Große Erfolge, große Pläne

Veröffentlicht von: Mobile Industrial Robots
Veröffentlicht am: 14.07.2016 17:24
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Mobile Industrial Robots blickt auf erfolgreiche AUTOMATICA zurück und hat überaus positives Absatzplus zu verzeichnen

Odense (Dänemark), 14. Juli 2016 - Mobile Industrial Robots zieht Zwischenbilanz: Die AUTOMATICA, die alle zwei Jahre in München stattfindende weltgrößte Automatisierungsmesse, war für den jungen dänischen Hersteller mobiler Transportroboter ein voller Erfolg. Dort zeichnete sich deutlich ab, dass die Bedeutung mobiler Robotik auf dem Markt weiteren Zuwachs erfährt - innerhalb eines ohnehin steigenden Gesamtbedarfs an Automatisierungslösungen. Neben einer Produktvorstellung, einem Hänger für den mobilen Roboter MiR100, gab das Unternehmen bereits jetzt ein Absatzplus von rund 500 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitpunkt des Vorjahres bekannt. Auch die Präsenz auf dem internationalen Markt wird ausgebaut.

"Die Messe war für uns ein großer Erfolg", sagt Thomas Visti, CEO von Mobile Industrial Robots (MiR). "Mit unserem Messestand auf der Automatica und den unterschiedlichen Anwendungen vor Ort haben wir großes Interesse bei potentiellen Kunden und Partnern geweckt - ob als flexibles Ziehsystem oder in Kombination mit einem UR5 Leichtbauroboterarm von Universal Robots. Die hohe Nachfrage bestätigt uns in unserem Kurs, international noch weiter zu expandieren. Der Auftakt dazu ist auf der Automatica ideal gelungen. Außerdem haben wir dort den "Hook" vorgestellt, mit dem wir nun ein Hängersystem für unseren mobilen Transportroboter MiR100 bieten und einen schon lange bestehenden Bedarf unserer Kunden aus den verschiedensten Bereichen in Industrie und Logistik decken."

Die durchweg positive Resonanz auf das Produkt schlägt sich auch in den Zahlen nieder: Wurde der MiR100 im Jahr 2015 noch rund 50 mal verkauft, hat man sich für 2016 das Ziel von 200 verkauften Robotern gesetzt. Mit einem Absatzplus von 500 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitpunkt des Vorjahres ist man auf einem sehr guten Weg, dieses auch zu erreichen.

Interne und internationale Expansion wird intensiviert
Der stetig steigenden Nachfrage begegnet man indes vorbereitet. Erst kürzlich zog der Hauptsitz von Mobile Industrial Robots innerhalb des heimischen Odense um. Die neuen Räumlichkeiten bieten dem Unternehmen jetzt mehr Raum für Produktion und Lagerung sowie Büros für die stetig wachsende Mitarbeiterzahl. "Der mobile Robotikmarkt erfährt derzeit ein rasantes Wachstum. Um unsere Position innerhalb dieser Entwicklung weiter zu stärken, müssen wir unsere Kapazitäten entsprechend erhöhen", so Visti weiter.

Derzeit vertreibt Mobile Industrial Robots seine Produkte in der DACH-Region bereits mit 12 Partnern, weltweit arbeitet das Unternehmen mit 45 Partnern in 29 Ländern zusammen. Um die Präsenz auf dem internationalen Markt auszubauen, hat das Unternehmen kürzlich auch eine eigene Niederlassung in den USA eröffnet. Dort soll Edward Mullen als Vice President of Sales den nordamerikanischen Markt weiter vorantreiben. Seine Erfahrung von mehr als 28 Jahren in Führungspositionen im Automatisierungsvertrieb wird dem Unternehmen dabei helfen, die Bedeutung mobiler Robotik zu stärken und den Absatzmarkt zu erhöhen. Eine chinesische Vertriebsniederlassung soll hingegen 2017 eröffnet werden.

Hier finden Sie hochauflösendes Bildmaterial sowie Videos zum Einsatz. Für weitere Fragen kontaktieren Sie gerne mir@maisberger.com.

Bildquelle: Mobile Industrial Robots

Pressekontakt:

Maisberger GmbH
Johannes Lossack
Claudius-Keller-Str. 3c 81669 München
089-419599-92
mir@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Firmenportrait:

Mobile Industrial Robots ApS (MiR) ist ein dänisches Unternehmen, gegründet von Niels Jul Jacobsen. Der Anbieter von mobilen autonomen Robotiklösungen bietet mit seinem Produkt MiR100 eine einzigartige Kombination von Flexibilität, Benutzerfreundlichkeit und niedrigen Investitionskosten. Das multifunktionsfähige Transport- und Ziehsystem wurde in erster Linie für die Automation innerhalb der Logistikbranche, der Industrie und dem Gesundheitswesen entwickelt und hat hier die ersten Roboter erfolgreich im Einsatz. Das junge Unternehmen erwartet bis Ende 2016 den kompletten Ausbau des Vertriebsnetzes innerhalb Europas und Nordamerikas.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.