Diplom-Psychologe Torsten Wulff zur Rolle der eigenen Vergangenheit in der Familienberatung

Veröffentlicht von: Dipl.-Psychologe Torsten Wulff
Veröffentlicht am: 13.07.2016 10:52
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - In seiner Praxis in Quickborn berät der Psychologe Torsten Wulff einen Vater zum Umgang mit dem rebellierenden Sohn. Schnell wird klar, dass die Kindheit des Mannes nicht unerheblich dessen Umgang mit seinen eigenen Kindern geprägt hat.

Gerade Hilfesuchende, die der professionellen Unterstützung durch einen Psychologen wie Torsten Wulff erst einmal skeptisch gegenüberstehen, stellen sich unter der Beratung vor allem eines vor: ausführliche Gespräche über die eigene Kindheit und das Verhältnis zu den Eltern. Damit haben Sie nicht immer unrecht, gleichzeitig lohnt es sich, die eigenen Zweifel zu überdenken. Erfahrungen aus der Kindheit sind tatsächlich in vielen Fällen prägend. Wer nicht nur gegen Symptome vorgehen möchte, sondern sich aktiv mit deren Ursachen auseinandersetzen will, muss daher bereit sein, sich zurück in die eigene Vergangenheit zu begeben.

Ein Beispiel aus der Praxis von Torsten Wulff in Quickborn ist Herr Z., der wegen des Betragens seines Sohns Fabian zu ihm kam. Auch Herr Z. glaubte längere Zeit nicht, dass eine Familienberatung durch einen Psychologen oder Coach etwas bewirken kann. Erst als die Situation mit Fabian eskalierte und der Junge wegen Vandalismus von der Schule verwiesen wurde, erklärte Herr Z. sich schließlich bereit, Torsten Wulff als neutrale Instanz hinzuzuziehen – alleine kamen er und seine Frau einfach nicht weiter. Schon vor dem Gespräch fürchtete Herr Z., dass auch seine eigene Kindheit und damit viele schmerzvolle Erfahrungen in der Sitzung thematisiert werden würden. Für den Psychologen führte jedoch kein Weg daran vorbei, denn: „Sie [Anmerk.: die Erfahrungen] werden einen Grundstein für einen Erziehungsstil gelegt haben, der – wie mir scheint - nicht in allen Punkten geeignet ist, seine Erziehungsgrundsätze umzusetzen.“. Herr Z. wollte eigentlich alles besser machen als die eigenen Eltern, gleichzeitig übernahm er aber bestimmte Verhaltensmuster von ihnen, die zu den Auseinandersetzungen mit Fabian führten.

Erst als er in der Quickborner Praxis zum Erzählen aufgefordert wurde, gelang es ihm schließlich, selbst zu erkennen, in welchen Bereichen er seinem Stiefvater ähnelt – und dass sein eigener Sohn so reagiert, wie er selbst als Jugendlicher. Auch wenn Herr Z., anders als der Stiefvater, nicht gewalttätig ist, übernahm er doch von seinen Eltern das fehlende Vertrauen in die Fähigkeiten des Kindes. Erst nachdem ihm der Zusammenhang deutlich wurde, änderte Herr Z. seine Einstellung. Er begann darauf zu vertrauen, dass sein eigener Sohn mit vierzehn durchaus in der Lage war, sein eigenes Leben zu führen – ohne dass Herr Z. ihn ständig kontrollieren und betreuen muss. Fabian dankte es ihm, indem er in der Familie wieder umgänglicher wurde und auch seine schulischen Leistungen verbesserte. Eine bloße Verhaltenstherapie hätte das Problem womöglich nur vorrübergehend gelöst. Das Gespräch mit Torsten Wulff dagegen, über die eigenen Erfahrungen und Erwartungen, erwies sich als Schlüssel zu größeren Veränderungen: bei der eigenen Einstellung, den Regeln innerhalb der Familie und sogar im Umgang der Eltern miteinander.

Wenn Sie sich für weitere Fallbeispiele aus der Praxis von Torsten Wulff interessieren oder neue Impulse für Ihre eigene Situation suchen, besuchen Sie den Blog www.torstenwulff.net


Dipl.-Psychologe Torsten Wulff

Mehr als zwei Jahrzehnte lang tiefenpsychologisch ausgerichteter Psychotherapeut in eigener Praxis, systemischer Paar- und Familientherapeut und seit einigen Jahren Business Coach, Berater und Supervisor für Führungskräfte und Unternehmer.

Pressekontakt:

Dipl.-Psychologe Torsten Wulff
Business Coach, Berater
Hohenstaufenstraße 4
10781 Berlin

Telefon: 0170 3080 738
E-Mail: t.wulff@dercoach.de
Internet: www.torstenwulff.com

Firmenportrait:

Dipl.-Psychologe Torsten Wulff
Business Coach, Berater
Hohenstaufenstraße 4
10781 Berlin

Telefon: 0170 3080 738
E-Mail: t.wulff@dercoach.de
Internet: www.torstenwulff.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.