Schweizer Management-Wissen für Niederbayern

Veröffentlicht von: Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG
Veröffentlicht am: 07.07.2016 11:24
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - Hans Lindner Regionalförderung und BWL Institut & Seminar Basel AG bieten Fernstudiengänge an

BASEL/ARNSTORF - Ostbayerische Bildungseinrichtung mit Schweizer Management-Wissen: Durch eine Kooperation mit der Betriebswirtschaftliche Institut & Seminar Basel AG bietet die Hans Lindner Regionalförderung aus dem niederbayerischen Arnstorf (Lkr. Rottal-Inn) ab Oktober 2016 zwei neue Fortbildungsmöglichkeiten an. Künftig können Unternehmer, Fach- und Führungskräfte bequem von Zuhause aus "Betriebswirtschaft" oder "Unternehmensgründung" studieren.

"Mit dem BWL-Institut Basel haben wir einen idealen Partner gefunden, der sich durch seine jahrelange Expertise auf dem Gebiet der praxisorientierten Weiterbildung etabliert hat. Das Fernstudienprogramm mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt ergänzt das bisherige BWL-Angebot im Präsenzstudium", sagt Laura Hlawatsch, die den Bereich Weiterbildung bei der Hans Lindner Regionalförderung leitet.

Das Fernstudienangebot des BWL-Instituts mit Sitz in Basel richtet sich vor allem an Manager und Führungsnachwuchs, die für ihre weitere Laufbahn die Kontroll- und Führungsinstrumente der Betriebswirtschaftslehre benötigen. "Hauptziel unserer Fernlehrgänge ist es, den Teilnehmern in kompakter Form systematisch praxisrelevantes Wissen aus der Betriebswirtschaftslehre zu vermitteln und sie auf die tägliche Anwendung in ihrem Unternehmen vorzubereiten", erläutert Studienleiter Dr. Ralf Andreas Thoma vom BWL-Institut & Seminar Basel.

Umfassende Kenntnisse vermittelt der Intensivlehrgang "Betriebswirtschaft" und der Zertifikatslehrgang "Unternehmensgründung". Die sechs- bis zwölfmonatigen berufsbegleitenden Fernlehrgänge schließen mit dem Dipl.-Betriebsökonom (BI) bzw. Zertifizierte/r Unternehmensgründer/in (BI) ab. Ein- bis zweimonatige Crash-Kurse in Rechnungswesen, Marketing und Strategie ergänzen das Weiterbildungsportfolio.

Über die Hans Lindner Stiftung
Seit 1999 fördert die Hans Lindner Stiftung mit Sitz im niederbayerischen Arnstorf unternehmerische Talente: Die Mitarbeiter unterstützen Schüler und Studenten bei der Berufsorientierung, begleiten Existenzgründer und Unternehmer auf dem Weg in eine erfolgreiche Selbständigkeit und organisieren Weiterbildungsmaßnahmen für Betriebe und Berufstätige sowie zahlreiche Projekte zur Stärkung der Region.
In über 100 Seminaren, Workshops und berufsbegleitenden Weiterbildungen haben Teilnehmer die Möglichkeit den eigenen Wissensstand auf das aktuelle Niveau zu bringen. Im Mittelpunkt der Weiterbildungsangebote steht die professionelle Vermittlung von praxisorientiertem Wissen. Dabei werden Fragen und Probleme aus dem Arbeitsalltag behandelt - mit Fokus auf die betriebliche und unternehmerische Praxis in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Weitere Info unter www.Hans-Lindner-Stiftung.de (http://www.Hans-Lindner-Stiftung.de).

Bildlink:
http://www.koenig-online.de/images/pressefach/bwl_institut/kooperation_hli_bwl_institut.jpg

Bildtext:
Josef König, Pressesprecher des BWL-Institut & Seminar Basel, übergab zum Start der Kooperation die Studienunterlagen an Laura Hlawatsch von der Abteilung Weiterbildung der Hans Lindner Regionalförderung. Foto: Hans-Lindner-Institut

Bildquelle: Hans-Lindner-Stiftung

Pressekontakt:

Pressebüro König
Dipl.-Kfm. Josef König
Franz-Xaver-Neun-Straße 6 84347 Pfarrkirchen
0049.8561.910771
info@koenig-online.de
http://www.koenig-online.de/pressefach2.html

Firmenportrait:

Über die Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG (http://www.bwl-institut.ch)
Die Betriebswirtschaftliche Institut & Seminar Basel AG bietet seit 1999 als privates Weiterbildungsinstitut ein praxisorientiertes effizientes Studienangebot. Das Institut hat im März 2007 das eduQua-Zertifikat erhalten. Das Schweizerische Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen wurde im März 2015 erneut bestätigt. Außerdem ist das Institut Mitglied im Schweizerischen Verband für Erwachsenenbildung (SVEB) und der European Association of Distance Learning (EADL).

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.