Hohe akademische Ehrung: Universität Duisburg-Essen ernennt Dr.-Ing. Michael Koch zum Honorarprofessor

Veröffentlicht von: devolo AG
Veröffentlicht am: 14.07.2016 11:32
Rubrik: Wissenschaft & Forschung


(Presseportal openBroadcast) - Prof. Dr.-Ing. Holger Hirsch, Prodekan Elektrotechnik der Fakultät für Ingenieurwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen (UDE), überreicht Dr. Michael Koch, Leiter des Geschäftsbereichs devolo Smart Grid die Ernennunge zum Honorarprofessor.

Powerline. Forschung und Lehre
Innovation und Forschung sind seit Firmengründung Schlüsselbegriffe bei devolo. 45 Prozent der Aachener Belegschaft arbeiten im Bereich Forschung und Entwicklung. Kooperationen mit Hochschulen sichern die weitere Erforschung und Optimierung der Powerline-Kommunikation. Sie sind der Garant für zukunfts-weisende Innovationen in der Energiebranche. Gemeinsame Forschungsprojekte von devolo mit der Universität Duisburg-Essen wie ELABOX, StromKOM, HIGHPERF-PLC oder ENERGIE und neun weitere, mit anderen Universitäten, belegen dies eindrucksvoll und zeigen wie wichtig die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft für alle Beteiligten ist. "Durch Forschungsprojekte mit Wirtschaftsunternehmen erhalten wir direkten Anwendungsbezug und können unsere Forschung direkt im Feld durchführen", erläutert Prof. Dr. Hirsch und ergänzt: "Unser Lehrstuhl ist somit in der Lage den Studierenden eine praxisnahe Lehre anzubieten. Die Vorlesung von Prof. Dr. Michael Koch trägt seit 2007 sehr erfolgreich zu dieser Praxisnähe bei."

Wissenschaft und Wirtschaft vereint
Die enge Kooperation bei Forschungsprojekten und die praxisnahe Lehre sind allerdings nicht alle Aspekte dieser Partnerschaft. Viele Studierenden können durch die Kooperation Praktika, Bachelor- und Master-arbeiten in der Wirtschaft absolvieren. "devolo geht hier mit gutem Beispiel voran und bietet Studenten und Absolventen vielfältige Möglichkeiten. Erst im Mai haben wir einen Absolventen von Prof. Dr. Hirsch als Produktmanager bei uns eingestellt. Seine praxisorientierte Masterarbeit hat uns sehr beeindruckt" freut sich Prof. Dr. Michael Koch. Die langjährige Zusammenarbeit von devolo und der UDE wird durch die Honorarprofessur weiter intensiviert. Die Politik hat die Energiewende ausgerufen. Wissenschaft und Wirtschaft werden sie erfolgreich umsetzen.

Über die Fakultät für Ingenieurwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen
In der Fakultät für Ingenieurwissenschaften ist mit der Elektrotechnik und der Informatik, dem Maschinenbau und der Materialtechnik bis hin zu den Bauwissenschaften unter einem Dach alles vereint, was die Ingenieurskunst auszeichnet. Dass Ingenieure sprichwörtlich Brückenbauer sind, lässt sich auch an den zahlreichen interdisziplinären Projekten in Forschung und Lehre ablesen. Mit den Wirtschaftswissenschaften verbinden sie beispielsweise die Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Technische Logistik und das NanoEngineering mit den Naturwissenschaften. Diese disziplinübergreifende Zusammenarbeit hat Tradition.

Zu den Besonderheiten der Fakultät zählen darüber hinaus die campuseigenen Labore u.a. das Hochspannungslabor am Lehrstuhl von Prof. Dr. Hirsch, in dem Komponenten für intelligente Energienetze erforscht werden.

Pressekontakt:

rtfm Public Relations
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90 90763 Fürth
+49(0)911-979220-80
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Firmenportrait:

Über devolo Smart Grid
Der devolo Geschäftsbereich Smart Grid liefert Lösungen für das intelligente Stromnetz. Als Powerline-Pionier ist devolo ausgewiesener Experte für die Datenkommunikation über die Stromleitung. Mit dieser Expertise entwickelt und vertreibt devolo Produkte für die Datenkommunikation und Datensicherheit im öffentlichen Stromnetz sowie für die intelligente Steuerung von dezentralen Stromerzeugern, -verbrauchern und -speichern. Mit praxiserprobten Produkten, mehreren Produktionsstandorten und einer leistungsstarken Logistik ist devolo Smart Grid ein starker Partner für Energieversorger und Netzbetreiber.

Über devolo
Die devolo AG ist das führende europäische Unternehmen im Markt für Powerline- Kommunikationslösungen. Das Kernprodukt des Unternehmens ist dLAN®, eine Technologie, die flexible Netzwerke über Bestandsverkabelungen wie Strom- oder Koaxialleitungen ermöglicht. Powerline-Lösungen werden sowohl in Privathaushalten als auch im gewerblichen Umfeld eingesetzt und halten Einzug im Bereich zukunftsorientierter Energiedatenverteilung. devolo investiert seine Entwicklungsressourcen in die Verbesserung der dLAN®-Technik durch eigene, patentierte Lösungen. Seit 2009 ist das weltweit operierende Unternehmen Weltmarktführer im Powerline-Segment. Zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen sowie über 30 Millionen ausgelieferte Adapter belegen diesen Erfolg. Durch nachhaltiges Handeln steht devolo zu seiner Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern und der Natur.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.