Ziel: 30.000 Meter - SRH Hochschule Hamm in der Stratosphäre

Veröffentlicht von: SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm
Veröffentlicht am: 12.07.2016 14:08
Rubrik: Wissenschaft & Forschung


Die Vorbereitungen am frühen Morgen verliefen gut - Foto: SRH
(Presseportal openBroadcast) - Freitag, der 24. Juni 2016, war der Tag auf den die Studierenden und SchülerInnen aus dem Projekt „SRH & MGH in der Stratosphäre“ seit 2 Monaten gewartet haben. Nachdem alle Vorbereitungen erfolgreich getroffen waren, konnte es um 5:58 Uhr endlich losgehen. „Bamm!“ trat seine Reise in die Stratosphäre an.

Nachdem „Jon Doe“ es im Vorjahr auf stolze 28.000 Meter Höhe brachte, wollte das Team ihren eigenen Rekord diesmal toppen. Doch obwohl die Wetterkarten schon tagelang studiert wurden, der Start sogar aufgrund schlechter Wetterbedingungen um eine Woche verschoben wurde und die Vorhersagen für den Tag vielversprechend waren, nahm die Reise ein unerwartet schnelles Ende. Um 9:43 Uhr erhielt das Team die erste Nachricht vom GPS-Tracker, das heißt die Kapsel ist sicher gelandet. Die Koordinaten führten das Team auf ein Feld in Diepholz. Schon von weitem fiel dem Team auf, dass der Ballon nicht aufzufinden war. Die Schnur zwischen Ballon und Fallschirm, welcher die Kapsel sicher zu Boden brachte, schien geschmolzen. Die ersten Auswertungen des Daten- und Bildmaterials brachten dann die traurige Gewissheit, „Bamm!“ hatte nur eine Höhe von 8.000 Metern erreicht. Aus dem Bildmaterial lässt sich entnehmen, dass der Ballon mehrere Minuten bis fast eine Stunde in einer Gewitterwolke fest hing. Nach ca. 90 Minuten Steigzeit ging die Reise für „Bamm!“ wieder zurück zum Boden. Grund hierfür war ein Blitz, der sich in der Wolke entwickelte und die Verbindung zwischen Ballon und Fallschirm trennte. Die technische Konstruktion zur Stabilisierung der Kapsel führte erfolgreich dazu, die Rotation auf den Videoaufnahmen zu mindern. Obwohl die gewünschte Höhe diesmal nicht erreicht werden konnte, kann das Team interessante Daten aus dem „Blitzschlag“ in einer 8000 Meter hohen Wolke auswerten.

Das Projekt "SRH und MGH in der Stratosphäre" wird unterstützt durch folgende Unternehmen: die Kopfsprünge, Sparkasse Hamm, Veemotion, Solarworld, Autohaus Potthoff und Hinrichs. Gefördert wird dieses Projekt durch die Wirtschaftsförderung Hamm und ZDI Zentrum Hamm. Mit finanzieller Unterstützung durch die Bundesagentur für Arbeit und dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen.


Offizieller Imagefilm der SRH Hochschule Hamm

Pressekontakt:

SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm
Andre Hellweg (Marketingreferent)
Platz der deutschen Einheit 1
59065 Hamm

Tel.: 02381/9291-121
Fax: 02381/9291-199
Mail: studienberatung@fh-hamm.srh.de
Internet: www.fh-hamm.de

Firmenportrait:

Die Hochschule bildet Wirtschaftsingenieure in den Zukunftsbranchen Logistik und Energie und Führungskräfte im Bereich Betriebswirtschaft und Management aus. Auf akademisch höchstem Niveau vermittelt die SRH Hochschule praxisnah technisch-naturwissenschaftliche und wirtschaftlich-sozialwissenschaftliche Inhalte. Sie werden gemeinsam mit vielen Partnern aus der Wirtschaft entwickelt. Durch eine kontinuierliche Anpassung der Lehrinhalte an die sich wechselnden Umstände der Wirtschaftszweige, gewährleistet die Hochschule ihren Absolventen hervorragende Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.