Individuelle Treppe aus Eschenholz und Edelstahl prägt das Raumkonzept

Veröffentlicht von: STREGER Massivholztreppen GmbH
Veröffentlicht am: 11.07.2016 13:11
Rubrik: Handel & Wirtschaft


Modern, aber nicht kühl: Eine weiße Lasierung der Stufen erhält optisch die natürliche Maserung des Eschenholzes. Der individuell angemischte Farbton ist auf den neu verlegten Bodenbelag abgestimmt. (Foto: epr/STREGER)
(Presseportal openBroadcast) - Krüden, 11.07.2016. Wer renoviert, der möchte neue Akzente setzen. Decke, Wand und Boden sollen ein harmonisches Wohngefühl ausstrahlen. Bei der Neugestaltung von Flur und Eingangsbereich rückt schnell auch die Treppenanlage in den Fokus der Planungen. Denn die Treppe hat sich längst zu einem wichtigen Teil der Wohnraumästhetik entwickelt.

Wenn Bauherren renovieren möchten diese häufig auch ihre eigenen Vorstellungen umsetzen. Die neue halb aufgesattelte, gerade Holztreppe der Firma STREGER ist ein gutes Beispiel für gute Zusammenarbeit mit dem Bauherrn. Als die Flurrenovierung anstand, stellten die Hausbesitzer fest: „Wir wollten eine moderne Gestaltung und uns gefiel unsere alte Eichentreppe nicht mehr. Wir wünschten uns etwas, das besser zu unserem Lebensgefühl und Einrichtungsstil passt.“ Ganz klar: Es wurde Zeit für Neues! Modern sollte die neue Treppe sein, aber nicht kühl wirken. So entstand eine maßgeschneiderte Treppe, die der Kunde gemeinsam mit dem Fachplaner von STREGER entwickelte.

Durch die Kombination aus natürlichem Holz der Esche und puristischem Edelstahl entstand eine Treppenanlage die Wärme und Modernität zugleich ausstrahlt. Die ersten beiden Treppenstufen wurden mit einer gebogenen Vorderkante gestaltet, der weiß endlackierte Handlauf endet mit einer eleganten 180 Grad Drehung.

Das Gesamtbild des Raumes wirkt durch die weiße Lasierung, bei der die Maserung des Eschenholzes durchscheint besonders harmonisc. Der eigens angemischte milchige Grauton wurde auf die Farbgebung des frisch verlegten Bodenbelages abgestimmt. Fünf in die Wand eingelassene Leuchten spiegeln die Edelstahl-Optik des Relinggeländers wider. „Es entsteht ein schönes Licht, das wir gerne als Flurbeleuchtung nutzen“, erzählt der zufriedene Bauherr.

Das Ergebnis: Dank STREGER entstand eine ästhetische Lösung, in deren professionelle Planung und Umsetzung alle Kundenwünsche einflossen.

Weitere Informationen unter www.streger.de.


Wangentreppen von STREGER

Pressekontakt:

STREGER® Massivholztreppen GmbH
Hauptstrasse 73
D-39615 Aland OT Krüden

Telefon: 03 93 86-54 216
Telefax: 03 93 86-91 131

Internet: www.streger.de



Presse:
Tobias Ott
Theaterstr. 10
95028 Hof

Telefon: 0 92 81-784 156
Internet: www.tobiasott.de

Firmenportrait:

Der Grundstein für die Erfolgsmarke STREGER® ist 1993 in der Altmark (Sachsen-Anhalt) gelegt worden. Binnen kurzer Zeit hat sich der Massivholztreppen-Anbieter unter den Branchenführern etabliert. Heute bietet STREGER® seine Produkte und Dienstleistungen bundesweit an und greift dabei auf ein Netz von rund 300 Montage- und Service-Partnern zurück.

Das Repertoire umfasst Wangen-, Systemwangen-, Tragbolzen-, Spindel- und Raumspartreppen. Es richtet sich sowohl an Wiederverkäufer als auch an den privaten „Häuslebauer“. Bereits 8.000 Bauherren haben sich für STREGER®-Treppen entschieden. Über die branchenübliche Palette hinaus rekonstruiert das Unternehmen historische Holztreppen.

Die Massivholztreppen von STREGER® entstehen mit moderner Technik. Dennoch wird jede Einzelne nach den Wünschen des Kunden „maßgeschneidert“. Handwerklich begabten Kunden ermöglicht STREGER® die kostengünstige Eigenmontage durch das Anliefern in nummerierten Einzelteilen.

Ein schonender Umgang mit Holz ist für STREGER® selbstverständlich: Der nachwachsende Rohstoff wird auf dem deutschen Markt von verantwortungsbewussten Händlern erworben. Tropenhölzer werden nur auf ausdrücklichen Kundenwunsch verarbeitet.

STREGER® gehört zu den Ersten der Branche, deren Tragbolzentreppen neben der baurechtlichen Zulassung auch die „Europäisch Technische Zulassung“ (ETA) erhalten haben. Auf jede Massivholztreppe gibt das Unternehmen fünf Jahre Garantie. Was STREGER® seinen Kunden aber eigentlich bietet, drückt das Motto des Unternehmens aus: „Stufen fürs Leben“.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.