BorgWarner liefert bedarfsgerecht gesteuertes Verteilergetriebe für Jaguar Land Rover-Fahrzeuge

Veröffentlicht von: TEXT-COM GmbH
Veröffentlicht am: 08.07.2016 12:46
Rubrik: Industrie & Handwerk


BorgWarners kompaktes, leichtes und bedarfsgerecht gesteuertes Verteilergetriebe verbessert Ansprechverhalten und Drehmomentgenauigkeit für zahlreiche Fahrzeuge von Jaguar Land Rover.
(Presseportal openBroadcast) - Auburn Hills, Michigan, 7. Juli 2016 – BorgWarner liefert sein innovatives, präventiv und bedarfsgerecht gesteuertes Verteilergetriebe für mehrere Modelle der Marke Jaguar. Die Allrad (AWD)-Technologie ist zunächst für den neuen Jaguar XF verfügbar und wird von BorgWarner später auch für den Jaguar XE sowie den Crossover F-PACE zur Verfügung gestellt. BorgWarner produziert das AWD-Verteilergetriebe für den Jaguar XF an seinem neuen, energieeffizienten Standort im ungarischen Oroszlány. Jaguar Land Rover ist der erste europäische Automobilhersteller, der BorgWarners fortschrittliche Allrad-Lösung einsetzt.

„Wir freuen uns, die langjährige Kooperation mit Jaguar Land Rover auszubauen, indem wir eine Reihe von Fahrzeugmodellen mit unserem innovativen, präventiven und bedarfsgerecht gesteuerten Verteilergetriebe ausstatten“, sagt Dr. Stefan Demmerle, President und General Manager, BorgWarner PowerDrive Systems. „Unsere hochentwickelte AWD-Lösung hilft unseren Kunden dabei, ihre ambitionierten Ziele hinsichtlich Kraftstoffeffizienz und Gewicht zu erreichen und ermöglicht kürzere Entwicklungszyklen. Zudem bietet das Verteilergetriebe eine ausgezeichnete Fahrdynamik und ein verbessertes Fahrverhalten.“

BorgWarners präventives, bedarfsgerecht gesteuertes Verteilergetriebe ist mit dem Steuerungssystem des Fahrzeugs verbunden. Dieses überwacht Parameter wie Lenkradwinkel, Gaspedalstellung und Raddrehzahl. Zur Optimierung der Allradfunktion übt BorgWarners leichter, patentierter Elektrohydraulik-Aktuator (Centrifugal Electro-Hydraulic, CEH) Druck auf das Kupplungspaket aus und komprimiert es, um das Drehmoment je nach Bedarf zwischen Vorder- und Hinterachse zu verteilen. Das AWD-Verteilergetriebe bietet eine präventive, präzise und geradlinige Kupplungsbetätigung für ein unmittelbares Ansprechverhalten sowie verbesserte Traktions- und Stabilitätskontrolle. Zudem ist es mit BorgWarners HY-VO®-Kettentechnologie ausgestattet, die für hohe Effizienz und dauerhafte Leistungsfähigkeit optimiert ist. Das Verteilergetriebe verfügt darüber hinaus über eine innovative, pumpenlose Konstruktion, bei der die Kette das Schmiermittel von der unteren zur oberen Ölwanne transportiert und so einen verbesserten Kraftstoffverbrauch bietet. BorgWarners kompakte Ketten und Zahnradantriebe ermöglichen einen leichteren Einbau bei anspruchsvollen Bauraumgeometrien und reduzieren das Gesamtgewicht des Fahrzeugs für gesteigerte Leistung und erhöhte Kraftstoffeffizienz.

Über BorgWarner
BorgWarner Inc. (NYSE: BWA) ist ein weltweiter Produktführer im Bereich hochentwickelter Komponenten und Systeme für den Antriebsstrang. Das Unternehmen unterhält Fertigungsstätten und technische Einrichtungen an 74 Standorten in 19 Ländern und entwickelt Produkte zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs, Reduktion von Emissionen und Steigerung der Leistung. Weitere Informationen unter borgwarner.com.

###

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen können vorausschauende Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen, Einschätzungen und Vorhersagen des Managements basieren. Diese vorausschauenden Aussagen können an Begriffen wie beispielsweise "prognostiziert", „erwartet“, „sieht voraus“, „beabsichtigt“, „plant“, „glaubt“, „schätzt", Variationen dieser Begriffe und ähnlichen Ausdrücken erkannt werden. Vorausschauende Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die häufig schwer vorherzusagen sind und im Allgemeinen außerhalb unseres Einflussbereichs liegen. Dies kann dazu führen, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse wesentlich von den angegebenen, vorhergesagten oder in den oder durch die vorausschauenden Aussagen angedeuteten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten gehören: Schwankungen der inländischen oder ausländischen Fahrzeugproduktion; die anhaltende Verwendung von Fremdlieferanten; Schwankungen bei der Nachfrage nach Fahrzeugen, die unsere Produkte enthalten; Veränderungen der allgemeinen wirtschaftliche Lage und andere Risiken, die in den von uns bei der US Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen beschrieben werden, einschließlich die Risikofaktoren, die auf dem zuletzt von uns eingereichten Formular 10-K genannt werden. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren.

Pressekontakt:

Kontakt
Günter Krämer
+49 6352 403-2651

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.