dessen Kochgewohnheiten und Bedürfnisse eingehen. So wird jedes Einbaugerät dort platziert, wo es die Arbeitsabläufe in der Küche am besten optimiert.

Zusätzlich verlängert ritterwerk die Garantie seiner Einbausysteme von zwei auf fünf Jahre. Voraussetzung hierfür ist, dass das Einbaugerät im Rahmen eines Werkvertrags gekauft und von Fachpersonal eingebaut wurde.


Pressekontakt
scrivo PublicRelations GbR
Ansprechpartner: Kai Oppel
Elvirastraße 4, Rgb.
80636 München
Telefon: (089) 45 23 508 11
Fax: (089) 45 23 508 20
E-Mail: kai.oppel@scrivo-pr.de


Unternehmenskontakt
ritterwerk GmbH
Nicole Reiter, Marketing
Industriestraße 13
82194 Gröbenzell
Telefon: (08142) 440 16-12
Telefax: (08142) 440 16-71
E-Mail: nicole.reiter@ritterwerk.de
Internet: www.ritterwerk.de

Pressekontakt:

scrivo PublicRelations GbR
Kai Oppel
Elvirastraße 4 80636 München
089452350812
kai.oppel@scrivo-pr.de
www.scrivo-pr.de

Firmenportrait:

Über das Unternehmen
ritterwerk wurde 1905 von Franz Ritter gegründet. Seitdem entwickelt und fertigt das mittelständische Unternehmen Tisch- und Einbau-Hausgeräte, die den Küchenalltag erleichtern. Das Unternehmen konstruiert und produziert, unter der Geschäftsleitung von Michael Schüller, ausschließlich in Gröbenzell bei München. Die Unternehmensphilosophie "made in Germany" steht dabei nicht allein für den Standort Deutschland. Vielmehr bezieht sie hohe Qualitätsstandards, Materialgerechtigkeit, Nachhaltigkeit sowie funktionales Design mit ein, ganz im Sinne der Bauhaus-Lehre der 20er Jahre.
Weitere Informationen unter: www.ritterwerk.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.