Warenwirtschaft mit integrierter Fertigung: Green for Life wächst mit Software von HS

Veröffentlicht von: HS - Hamburger Software GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 08.07.2016 10:40
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Hamburg, 8. Juli 2016 - Der Anbieter von Aufzuchtsystemen und Aussaatprodukten Green for Life hat sich binnen kurzer Zeit vom Start-up-Handelsbetrieb zum expandierenden Großhandels- und Produktionsunternehmen entwickelt. Dieses Wachstum stellt steigende Ansprüche an die eingesetzte ERP-Software. Mithilfe eines Warenwirtschaftssystems mit integriertem Fertigungsmodul von Hersteller HS - Hamburger Software (HS) gelingt es dem Betrieb, seine Prozesse effizient zu steuern.

Im Jahr 2010 mit zehn Produkten und kleinem Kundenstamm gestartet, beliefert das Großhandels- und Produktionsunternehmen Green for Life heute Groß-, Einzel- und Versandhändler in mehreren europäischen Ländern mit Aufzuchtsystemen und Aussaatprodukten für Verbraucher. Das Sortiment umfasst mehr als 300 Verkaufsartikel mit rund 1500 Komponenten.

Warenwirtschaftssoftware bildet gestiegene Komplexität ab

Um sein dynamisches Wachstum zu bewältigen, setzt das Bamberger Unternehmen die "HS Auftragsbearbeitung für DATEV" ein. Die Warenwirtschaftssoftware hat das zuvor genutzte Programm "Vario 7" abgelöst. "Wir haben uns für die Software von HS entschieden, weil sie neben einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis ein sehr gutes, intuitives Bedienkonzept bietet und optimal an die DATEV-Systeme in unserer Buchhaltung angebunden ist", sagt Peter Pfister, Category Manager bei Green for Life. Auch in funktioneller Hinsicht passe die Lösung ausgezeichnet zum Unternehmen. "Die HS Auftragsbearbeitung bildet unsere Prozesse 1:1 in sehr guter Qualität ab. Sie ermöglicht komplexe Stücklistenverwaltungen und einen einkaufs- wie vertriebsseitig reibungslosen Belegfluss. Dank effizienter Abfragen haben wir alle relevanten Informationen zu Artikeln, Komponenten, Kunden, Lieferanten, Umsatz, Ertrag usw. im Blick", berichtet Pfister. Wichtig ist ihm außerdem, dass er den Standardfunktionsumfang updatesicher ergänzen kann und dass die fortschreitende Internationalisierung des Geschäfts von der Software abgedeckt wird. "Sprachvarianten in den Belegen und verschiedene Währungen lassen sich komfortabel verwalten", sagt er. Bei der Verwaltung unterschiedlicher Saatgutlieferungen, beispielsweise Biosaatgut, sei zudem die Serien- und Chargennummernverwaltung eine elementare Funktion.

Fertigungssoftware bringt Ruhe in den Beschaffungsprozess

Der Wandel zu einem selbst produzierenden Handelsunternehmen hat die Abläufe in der Fertigung in den Fokus gerückt. "Wir sind auf transparente Bestandsführung, kostengünstige Beschaffung und effiziente Ressourcenplanung angewiesen", sagt Category Manager Pfister. Rund 95 Prozent der Aufträge arbeite das Unternehmen auftrags- oder projektbezogen ab. "Mit dem Modul Fertigung von HS haben wir eine Software gefunden, die aufgrund ihrer auftragsgetriebenen Systematik gut zu unserer Struktur und Arbeitsweise passt. Wir erstellen einen Fertigungsauftrag und können durch den perfekten Blick auf die Situation Produktion und Beschaffung effizient steuern." Der Fertigungsauftrag mit der Auftragsbestätigung als Basisbeleg zeige den Handlungsbedarf für den gesamten Beschaf-fungskomplex. Über die Prüffunktionen der Software werde sichergestellt, dass jede benötigte Komponente ausreichend im Bestand vorhanden ist oder fristgerecht beschafft wird. Pfister: "Eine doppelte oder mehrfache Verplanung von ein und derselben Komponente wird verhindert. Eventuelle Stücklistenfehler sind sofort ersichtlich. Zudem lassen sich auch externe Produktionspartner reibungslos und übersichtlich einbinden." Alles in allem gewinne das Unternehmen durch den Einsatz der Fertigungssoftware Ruhe und Übersicht im Beschaffungsprozess, sagt der Category Manager.

Über die Green für Life GmbH
Green for Life (http://greenforlife.eu/) ist ein Handels- und Produktionsunternehmen mit Sitz in Bamberg. Das Sortiment umfasst anwendungsfertige Produkte rund um Aussaat, Anzucht und Gartenpflege, die sich an Kinder und Erwachsene sowie speziell an Heimtierhalter richten. Der Vertrieb erfolgt über rund 500 Händler in zehn europäischen Ländern. Außerdem betreibt das Unternehmen einen Onlineshop. Saisonabhängig beschäftigt Green for Life zeitweilig bis zu 60 Mitarbeiter.

Bildquelle: Green for Life GmbH

Pressekontakt:

HS - Hamburger Software GmbH & Co. KG
Johannes Tenge
Überseering 29 22297 Hamburg
49 40 632 97 344
presse@hamburger-software.de
https://www.hamburger-software.de

Firmenportrait:

HS - Hamburger Software ist mit rund 100.000 Installationen in Deutschland und Österreich einer der führenden deutschen Hersteller betriebswirtschaftlicher Software. Seit 1979 entwickelt und vertreibt HS systemgeprüfte, branchenunabhängige Lösungen für Auftragsbearbeitung, Finanzbuchhaltung und Personalwirtschaft.
Mehr als 26.000 Kunden - vom Kleinbetrieb bis zum Großunternehmen - setzen auf die Erfahrung und die Anwendungen des ERP-Spezialisten. Monatlich werden über 1.000.000 Löhne und Gehälter mit der Software abgerechnet.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.