Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen bereits die moderne ELVeS Radial 2ring? Krampfader-Lasertherapie von biolitec®

Veröffentlicht von: biolitec biomedical technology GmbH
Veröffentlicht am: 07.07.2016 15:40
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - ELVeS Radial 2ring? Krampfader-Therapie wird von der Mehrheit der Krankenkassen übernommen - Minimal-invasive Laserverfahren bei Krampfadern setzen sich durch - Schmerzen und Blutungen werden merklich reduziert - Besonders gut für ältere und Risikop

Jena, 7. Juli 2016 - Nach wie vor leidet ein hoher Anteil der Deutschen an Krampfadern. Mit steigendem Alter nehmen Häufigkeit und Schweregrad der Venenleiden noch zu. Immer häufiger fragen Patienten nach schonenden und nebenwirkungsarmen Therapieverfahren, die neben den herkömmlichen Behandlungsmethoden eine gute Alternative bieten. Hier setzen sich vor allem immer stärker minimal-invasive Lasertherapien wie die ELVeS Radial 2ring? durch, die auch ambulant durchgeführt werden können. Deshalb übernehmen mehr und mehr Krankenkassen die Kosten.

Bei der lasergestützten ELVeS Radial 2ringTM-Krampfadertherapie des technologischen Marktführers biolitec® wird bereits von folgenden Krankenkassen eine Kostenübernahme bundesweit angeboten: Techniker Krankenkasse, SBK, BKK Mobil Oil und VIACTIV KK.
AOK, DAK Gesundheit, IKK, KKH Kaufmännische Krankenkasse, Deutsche BKK, BKK Wirtschaft & Finanzen, Heimat Krankenkasse, hkk Krankenkasse, Novitas BKK, TBK (Thüringer Betriebskrankenkasse) bieten die Übernahme der Krampfaderlasertherapie nur in bestimmten Bundesländern an.
Auch Initiativen, wie zum Beispiel die Managementgesellschaft MICADO HEALTH CARE, die Verträge mit Ärzten und Krankenkassen abschließt, um den Patienten wohnortnahe, qualitätsgesicherte, ambulante Versorgung anzubieten, unterstützen die ELVeS-Krampfadertherapie als Alternative zu stationären Behandlungen.

Früher wurden Krampfadern ausschließlich operativ durch Herausreißen ("Strippen") entfernt. Bei der Laser-Behandlung ist nur ein kleiner Einschnitt nötig, um die Vene zu verschließen. Durch das äußerst schonende Verfahren der ELVeS Radial 2ringTM-Methode werden Schmerzen und der Bedarf an Betäubungsmitteln merklich reduziert. Die Behandlung ist deshalb auch für ältere oder bereits an einer Grunderkrankung leidende Menschen geeignet.

Im menschlichen Körper gibt es zwei Arten von Gefäßen: Die Arterien, die sauerstoffreiches Blut in den Körper befördern, und die Venen, die sauerstoffarmes Blut zurück zum Herzen transportieren.

Während das Herz als Pumpe für den Bluttransport in den Arterien dient, benötigen die Venen zusätzliche Pumpmechanismen, um in aufrechter Körperhaltung der Schwerkraft entgegenzuwirken. Der Rücktransport des Blutes zum Herzen durch den Wadenmuskel wird durch die Arbeit der Venenklappen unterstützt. Schließen diese nicht mehr richtig, strömt das Blut in die Beine zurück und staut sich in den Venen, die sich durch den erhöhten Druck erweitern. Die Vene beult aus - es kommt zu Krampfadern. Diese treten besonders häufig in den Beinen auf, können aber überall im Körper vorkommen.

90 Prozent der Erwachsenen haben zumindest leichte Veränderungen der Beinvenen. Typische Beschwerden sind Schweregefühl, Schmerzen und Schwellungen. Als Ursachen gelten vor allem eine angeborene Bindegewebsschwäche, hormonelle Veränderungen und regelmäßiges langes Stehen und Sitzen. Um bleibende Schäden zu vermeiden, ist es bei diesen Anzeichen anzuraten, einen Arzt aufzusuchen und sich beraten zu lassen.

Weitere Informationen zur schonenden Lasertherapie der biolitec® - unter anderem zu der zweiphasig abstrahlenden Laserfaser ELVeS Radial 2ring? sowie der besonders dünnen Laserfaser ELVeS Radial slim? - finden Patienten auf der Website www.info-krampfader.de. Welche Fachärzte bzw. Kliniken die ELVeS-Methode anwenden, ist über die E-Mail-Adresse post@info-krampfader.de sowie telefonisch bei der biolitec®-Hotline unter 01805-010276 zu erfahren.

Pressekontakt:

biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15 07745 Jena
+49 (0) 3641 / 51953-36
joern.gleisner@biolitec.com
www.biolitec.de

Firmenportrait:

Zum Unternehmen:
Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen - Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter - im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec® vor allem minimalinvasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial? (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem LEONARDO® DUAL 200 Watt-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.