Leser-Aufruf: Brandschutz wirkt!

Veröffentlicht von: PRESSE Rudolf Müller Mediengruppe
Veröffentlicht am: 07.07.2016 16:24
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) -

(Mynewsdesk) Köln, 7. Juli 2016 ? Unter dem Motto "Brandschutz wirkt!" sucht das FeuerTRUTZ Magazin ab sofort Beispiele, bei denen der vorbeugende Brandschutz seine Wirksamkeit unter Beweis gestellt hat. Die eingereichten Erfolgsberichte veröffentlicht die Redaktion online unter www.feuertrutz.de (http://www.feuertrutz.de/), im FeuerTRUTZ Magazin sowie in anderen Publikationen von FeuerTRUTZ Network.

In der öffentlichen Wahrnehmung kommt der vorbeugende Brandschutz oft schlecht weg. Er gilt als Kostentreiber bei Bauprojekten und im Bestand, so z. B. bei Schulen, oder wird wie im Falle des Berliner Flughafens für Verzögerungen bei Großprojekten verantwortlich gemacht. Zudem sorgen Brandschutzvorschriften zuweilen dafür, dass Gebäude nicht wie gewünscht genutzt werden können.

In die Publikumsmedien schaffen es außerdem fast nur Berichte über Großbrände oder Feuer, bei denen Menschen zu Schaden kamen. Die zahlreichen Fälle, in denen Brände durch Brandschutzeinrichtungen früh gelöscht, eingedämmt oder an der Ausbreitung gehindert wurden, sind selten eine Schlagzeile wert. Dabei ereignen sich solche "Erfolgsgeschichten" täglich in großer Zahl.

Um dieses Missverhältnis in der Berichterstattung und nachfolgend in der öffentlichen Wahrnehmung zu korrigieren, veröffentlicht FeuerTRUTZ künftig regelmäßig positive Berichte über verhinderte oder eingedämmte Brände. Schließlich sind es Brandschutz-Produkte wie Brandmeldeanlagen, Sprinkleranlagen, Brandschutztüren, Kabelabschottungen etc., die tagtäglich viele Leben retten und enorme Werte vor der Vernichtung durch Feuer bewahren.

Die Redaktion des FeuerTRUTZ Magazins freut sich über zahlreiche Erfolgsberichte ? möglichst samt Foto. Zuschriften an <a href="mailto:redaktion@feuertrutz.de">redaktion@feuertrutz.de</a>; Betreff ?Brandschutz wirkt!?. Bei einer Veröffentlichung im FeuerTRUTZ Magazin erhält der Einreichende einen Gutschein über 50,- Euro für den Online-Shop www.baufachmedien.de (https://www.baufachmedien.de/).


Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/rudolf-mueller-mediengruppe/pressreleases/leser-aufruf-brandschutz-wirkt-1470028) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im PRESSE Rudolf Müller Mediengruppe (http://www.mynewsdesk.com/de/rudolf-mueller-mediengruppe).

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://shortpr.com/enrlup" title="http://shortpr.com/enrlup">http://shortpr.com/enrlup</a>

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://www.themenportal.de/vermischtes/leser-aufruf-brandschutz-wirkt-90170" title="http://www.themenportal.de/vermischtes/leser-aufruf-brandschutz-wirkt-90170">http://www.themenportal.de/vermischtes/leser-aufruf-brandschutz-wirkt-90170</a>

Pressekontakt:

PRESSE Rudolf Müller Mediengruppe
Justina Kroliczek
Stolberger Str. 84 50933 Köln
+49 221 5497-350
presse@rudolf-mueller.de
http://shortpr.com/enrlup

Firmenportrait:

FeuerTRUTZ Network ist Deutschlands führendes Medienhaus für praxisnahe Fachinformationen zum vorbeugenden Brandschutz. Das Herzstück seines Programms ist der Brandschutzatlas mit über 6.000 Seiten anschaulicher Planungshilfen. Zahlreiche Fachbücher, elektronische und Online-Angebote sowie der Newsletter FeuerTRUTZ Brandaktuell ergänzen das Medienprogramm. Im FeuerTRUTZ Magazin finden Brandschutzfachplaner praktische Tipps und Hintergrundinformationen zur Bewältigung ihrer Aufgaben. Seit 2007 findet jährlich der FeuerTRUTZ Brandschutzkongress statt sowie seit 2011 die Fachmesse FeuerTRUTZ in Nürnberg. Das Veranstaltungsprogramm wurde seit 2014 durch weitere Seminare und Tagungen zu speziellen Brandschutz-Fachthemen erweitert. Agenturleistungen und Corporate Service Angebote rund um den vorbeugenden Brandschutz runden das Portfolio ab. FeuerTRUTZ Network ist eine Tochter der Rudolf Müller Mediengruppe in Köln.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.