la clé Kosmetik - Die wahrscheinlich letzte Finanzierungsrunde vor dem Börsengang

Veröffentlicht von: wowpromotion
Veröffentlicht am: 11.07.2016 10:16
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - la clé Kosmetik eröffnet flag shops in wichtigen Städten und hat bereits schon in China Fuß gefasst

(NL/4065270061) la clé ist der neue Stern am Himmel der Luxus Kosmetik Produkte. Die BSI Capital Group, ein überaus erfolgreiches mexikanisches Investmentunternehmen, hat bei der jetzt laufenden Kapitalerhöhung bereits 5 Mio. CHF gezeichnet.

Die SWISS COSMECEUTICALS AG hat ihre Kosmetik "la clé" mit einem gigantischen Werbeaufwand von annähernd 10 Mio. Euro innerhalb kürzester Zeit zu einer internationalen Marke gemacht. Mit dem Aufbau von flag shops in den Metropolen der Welt wird die Marke "la clé" manifestiert, und die beiden ersten Läden in Berlin und Hong Kong sind bereits eröffnet.

Bereits im ersten vollen Quartal nach dem Verkaufsstart der Kosmetik "la clé" erreichte die SWISS COSMECEUTICALS AG einen Umsatz von annährend 2 Mio USD, was dafür spricht, dass die Vorarbeit bereits saftige Früchte trägt.

Die Kosmetikindustrie macht derzeit ca. 110 Mrd USD Umsatz. In den aufstrebenden Regionen Asien und Lateinamerika boomt die Wirtschaft, und fast alle werden in recht kurzer Zeit mehr Geld zur freien Verfügung haben. Schätzungen gehen davon aus, dass in den nächsten Jahren über 400 Millionen ihr persönliches Einkommen soweit steigern, dass sie sich auch Luxusprodukte leisten wollen. 400 Millionen potentielle NEU-Kunden in den nächsten Jahren - das ist die Zielgruppe der SWISS COSMECEUTICALS AG

Der Verwaltungsratspräsident Jean-Paul Pavlovic macht dabei folgende Rechnung auf:
Eine durchschnittliche Konsumentin nutzt eine 50ml Gesichtspflege 6 Wochen lang. Das sind rund 9 Käufe im Jahr. Bei 100 USD pro Produkt sind das 900 USD Umsatz und bei 400 Millionen neuen Kunden sind das potentielle 360 Mrd. USD Umsatz.

Die Kosmetik "la clé" hat das Image einer Luxusmarke, aber bewegt sich auf dem Preisniveau des bezahlbaren Luxus mit knapp unter $100 pro Produkt. Erklärtes Ziel ist es also, den aufstrebenden Besserverdienenden den Einstieg in die Luxuskosmetik finanziell zu ermöglichen und sich dabei natürlich ein großes Stück vom Kuchen mit 360 Mrd USD Sahnefüllung abzuschneiden.

Auch die SWISS COSMECEUTICALS AG setzt auf den Direktvertrieb, allerdings mit besonderen Akzenten. Um deutlich höherer Umsatz zu erreichen, wird die Kosmetikserie "la clé" über ein friends-to-friends Modell vertrieben, denn Frauen kaufen am liebsten von ihrer besten Freundin. Die Empfehlung der Freundin setzt Kaufsignale, weil Vertrauen den Umsatz beflügelt. Bestellt wird über das Internet und durch Logistikunternehmen ist der Versand weltweit innerhalb von 1 bis 2 Tagen gewährleistet.

Der Direktvertriebschef der SWISS COSMECEUTICALS AG hat über 10 Jahre lang 17.000 Verkäuferinnen auf der ganzen Welt aufgebaut, Luxusprodukte verkauft und pro Jahr 1,7 Mrd. Umsatz erzielt. Die Macher von SWISS COSMECEUTICALS AG wissen also, wovon sie sprechen.

Schnelligkeit ist Trumpf, denn jetzt geht es darum, in allen wichtigen Ländern, insbesondere in China, gleichzeitig präsent zu sein. Die Gründerfamilie unterhält beste geschäftlichen Beziehung nach China, und in Hong Kong ist bereits das Headquarter im asiatischen Raum für la clá´ installiert worden.

Je schneller wichtige Positionen in Asien und Latein Amerika besetzt werden, desto schneller ist das Wachstum des Unternehmens und desto höher der Gewinn für die Aktionäre des Unternehmens.

Der Kurs der Aktie der SWISS COSMECEUTICALS AG ist von mehreren Wirtschaftsprüfern taxiert worden. Außerbörslich wird die Aktien derzeit mit 111,11 CHF gehandelt.

Bei einem Börsengang, wie ihn andere Kosmetikfirmen wie SK-II oder La Prairie hatten, kann ein Aktienkurs an der Börse in der Spannbreite von 1000 bis 3000 Euro ausgegangen werden. Wer jetzt Aktien kauft, kann damit sein Geld verzehnfachen oder sogar verdreißigfachen.

Die BSI Capital Group, ein überaus erfolgreiches mexikanisches Investmentunternehmen, hat bei der jetzt laufenden Kapitalerhöhung bereits 5 Mio. CHF gezeichnet. Das sind gute Vorzeichen, denn wenn eine Investmentgesellschaft die SWISS COSMECEUTICALS AG auf Herz und Nieren gecheckt und dann Aktien gezeichnet hat, kann man als Anleger ruhiger schlafen.

Es können noch 2,5 Mio Aktien aus der laufenden Kapitalerhöhung übernommen werden. Wir empfehlen Ihnen, sich diese Aktie näher anzuschauen, denn alle Vorzeichen stehen auf "grün". Mehr Informationen erhalten Sie auf <a href="htttp://xtraboerse.com" title="htttp://xtraboerse.com">htttp://xtraboerse.com</a>

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der <a href="http://xtraboerse.com" title="http://xtraboerse.com">http://xtraboerse.com</a> und <a href="http://easyrusinvest.com" title="http://easyrusinvest.com">http://easyrusinvest.com</a> Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und <a href="http://xtraboerse.com" title="http://xtraboerse.com">http://xtraboerse.com</a> bzw. <a href="http://easyrusinvest.com" title="http://easyrusinvest.com">http://easyrusinvest.com</a> ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Pressekontakt:

wowpromotion
Peter Müller
Ackerstr. 13 10115 Berlin
-
pm@easyrusinvest.com
http://easyrusinvst.com

Firmenportrait:

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.