AccorHotels übernimmt globale Luxusmarken Fairmont, Raffles und Swissôtel

Veröffentlicht von: AccorHotels Germany
Veröffentlicht am: 12.07.2016 15:16
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) -

(Mynewsdesk) und zählt somit zu den Marktführern in der Luxushotellerie.

Nach der Zustimmung der Aktionäre bei der Hauptversammlung am 12. Juli 2016 verkündet die AccorHotels Gruppe (http://www.accorhotels-group.com/en/home-germany.html) offiziell die Übernahme der FRHI Hotels & Resorts (FRHI) mit deren drei prestigeträchtigen Luxushotelmarken Fairmont, Raffles und Swissôtel. Durch die Übernahme dieser drei außergewöhnlichen Marken positioniert sich AccorHotels als Marktführer im globalen Luxushotelmarkt, vergrößert sein Wachstumspotenzial sowie seine Profitabilität und erweitert signifikant seine Präsenz in Nordamerika, dem weltgrößten und einflussreichsten Verbrauchermarkt.

?Heute ist ein bedeutender Tag für unser Unternehmen. Die Übernahme dieser drei renommierten Luxusmarken ist ein historischer Meilenstein für AccorHotels. Sie eröffnet uns großartige Wachstumsperspektiven, steigert unsere internationale Präsenz in unerwartete Höhen und schafft eine langfristige Wertschöpfung?, sagt Sébastien Bazin, Chairman und CEO von AccorHotels.

Zum globalen AccorHotels Netzwerk gehören nun weltweit angesehene Marken, unter deren Management viele namenhafte und historische Hotels in strategisch wichtigen Städten rund um den Globus stehen. Dazu zählen unter anderem: The Savoy in London, Raffles Singapore, Fairmont San Francisco, The Plaza in New York, Fairmont Le Château Frontenac in Quebec City sowie Le Royal Monceau Raffles Paris.

Die Kombination aus der langen Erfolgsgeschichte von FRHI im Luxushotelmanagement und ?marketing mit der globalen operativen Plattform, der starken Kundenbindung sowie der branchenführenden digitalen Kompetenz von AccorHotels ist die ideale Voraussetzung, um ein Maximum an Gewinn und Wachstumspotenzial über alle Marktsegmente hinweg zu erreichen.

?Wir verpflichten uns weiterhin, unseren Gästen beispiellosen Service und unseren Aktionären und Hoteleigentümern zugleich hohe Kapitalrenditen zu gewähren?, ergänzt Bazin. ?Indem wir die operativen Synergien zwischen FRHI und AccorHotels bestmöglich nutzen, verfügen wir über die ideale Ausgangslage, um das Wachstum unserer Luxusmarken zu beschleunigen und unseren Gästen eine noch interessantere Auswahl an Hotels und Destinationen zu bieten.?



Chris Cahill neuer CEO Luxury Brands

Im Zuge der Akquisition und AccorHotels-Strategie, das eigene Luxus- und Upscale-Geschäft zu stärken, gibt das Unternehmen die Ernennung von Chris Cahill als CEO Luxury Brands bekannt. In dieser neu geschaffenen Position leitet Cahill den FRHI-Integrationsprozess und zeichnet für das strategische und globale Management der AccorHotels Luxusmarken verantwortlich. Zudem wird Cahill Mitglied im AccorHotels Executive Committee. Die neue Struktur wird die Marken Raffles, Fairmont, Sofitel Legend, SO Sofitel, Sofitel, MGallery by Sofitel, Pullman und Swissôtel beinhalten.

Cahill war bereits für viele erfolgreiche Markeneingliederungen verantworlich, kennt sich im Multi-Brand Management aus und verfügt über einen breiten Hintergrund im Management, Sales und Marketing von Luxusmarken. Er blickt auf über 30 Jahre Erfahrung in der Hotelbranche zurück, darunter 19 Jahre bei FRHI sowie Vorgängerunternehmen. Zuvor hatte Cahill die Funktion als Executive Vice President Global Operations bei Las Vegas Sands Corp. inne. Cahill ist somit die Idealbesetzung für die Integration von Fairmont, Raffles und Swissôtel in das AccorHotels Portfolio und wird das Wachstum der AccorHotels Luxusmarken sicherstellen.



Übernahmedetails

Mit der Zustimmung der Aktionäre bei der Hauptversammlung am 12. Juli 2016 erhält die Qatar Investment Authority (QIA) und die Kingdom Holding Company (KHC) aus Saudi Arabien 840 Millionen $ (768 Millionen ?) in bar sowie 46,7 Millionen AccorHotels Aktien als Gegenleistung für die FRHI Anteile. Durch die Transaktion halten QIA und KHC 10,4 % bzw. 5,8 % der AccorHotels Kapitalanteile. Ali Bouzarif und Aziz Aluthman Fakhroo von QIA und Sarmad Zok von KHC werden Mitglieder des AccorHotels Board of Directors.

AccorHotels rechnet durch die Markeneingliederung, die Maximierung der Hotelerträge, die gesteigerte Effizienz der Marketing-, Verkaufs- und Distributionskanäle sowie der Optimierung von Kosten mit Synergie-Effekten in Höhe von circa 65 Millionen ?. Signifikante Verbesserungen ergeben sich zudem im Bereich des Kundendatenstamms dank der Integration der FRHI Kundendaten, mitunter drei Millionen Treueprogramm-Mitglieder (75 % davon aus Nordamerika).

Die überwiegende Mehrheit der 154 Fairmont, Raffles und Swissôtel Hotels und Resorts (davon befinden sich 40 in der Entwicklung) mit insgesamt 56.000 Zimmer in 34 Ländern und fünf Kontinenten operiert unter Langzeit-Managementverträgen mit einer Durchschnittslaufzeit von fast 30 Jahren. Sechs Hotels sind geleast, eines in Eigentum. Die Marken Fairmont, Raffles und Swissôtel beschäftigen weltweit mehr als 45.000 Mitarbeiter.




FRHI-Hotels in Deutschland:

* Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg
* Swissotel Bremen
* Swissotel Berlin am Kurfürstendamm
* Swissotel Dresden am Schloss
* Swissotel Düsseldorf Neuss



Wichtige Haftungsausschlüsse:

Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die der Natur nach Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen auf vernünftigen Annahmen basieren, sind solche Aussagen keine Garantie für die zukünftige Performance.


Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/accorhotels-deutschland/pressreleases/accorhotels-uebernimmt-globale-luxusmarken-fairmont-raffles-und-swissotel-1474559) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AccorHotels Germany (http://www.mynewsdesk.com/de/accorhotels-deutschland).

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://shortpr.com/7nz8et" title="http://shortpr.com/7nz8et">http://shortpr.com/7nz8et</a>

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://www.themenportal.de/reise/accorhotels-uebernimmt-globale-luxusmarken-fairmont-raffles-und-swiss-tel-30206" title="http://www.themenportal.de/reise/accorhotels-uebernimmt-globale-luxusmarken-fairmont-raffles-und-swiss-tel-30206">http://www.themenportal.de/reise/accorhotels-uebernimmt-globale-luxusmarken-fairmont-raffles-und-swiss-tel-30206</a>

Pressekontakt:

AccorHotels Germany
Liv Böing
Hanns-Schwindt Straße 2 81829 München
+49 89 630 02 563
newsroomCE@accor.com
http://shortpr.com/7nz8et

Firmenportrait:

AccorHotels ist eine weltweit führende Reise- und Lifestylegruppe sowie digitaler Innovator und bietet einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.000 Hotels, Resorts und Residences, sowie mehr als 2.500 der exklusivsten Privatwohnungen. Mit seiner doppelten Kompetenz als Investor (HotelInvest) und Hotelbetreiber (HotelServices) ist AccorHotels in 95 Ländern vertreten. Das Portfolio umfasst internationale Luxusmarken wie Raffles: http://www.raffles.com/, Fairmont: http://www.fairmont.de/, Sofitel Legend: http://www.sofitel-legend.com/en/, SO Sofitel: http://www.sofitel.com/gb/luxury-hotel-experience/so-sofitel.shtml, Sofitel: http://www.sofitel.com/de/home/index.shtml, onefinestay: http://www.onefinestay.com/, MGallery by Sofitel: http://www.sofitel.com/gb/luxury-hotel-experience/mgallery-by-sofitel.shtml, Pullman: http://www.pullmanhotels.com/de/home/index.shtml und Swissôtel: http://www.swissotel.de/; die bekannten Midscale- und Boutique-Marken Novotel: http://www.novotel.com/de/deutschland/index.shtml, Mercure: http://www.mercure.com/de/deutschland/index.shtml, Mama Shelter: http://www.mamashelter.com/en/ und Adagio: http://www.adagio-city.com/gb/home/index.shtml; die gefragten Economy-Marken wie ibis: http://www.ibis.com/de/deutschland/index.shtml, ibis Styles: http://www.ibis.com/de/deutschland/index.shtml, ibis budget: http://www.ibis.com/de/deutschland/index.shtml und die regionalen Marken Grand Mercure, The Sebel und hotelF1: http://www.hotelf1.com/gb/home/index.shtml.

Mit der unvergleichlichen Markenkollektion und reichen Geschichte über fünf Jahrzehnte gibt AccorHotels mit seinem globalen Team, bestehend aus über 240.000 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, ein vorbehaltsloses Versprechen: Feel Welcome. Dabei hat jeder Gast Zugang zum renommierten Treueprogramm Le Club AccorHotels: http://www.accorhotels.com/de/leclub/index-no-connect.shtml.

AccorHotels zeichnet sich an den jeweiligen Standorten durch sein gesellschaftliches Engagement und nachhaltiges Planen sowie sein solidarisches Verhalten im Rahmen des umfangreichen Programms PLANET 21: http://www.accorhotels.com/de/sustainable-development/index.shtml aus. Das Programm vereint Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Gäste und Partner im Bestreben nach nachhaltigem Wachstum.

Accor SA ist an der Euronext in Paris (Code ISIN: FR0000120404) und am OTC-Markt in den USA (Code ACRFY) notiert.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.