Zumtobel Lichtlösung lässt Kunst im neuen Licht erstrahlen

Veröffentlicht von: Zumtobel Group AG
Veröffentlicht am: 11.07.2016 11:40
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Das Zumtobel Lichtsystem LUXMATE LITENET mit den IYON Tunable White-Strahlern lässt die Werke von Rodin im hoteleigenen Museum strahlen.

Rechtzeitig zum 175. Jahrestag der Geburt des berühmten französischen Bildhauers Rodin wurde nach 3 Jahren Renovierung das Hotel Biron in Paris wiedereröffnet. Das Zumtobel Lichtsystem LUXMATE LITENET mit den IYON Tunable White-Strahlern lässt die Werke von Rodin im hoteleigenen Museum strahlen.

Zumtobel Lichtlösung passt sich an Jahreszeit an

Dank der hohen CRI-Klasse 90 und der kompakten Form des Zumtobel Strahlers IYON LED ist er für die Beleuchtung der Kunst optimal. Die Tridonic TALEXXengine SLE PREMIUM und die Mischung aus roten und weißen LEDs sorgen für eine außerordentlich hochwertige spektrale Verteilung. Das Lichtmanagementprogramm wurde so konfiguriert, dass es verschiedene Szenarien für jeden Strahler enthält. So kann jeder Strahler vom Leuchtenhersteller Zumtobel je nach Kunstobjekt, Jahreszeit (Sommer oder Winter) und Tageszeit (Nachmittag oder Abend) verschieden eingestellt werden.

Leuchtenhersteller Zumtobel berücksichtigt Schwankungen des Tageslichts

Die Strahler der Zumtobel Lichtlösung unterscheiden sich zunächst alle in ihrer Strahlungsstärke und etwa die Hälfte davon auch im Hinblick auf die Farbtemperatur. Schwankungen des Tageslichts können berücksichtigt und zugleich die Kontraste auf den Kunstwerken gewahrt werden. Dank der wohlüberlegten Planung und innovativer Technologie der Zumtobel Lichtlösungen war es möglich, das Verhältnis zwischen Tageslicht und künstlichem Licht aufrechtzuerhalten. "Diese Art von Lichtdesign wurde hier erstmals in einem Museum umgesetzt. Die Lichtgestaltung spielte bei den Planungen für das neue Rodin-Museum eine herausragende Rolle. Sie war einer der Grundwerte des museografischen Projekts und ist für die richtige Darstellung der Skulpturen und das Spiel mit Volumina von entscheidender Bedeutung", kommentiert Architekt Dominique Brard vom Atelier de l"le.

Weitere Informationen zu Zumtobel finden Sie unter http://www.zumtobel.com/
Weitere Fakten zu Zumtobel sind unter folgenden Link zu finden: http://www.zumtobel.com/com-de/unternehmen.html
Hintergrundinformationen zum Museum sind hier zu finden: http://www.musee-rodin.fr/en/museum/musee-rodin-paris/hotel-biron

Pressekontakt:

Zumtobel Group AG
Astrid Kühn-Ulrich
Schweizerstrasse 30 6850 Dornbirn
+43 (0) 5572 509 1570
astrid.kuehn@zumtobelgroup.com
www.zumtobelgroup.com

Firmenportrait:

Die Zumtobel Group ist ein internationaler Lichtkonzern und führend im Bereich der innovativen Lichtlösungen und Lichtkomponenten. Mit ihren drei international etablierten Marken Thorn, Tridonic und Zumtobel sowie den beiden kleineren Marken acdc und Reiss bietet die Unternehmensgruppe ihren Kunden in aller Welt ein umfassendes Produkt- und Serviceangebot. Im Leuchtengeschäft ist das Unternehmen mit den Marken Thorn, Zumtobel und acdc europäischer Marktführer. Über die Marke Reiss besteht außerdem ein OEM-Geschäft für Leuchten höherer Schutzart. Mit der Komponentenmarke Tridonic nimmt der Konzern in der Herstellung von Hard- und Software für Beleuchtungssysteme (LED-Lichtquellen, LED-Driver, Sensoren und Lichtmanagement) eine weltweit führende Rolle ein. Die Unternehmensgruppe ist an der Wiener Börse (ATX) notiert und beschäftigte zum Bilanzstichtag 30.04.2015 7.234 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014/15 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 1.312,6 Mio Euro. Sitz des Konzerns ist Dornbirn, Vorarlberg (Österreich). Weitere Informationen unter www.zumtobelgroup.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.