„Eat a Rainbow“: Bunt durch den Tag mit heimischem Obst und Gemüse

Veröffentlicht von: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse
Veröffentlicht am: 13.07.2016 17:45
Rubrik: Freizeit & Hobby


Eat a rainbow
(Presseportal openBroadcast) - Berlin, 16. Juni 2016. Morgens ein Smoothie aus roten Beeren, mittags grüne Zucchini auf Bandnudeln und abends gefüllte, gelbe Paprika: Bunte Speisen verbessern nicht nur die Laune, sondern auch die Gesundheit. Denn wer zu jeder Tageszeit ein Stück des kulinarischen Regenbogens genießt, nimmt den Tag über viele wichtige Nährstoffe zu sich. Die Bundesvereinigung der Erzeuger-organisationen Obst und Gemüse e.V. (BVEO) hat die besten Rezepte für den Tag zusammengestellt, mit denen Farbe auf den Teller kommt.

Roter Frischekick am Morgen
Das erste Stückchen Regenbogen des Tages ist ein leckerer Wachmacher in rot. Denn mit einem erfrischenden Erdbeer-Rhabarber-Smoothie lässt es sich vitaminreich in den Tag starten. Dazu Rhabarber schälen und bei den Erdbeeren den Strunk entfernen. Anschließend beides waschen und in kleine Stücke schneiden. Danach alles zusammen in einen Mixer geben und pürieren. Der Erdbeer-Rhabarber-Smoothie sorgt nicht nur für einen leckeren Start in den Tag – er versorgt den Körper auch mit einer ganzen Menge an Nährstoffen. Denn rote Früchte wie Erdbeeren enthalten den Pflanzenfarbstoff Lycopin, der den Früchten ihre rote Farbe verleiht. Der Verzehr von Lycopin beugt Herz-Kreislauferkrankungen vor und verlangsamt die Alterung von Haut und Zellen.

Grüne Welle am Mittag
Weiter entlang des Regenbogens geht es mit sattem Grün für die Mittagsstunden. Denn die Farbe Grün steht für Vitalität – und genau diese kann der Verzehr von grünem Gemüse steigern. Der in Zucchini, Gurke und Co. enthaltene Pflanzen-farbstoff Chlorophyll hat eine entschlackende Wirkung und unterstützt den Aufbau neuer Blutzellen. Auch grüne Kräuter wie Basilikum punkten mit diesem Detox-Effekt. Es gilt: Je größer der Anteil an Chlorophyll im Gemüse, desto höher sein gesundheitlicher Nutzen. Eine Zubereitungsidee für grünen Genuss sind Bandnudeln mit einer frischen Zucchini-Soße. Während die grünen Bandnudeln kochen, die Zucchini waschen, in dünne Scheiben schneiden und in Öl anbraten. Anschließend etwas Butter hinzugeben, schmelzen lassen und das Ganze mit Wasser ablöschen. Die Soße mit Salz, Pfeffer und frischem Basilikum abschmecken. Bandnudeln auf einem Teller anrichten, Soße drüber und fertig ist das grüne Mittagessen.

Blaupause – eiskalter Snack für zwischendurch
Nach der warmen Mittagsmahlzeit erfrischt Blau Kopf, Geist und Magen. Die kühlste Farbe des Regenbogens sorgt in Form eines leckeren Heidelbeer-Eis für Abkühlung an heißen Sommertagen. Diese Leckerei ist leicht zuzubereiten und gibt dem Körper einen Vitaminkick. Dafür einfach Heidelbeeren mit Zucker zu einem Fruchtpüree mixen. Eigelb und Vanillezucker in einer Schüssel cremig rühren und anschließend mit aufgeschlagener Sahne, Milch und den Früchten vermengen. Danach die Masse in die Eismaschine geben – fertig ist die gesunde Erfrischung. Bläuliche Gemüse- und Obstsorten sind reich an Anthocyanen. Diese halten die Blutgefäße jung und besitzen außerdem eine entzündungshemmende Wirkung.

Gelber Sonnenschein am Abend
Zum Abschluss des bunten Tages kommt zum Abendessen etwas Gelbes auf den Teller. Gelbes Gemüse enthält Carotinoide, die das Immunsystem stärken und den Stoffwechsel anregen. Gefüllte Paprika eignen sich hervorragend, um Carotinoide aufzunehmen. Dazu die gelben Schoten waschen, halbieren und entkernen. Für die Füllung Schafskäse zerbröseln und mit Salz, Pfeffer und Knoblauch abschmecken. Danach die Masse mit Olivenöl verrühren und in die Paprikahälften füllen. Anschließend entweder im Backofen backen oder auf den Grill legen – fertig ist der kulinarische Regenbogen.

Rezept-Tipp: Gefüllte Champignons mit Tomaten, gelber Paprika und Erbsen

4 Personen
Stufe: leicht
Zubereitungszeit: 20 min
Garzeit: ca. 20 min


Zutaten:
100 g Erbsen (TK oder frisch)
12 große Champignons, ca. 600 g
1 gelbe Paprikaschote
2 Tomaten
1 EL Sesamsamen
150 g Frischkäse
2 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
2 EL frisch gehackte Kräuter,
z. B. Petersilie, Schnittlauch, Basilikum
2-3 EL Olivenöl
Nährwerte pro Portion:
Kcal: 300
kJ: 1255
EW: 14,3 g
KH: 8 g
F: 22 g
BE: 0,5
Chol.: 32 mg
Bst.: 6,5 g

Zubereitung:
Den Backofen auf 200°C Ober­ und Unterhitze vorheizen.

Gefrorene Erbsen antauen lassen, frische Erbsen abbrausen und abtropfen lassen. Die Pilze putzen und die Stiele entfernen. Die Paprika waschen, putzen und klein würfeln. Die Tomaten waschen, vierteln, Stielansatz und Kerne entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Erbsen, Tomaten, Paprika und den Sesam in einer Schüssel vermischen.

Den Frischkäse mit Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Kräutern verrühren. Pikant abschmecken und je etwa 1 EL in die Pilze füllen. Das Gemüse darauf verteilen und die Pilze in eine Ofenform setzen. Mit dem Öl beträufeln und ca. 20 Minuten backen.



Über „Deutschland – Mein Garten.“
„Deutschland – Mein Garten.“ ist eine Verbraucherkampagne, die über die vielen
Frische-, Qualitäts- und Umweltvorteile von Obst und Gemüse aus Deutschland informiert. Ziel ist es, Verbrauchern die heimischen Produkte, deren Saison und ihre
Vorzüge näher zu bringen. Initiator der Kampagne ist die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e. V. (BVEO).

Über die BVEO
Die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e. V. (BVEO)
ist ein Zusammenschluss von 40 Mitgliedern (30 Erzeugerorganisationen und zehn
Einzelunternehmen) der deutschen Obst- und Gemüsebranche. Der Verband vertritt
die politischen Interessen seiner Mitglieder, organisiert Messe- und Kongressauftritte
und steuert PR- sowie Marketingmaßnahmen.

Pressekontakt:

Pressebüro deutsches Obst und Gemüse
Hannah Schnetter
Tel. 0221-56938-125
Fax 0221-56938-201
Email: presse@deutsches-obst-und-gemuese.de
http://www.deutsches-obst-und-gemuese.de

Firmenportrait:

Über die BVEO
Die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e.V. (BVEO) ist ein Zusammenschluss von 40 Mitgliedern (30 Erzeugerorganisationen und zehn Einzelunternehmen) der deutschen Obst- und Gemüsebranche. Der Verband vertritt die politischen Interessen seiner Mitglieder, organisiert Messe- und Kongressauftritte und steuert PR- und Marketingmaßnahmen. Er kooperiert mit internationalen Schwesterorganisationen und übernimmt verschiedene Verwaltungsaufgaben. Die BVEO-Mitgliedsunternehmen haben einen konsolidierten Gesamtumsatz in Höhe von 3,3 Milliarden Euro. Davon entfallen 2,1 Milliarden Euro auf Obst und Gemüse und 1,2 Milliarden Euro auf Blumen und Pflanzen. Zum 1. Januar 2013 verlegt die BVEO ihren Sitz von Bonn nach Berlin.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.