Bayern Kapital beteiligt sich mit seinem Wachstumsfonds Bayern an der Shore GmbH

Veröffentlicht von: Bayern Kapital
Veröffentlicht am: 15.07.2016 11:24
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

München, 15. Juli 2016. Der Wachstumsfonds Bayern beteiligt sich an einer Finanzierungsrunde für das Münchner Start-up Shore GmbH. Zu den größten Investoren gehören zudem die FUNKE MEDIENGRUPPE sowie unter anderem die Unternehmer Peer Knauer, ehemaliger Vorstandschef von Versatel und die drei Zalando-Gründer Robert Gentz, David Schneider und Rubin Ritter. Der Spezialist für B2B-Digitalisierungslösungen sicherte sich in der Finanzierungsrunde Investitionskapital in Höhe von 13 Millionen Euro.

Der von Bayern Kapital verwaltete Wachstumsfonds Bayern wurde 2015 von der Bayerischen Staatsregierung neu ins Leben gerufen und ist mit 100 Millionen Euro an staatlichen Mitteln ausgestattet. Ziel des von Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner initiierten Fonds ist die Förderung von High-Tech-Unternehmen in Wachstumsphasen. Gerade für junge innovative bayerische Unternehmen, die neue und internationale Märkte erschließen oder ihre Produktpalette erweitern möchten, kann der Wachstumsfonds Bayern als Partner privater Venture-Capital-Geber die Finanzierungslücke schließen.

"Wir finden Shore höchst spannend, weil das Start-up durchdachte Produkte für ein stark wachsendes Segment anbietet. Das Unternehmen hat bereits bewiesen, dass es die Anforderungen des Marktes fortlaufend erkennt, passgenau in cloud-basierte Software-Lösungen integriert und Kunden mit seinen Services erfolgreich macht. Zudem haben uns das Managementteam und die Kultur im Unternehmen überzeugt. Für den Wachstumsfonds Bayern ist dieses Investment eine gute Erweiterung des Portfolios", erläutert Roman Huber, einer der beiden Geschäftsführer von Bayern Kapital.

Der Cloud-Anbieter Shore verbindet mit den Investments vor allem das Ziel, die weitere Internationalisierung voranzutreiben. Der Fokus ist dabei insbesondere auf das noch junge US-Geschäft gerichtet; Shore hat in Los Angeles das erste US-Büro eröffnet. Um zum weltweit führenden Anbieter von Digitalisierungslösungen für kleine, lokale Dienstleister aufzusteigen, soll zudem die Software-Entwicklung massiv ausgebaut werden. Mit der neuen Finanzierungsrunde setzt der Digitalisierungs-Spezialist seine Erfolgsgeschichte seit der Gründung im Jahre 2012 fort.

Shore ist führend bei webbasierten Business-Lösungen für lokale Dienstleister und bietet einen unkomplizierten und vor allem kostengünstigen Zugang zu einer digitalen Kommunikations- und Produktivitätssoftware. Das Unternehmen ist bereits heute in zehn europäischen Ländern sowie den USA präsent, die Mitarbeiterzahl ist dabei auf über 200 gestiegen. Gründer und Geschäftsführer, Alexander Henn, erklärt: "Shore bietet Filialisten und KMUs die Möglichkeit technisch mit Großunternehmen Schritt zu halten. Wir werden mit der neuen Finanzierung unsere technologische Marktführerschaft ausbauen und einen Marktplatz für smarte Softwarelösungen von Drittanbietern noch in 2016 für Shore-Kunden launchen. So werden wir unsere Vision einer Steuerung aller digitalen Themen wie Kunden- und Mitarbeiterverwaltung, Zahlungsströme sowie automatisierten Online-Marketings aus einer Hand erreichen."

Pressekontakt:

Ira Wülfing Kommunikation
Dr. Reinhard Saller
Ohmstraße 1 80802 München
089 2000 30 30
bayernkapital@wuelfing-kommunikation.de
www.wuelfing-kommunikation.de

Firmenportrait:

Über Shore:
Das Münchner Start-up Shore bietet lokalen Dienstleistern branchenunabhängige Software-Lösungen als Basis für eine höhere Produktivität, eine optimierte Kundenkommunikation und wachsende Umsätze. Shore ermöglicht somit Friseuren, Sportanbietern, Ärzten, Handwerksbetrieben und einer Vielzahl anderer Dienstleister von den Vorteilen und Chancen der Digitalisierung zu profitieren. Darüber hinaus arbeitet Shore mit diversen Großkunden zusammen, die die Lösungen für ihre jeweiligen Filialnetze einsetzen. Die unkomplizierten, effizienten und kostengünstigen Software-Lösungen reichen von der Online-Terminbuchung über ein übersichtliches Customer Relationship Management bis hin zu einem iPad-basierten Kassensystem. Gegründet im Jahr 2012, hat der Software-Spezialist seine Mitarbeiterzahl auf über 200 gesteigert und ist heute bereits in 10 europäischen Ländern vertreten. Darüber hinaus wurde 2015 der erste US-Standort in Los Angeles gegründet.

Über Bayern Kapital:
Die Bayern Kapital GmbH mit Sitz in Landshut wurde auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung 1995 als 100-prozentige Tochtergesellschaft der LfA Förderbank Bayern gegründet. Bayern Kapital stellt als Venture-Capital-Gesellschaft des Freistaats Bayern den Gründern innovativer High-Tech-Unternehmen und jungen, innovativen Technologieunternehmen in Bayern Beteiligungskapital zur Verfügung. Bayern Kapital verwaltet derzeit elf Beteiligungsfonds mit einem Beteiligungsvolumen von rund 340 Millionen Euro. Bislang hat Bayern Kapital über 227 Millionen Euro Beteiligungskapital in rund 245 innovative technologieorientierte Unternehmen aus verschiedensten Branchen investiert, darunter Life Sciences, Software & IT, Medizintechnik, Werkstoffe & Neue Materialien, Nanotechnologie sowie Umwelttechnologie. So sind in Bayern über 5000 Arbeitsplätze dauerhaft in zukunftsfähigen Unternehmen entstanden.
www.bayernkapital.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.