Warum ist die Nabelschnur so wertvoll?

Veröffentlicht von: Supress
Veröffentlicht am: 15.07.2016 10:24
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - "Ader des Lebens" als Basis der Gesundheitsvorsorge

sup.- Ein Kind kann im Bauch der Mutter nur mit Hilfe der Nabelschnur heranwachsen. Über diese lebenswichtige Verbindung wird das Ungeborene mit Sauerstoff und allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Die Nabelschnur, auch "Ader des Lebens" genannt, wird nach der Geburt erst abgetrennt, wenn das Kind selbstständig atmen kann. Und dann landet dieses unschätzbar wertvolle Gut nach wie vor oft im Klinikmüll. Denn die wenigsten Eltern wissen, dass im Nabelschnurblut sowie im Nabelschnurgewebe Millionen kostbare Stammzellen enthalten sind. Fachgerecht gesichert und eingelagert, können diese jungen, vitalen Stammzellen, die ein hohes Teilungspotenzial besitzen, eine Basis für die individualisierte Gesundheitsvorsorge darstellen.

Schon heute werden u. a. viele Krebserkrankungen mit Hilfe der Stammzelltherapie behandelt. Führende Wissenschaftler gehen davon aus, dass in naher Zukunft jeder siebte Mensch im Laufe seines Lebens von einer Behandlung mit Stammzellen profitieren wird. Weitere Informationen zu einem individuellen Stammzelldepot für ihr Kind können Eltern bei Frauenärzten sowie Geburtskliniken erfragen oder direkt bei behördlich autorisierten Unternehmen wie z. B. dem in Deutschland führenden Anbieter, der Firma Vita 34 (www.vita34.de).

Pressekontakt:

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Firmenportrait:

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.