Wüstenrot setzt auf Quiz-App für die Mitarbeiterqualifizierung

Veröffentlicht von: KEEUNIT
Veröffentlicht am: 14.07.2016 12:24
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - 1.400 Außendienstler lernen spielerisch mit der von keeunit entwickelten App

Die Wüstenrot Bausparkasse AG (Ludwigsburg) setzt seit Ende Juni 2016 eine Quiz-App zur Qualifizierung ihrer 1.400 Außendienstmitarbeiter ein. Entwickelt wurde das digitale Lernmedium vom Mainzer Dienstleister keeunit. (http://keeunit.de/referenzen)

Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich Außendienst sind in der Regel schwer planbar, weil Mitarbeiter ihre eigentlichen Aufgaben über einen längeren Zeitraum nicht wahrnehmen können. Lösung: eine Quiz-App, die zeit- und ortsunabhängiges Lernen ermöglicht. Jeder Mitarbeiter entscheidet selbst, wann er sich dem Stoff widmet. Via App kann er sein Wissen über Produkteigenschaften, geänderte Rahmenbedingungen und technologische Neuerungen vertiefen. Bestimmte Präsenzschulungen entfallen somit - die Weiterbildungskosten sinken. Zudem schafft das Unternehmen hohe Akzeptanz bei seinen Mitarbeitern, weil ihnen ein modernes digitales Tool zur Verfügung gestellt wird, das sie aus dem privaten Bereich kennen.

"Reine Wissensvermittlung reicht nicht mehr aus", sagt Rainer Horn, Bereichsleiter Aus- und Weiterbildung bei Wüstenrot. Entscheidend sei ein Mix aus verschiedenen Dimensionen und Methoden. Die traditionelle Toolbox mit Trainings, Webinaren und Wüstenrot-TV wurde nun um eine unkompliziert strukturierte Quiz-App erweitert. Rainer Horn: "Wir erreichen unsere Außendienstleister direkt ohne Zeitverlust. Der Wettbewerbscharakter fördert die Lernmotivation." Wenn alle Quizfragen abgearbeitet sind, wird die App während der Einarbeitungsphase neuer Wüstenrotmitarbeiter eingesetzt.

Quiz-App: Wissenszuwachs durch Wettkampf
Die Wüstenrot-Variante umfasst 300 Fragen zu den vier Bauspartarifen Kompakt, Komfort, Premium und Trend. Modus: Die Anwender spielen "Einer gegen Einen" in drei Runden. Sie beantworten vier Fragen. Gegner ist ein zufällig gematchter Spieler, ein herausgeforderter Kollege oder auch der Vorgesetzte. Jeder Spieler kann einen 50:50-Joker einsetzen. Zudem lassen sich eigene Fragen hochladen, die nach einem Check freigegeben werden. Die Anwender kämpfen durch das Beantworten der Fragen um Punkte und können im Ranking steigen. 1.400 Kundenberater werden so ohne Schulungsdruck auf einen einheitlichen aktuellen Wissensstand gebracht. "Sie sind gut gewappnet für Kundenfragen, können umfassend und präzise argumentieren", sagt Rainer Horn.

Mobile Learning
"Apps als mobile Erweiterung des E-Learnings lassen sich speziell auf Lernbedürfnisse von Außendienstmitarbeitern abstimmen", betont keeunit-Geschäftsführerin Norma Demuro. Die Anwender empfangen neue Inhalte zu jeder Zeit auf Smartphones, Tablets und Laptops. Sie lernen z.B. in Pausen, am Wochenende oder in der Bahn.

Qualität "Made in Germany": Die webbasierten Lösungen werden in Deutschland entwickelt, programmiert und gehostet.

Pressekontakt:

KEEUNIT
Norma Demuro
Mombacher Straße 52 55122 Mainz
06131/6369288
demuro@keeunit.de
www.keeunit.de

Firmenportrait:

keeunit aus Mainz ist Spezialist für die Konzeption und Entwicklung von Lern-Apps, E-Learning-Portalen und Online-Recruiting-Lösungen, wie mobile Karriere-Websites und Onboarding-Apps. Neben HTML5-Apps entwickelt das Unternehmen native Apps für Smartphones und Tablets. Darüber hinaus bietet keeunit ein modernes Lernmanagement-System für E-Learning und E-Recruiting. E-Books, Erklärvideos und E-Learning-Inhalte runden das Angebot ab.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.