Baustoffkennzeichnung mit Etiketten von Mediaform

Veröffentlicht von: REDAKON
Veröffentlicht am: 13.07.2016 18:19
Rubrik: Industrie & Handwerk


Bedarfsgerecht kennzeichnen mit Mediaform
(Presseportal openBroadcast) - Für das stahl-, metall- und holzverarbeitende Gewerbe wie auch für den Handel hat die Mediaform Informationssysteme GmbH ab sofort strapazierfähige Etiketten in den gängigsten Formaten und Materialien im Sortiment. Die Klebe-, Hänge- und Schlaufenetiketten eignen sich sowohl für den wirtschaftlichen Thermotransfer- als auch für den Laserdruck. Sie gewährleisten die korrekte Identifizierbarkeit und lückenlose Rückverfolgbarkeit der Produkte und sorgen für eine hohe Prozesssicherheit sowie Transparenz in der gesamten Prozesskette.

Die Anforderungen an Kennzeichnungslösungen für die Baustoffindustrie und den Baustoffhandel sind vielfältig und anspruchsvoll. Alle Produkte - von Flach- und Langstahl über Bramme und Blech bis hin zu Holz in jedweder Form – müssen eindeutig mit Barcode, Produkt- und Herstellerangaben versehen und von der Verarbeitung über die Lagerung und den Transport bis hin zum Kunden eindeutig identifizierbar sein. Für eine zuverlässige Lesbarkeit aller relevanten Informationen sind deshalb Etiketten erforderlich, die unterschiedliche Witterungsbedingungen, UV-Strahlung, chemische sowie mechanische Einwirkungen unbeschadet überstehen. Gleichzeitig soll der Etikettierprozess effizient, prozesssicher und vor allem wirtschaftlich sein.

Speziell für die Kennzeichnung von Metall und Stahl hat Mediaform robuste Etiketten im Angebot, die sich sowohl für die Bedruckung im Thermotransfer-Verfahren als auch für den Farb-Laserdruck eignen. Die Anhängeetiketten besitzen eine starke Zug- und Reißfestigkeit (bei PE Robust Tags bis zu 140 N/mm²) und eine hohe Materialstärke von bis zu 200µ. Sie sind von -40° bis +100° einsetzbar und resistent gegen Umwelteinflüsse, Öl und Chemikalien. Zudem stehen im Online-Shop ein- bis vierbahnige Schlaufenetiketten aus 150µ dicker PE/HDPE-Folie in großer Format-, Material- und Farbauswahl zur Verfügung. Sie bieten sich beispielsweise für die Kennzeichnung von Gittern, Boxen und Ösen an. PE/PP und Tyvek-Klebeetiketten sind ebenfalls in vielen Standardausführungen erhältlich. Für spezielle Anforderungen können die Labels aber auch individuell gefertigt werden. Sie überzeugen durch ihre hohe Klebekraft, lassen sich individuell bedrucken und sind vielseitig einsetzbar.

Zur zuverlässigen Kennzeichnung von Holz offeriert Mediaform unterschiedlichste Etiketten, die sich für den Einsatz in der Holzindustrie wie im Handel gleichermaßen eignen. Sie sind extrem robust, lange haltbar und vor allem witterungsbeständig. Auch auf rauem Untergrund haften sie sicher – und können so u.a. auch für die Kennzeichnung von Euro-Paletten genutzt werden. Die präzise gedruckten Barcodes, Schriften oder Grafiken bleiben selbst bei der Holz-Lagerung im Freien dauerhaft lesbar.

Für alle Etiketten können im Online-Shop kostenlose Materialmuster angefordert werden.

Weitere Informationen finden Sie unter
https://shop.mediaform.de/wetterfeste-etiketten-industrie-und-handel

Pressekontakt:

REDAKON
Vera Sebastian
Seestraße 18
80802 München
Telefon: 089-31 20 338 21
Fax: 089-31 20 338 25
E-Mail: vera.sebastian@redakon.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.