Fotosafari in Kenia - im Jeep die schönsten Nationalparks erkunden, mit viel Zeit ohne Massentourismus

Veröffentlicht von: Umbrella & Simo Safaris in Kenia
Veröffentlicht am: 14.07.2016 15:08
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Pole Pole und Hakuna Matata, was das heisst lernt jeder Urlauber in Kenia sehr schnell und für die Foto-Safari ist dies der Leitspruch

Auf einer Jeep Safari in Kenia erlebt man ein Land voller Vielfalt, was die Tierwelt Afrikas betrifft, aber auch durch die unterschiedlichsten Landschaften in den Nationalaprks in Kenia.
Eine normale Rundreise in Kenia sieht so aus, das der Guide immer bemüht ist, seinen Ablauf der Safari einzuhalten und die Zeit für die Motivsuche und das testen der richtigen Kameraeinstellungen reicht meistens nicht aus. Zwar hat der Urlauber das viel gesehen, aber richtig Zeit um die Eindrücke zu verarbeiten und für die Zeit um die schönsten Fotos zu schiessen, die bleibt nicht.
Das Reisebüro Fern und Meer aus Eberswalde bietet mit dem Veranstalter Umbrella & Simo Tours and Kenia Safaris diese Fotosafari für kleine Gruppen, aber auch für individuelle Jeep Safaris an.
Als Start findet im November, aber auch in anderen Monaten die erste Fotosafari statt. Es geht 11 Tage mit dem Jeep in die Nationalaparks, mit jeweils auch genug Zeit für die Motivsuche, und dann noch 2 Tage relaxen in Diani Beach am Indischen Ozean.
Die Fotosafari startet in Nairobi, es geht in den Ausläufer der Serengeti, die Masai Mara, an den Fuß des Kilimandscharo, zum Amboseli, es geht ins Hochland Kenias, an den Lake Naivsaha und Lake Nakuru und Sie besuchen Tsavo Ost und West, bevor es über die Shimba Hills an den Ozean geht.
Der Veranstalter Umbrella & Simo Tours and Safaris (http://www.Safaris-in-Kenia.de) in Kenia bietet viele verschiedene Touren an, so das auch diese Fotosafari angepasst werden kann auf die individuellen Wünsche.
Diese 13 Tage kosten ab 2490 EUR , nur der Flug aus Europa kommt dazu, gerne wird er aber vom Veranstalter für die Gäste passend dazu gebucht.
Wer einen Urlaub in Afrika plant, sollte sich diese Jeep Safari in Kenia mal ansehen und Kontakt zum Veranstalter aufnehmen, die Beratung erfolgt in Deutschland, es gibt sogar Fahrer auf der Safari die gut Deutsch sprechen.
Einmal Afrika - immer Afrika, wer diese Weisheit verstehen möchte, bucht eine Jeep Safari in Kenia und erlebt dieses wunderbare und auch sichere Urlaubsland zwischen dem Kilimandscharo und dem indischen Ozean.

Pressekontakt:

Umbrella & Simo Safaris in Kenia
Michael Blahm
Breite Strasse 106 16225 Eberswalde
015251362868
kenia@safaris-in-Kenia.de
http://www.Safaris-in-Kenia.de

Firmenportrait:

individuelle Jeep Safaris in Kenia in die schönsten Nationalparks Kenias, Tagesausflüge Diani Beach Kenia, Flughafentransfers Kenia

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.