Auszubildende von ulrich medical geben Flüchtlingen Einblick in ihre Ausbildung

Veröffentlicht von: ulrich medical
Veröffentlicht am: 07.07.2016 11:08
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) -

(Mynewsdesk) In einem gemeinsamen Pilotprojekt mit der IHK Ulm, der Arbeiterwohlfahrt und dem Oberlin e.V., erhielten am 30. Juni dreizehn jugendliche Flüchtlinge die Möglichkeit, den gewerblichen und kaufmännischen Auszubildenden des Medizintechnikherstellers über die Schulter zu schauen. So erfuhren sie aus erster Hand was die Berufsausbildung in Deutschland und speziell bei ulrich medical ausmacht.



Fester Bestandteil des Ausbildungsplans im zweiten Lehrjahr der Auszubildenden von ulrich medical ist das Projekt ?Soziales Lernen?. Aufgabe ist die komplett eigenverantwortliche Abwicklung eines sozialen Projekts, von der Auswahl bis hin zur Umsetzung. In diesem Jahr haben sich die Auszubildenden gezielt für ein Projekt für Flüchtlinge entschieden.

Für die meisten jugendlichen Flüchtlinge ist die Berufsausbildung in Deutschland völlig unbekannt. Sie wissen weder, welche Berufe es gibt, noch was von ihnen während einer Ausbildung erwartet wird. Deshalb luden die Auszubildenden dreizehn Jungen aus den Wohngruppen des Oberlin e.V. und der Arbeiterwohlfahrt in Ulm ein, um ihnen sowohl die gewerblichen als auch die kaufmännischen Berufe bei ulrich medical vorzustellen.

Begeistert waren die Jungen im Alter von 16 bis 18 Jahren, die aus Syrien, Afghanistan und Eritrea stammen, vor allem davon, dass sie an einem Werkstück selbst Hand anlegen durften.

?Wir waren beeindruckt, wie offen und interessiert die Jungs sind. Und es war schön zu sehen, wie sehr sie es genossen haben, sich mit anderen Jugendlichen ihres Alters auszutauschen.?, sagt Anke Walkerling, Personalleiterin bei ulrich medical.

Da die meisten jugendlichen Flüchtlinge ohne Familie in Deutschland sind, war es den Auszubildenden wichtig, nach dem offiziellen Teil noch gemeinsam etwas zu unternehmen. So war beim abschließenden Bowling in ungezwungener Atmosphäre noch viel Zeit für weitere Gespräche.

Die Auszubildenden von ulrich medical sind stolz darauf, dass sie im Rahmen dieser Kooperation die IHK, die Arbeiterwohlfahrt und den Oberlin e.V. bei ihrem Engagement für die Integration von Flüchtlingen unterstützen konnten.


Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/ulrichmedical/pressreleases/auszubildende-von-ulrich-medical-geben-fluchtlingen-einblick-in-ihre-ausbildung-1468694) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ulrich medical (http://www.mynewsdesk.com/de/ulrichmedical).

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://shortpr.com/f9yca7" title="http://shortpr.com/f9yca7">http://shortpr.com/f9yca7</a>

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://www.themenportal.de/gesundheit/auszubildende-von-ulrich-medical-geben-fluechtlingen-einblick-in-ihre-ausbildung-27195" title="http://www.themenportal.de/gesundheit/auszubildende-von-ulrich-medical-geben-fluechtlingen-einblick-in-ihre-ausbildung-27195">http://www.themenportal.de/gesundheit/auszubildende-von-ulrich-medical-geben-fluechtlingen-einblick-in-ihre-ausbildung-27195</a>

Pressekontakt:

ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12 89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://shortpr.com/f9yca7

Firmenportrait:

Faszination Medizintechnik

ulrich medical entwickelt, produziert und vertreibt innovative Medizintechnik. Mediziner und Anwender weltweit vertrauen auf unsere über 100-jährige Erfahrung. Mit den Produktbereichen Wirbelsäulenimplantate, Kontrastmittelinjektoren sowie Chirurgische Instrumente und Blutsperregeräte bieten wir ein umfassendes Portfolio innovativer Produkte.

Als einer der wenigen in der Branche entwickeln und produzieren wir in Deutschland und setzen dabei auf modernste Fertigungstechnologien. Unsere Produkte stehen weltweit für höchste Qualität Made in Germany.

Am Hauptsitz in Ulm arbeiten über 290 Mitarbeiter. Als inhabergeführtes Unternehmen agieren wir selbstbestimmt und sind stolz auf unser kontinuierliches, gesundes Wachstum.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.