Die Kanarischen Inseln: Ein Paradies für Surfer und Wellenreiter

Veröffentlicht von: F&H Public Relations GmbH
Veröffentlicht am: 18.07.2016 13:24
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) -

München/ Madrid, 18. Juli 2016 - Die Kanarischen Inseln werden unter Surfern nicht selten als "Hawaii Europas" bezeichnet. Kein Wunder: Mit ihren weitläufigen Stränden, ihren beständigen Surfwellen und -winden, ihrem azurblauen Wasser mit einer durchschnittlichen Wassertemperatur von 20°C und ihren langen Sonnentagen ist die Inselgruppe perfekt für Surfer geeignet. Wellenreiter, Wind- und Kitesurfer haben die Qual der Wahl zwischen unzähligen Surfspots für blutige Anfänger und echte Profis.

Teneriffa - Wind und Wellen für Adrenalin-Junkies

Der bekannteste Surfspot auf Teneriffa, La Izquierda de Las Palmeras, liegt mitten in der lebhaften Touristenhochburg Playa de las Americas. Der Spot ist bekannt für seine linksbrechende Welle. Auch Teneriffas Nordostküste beherbergt in Igueste nahe dem Dorf San Andres eine der besten linksbrechenden Wellen der Insel. Wind- und Kitesurfer können sich am Playa de El Cabezo, im Süden von Teneriffa, auspowern. Aufgrund der starken Winde, die zeitweise Windgeschwindigkeiten von bis zu 45 Knoten erreichen, hoher Wellen und Strömungen sollten in dem Revier jedoch nur erfahrene Surfer aufs Brett steigen.

Gran Canaria - Surfer-Flair an lebhaften Stränden

El Confital, im Nordosten von Gran Canaria und mitten in der Hauptstadt Las Palmas, ist einer der besten Surf-Spots Europas. Seine lange, rechtsbrechende Welle bietet ideale Bedingungen für geübte Surfer. Hier wurden schon einige bekannte Surfcontests wie die World Qualifying Series der ASP World Tour oder Red Bull Rival ausgetragen. Wind- und Kitesurfer kommen zum Beispiel am Playa de Vargas im Osten von Gran Canaria auf ihre Kosten. Direkt neben dem Strand befindet sich ein Campingplatz, auf dem fast das ganze Jahr Wassersport-Fans zusammentreffen.

Fuerteventura und Lobos - Die längste Welle der Kanarischen Inseln

An der Küste von Lobos, einer kleinen Insel bei Fuerteventura, befindet sich die längste Welle der Kanarischen Inseln. Dank ihrer unterschiedlichen Sections ist sie sowohl für Fortgeschrittene als auch für Anfänger bestens geeignet. Direkt auf Fuerteventura finden Wellenreiter optimale Bedingungen bei El Hierro. Im Südosten der Insel liegt der beliebte Kite- und Windsurf- Spot Playa de Sotavento. Der weitläufige Strand bietet auch Anfängern perfekte Bedingungen zum Üben und punktet mit seinem Angebot an Surfshops und -lokalen. Ein absolutes Highlight des Reviers ist der alljährlich stattfindende PWA Fuerteventura Windsurf and Kitesurf Weltcup.

Lanzarote - Ein Hotspot der Surfweltmeisterschaften

Heiß begehrt sind die linksbrechenden Wellen am Spot La Izquierda de San Juan auf Lanzarote. An dem Sand- und Felsstrand findet neben zahlreichen lokalen Wettbewerben sogar ein Contest der World Qualifying Series der ASP World Tour, der Surfweltmeisterschaften, statt. Auch das Fischerdorf La Santa an der nordwestlichen Küste von Lanzarote ist ein bekanntes Surfrevier. Mit seiner schroffen Vulkanküste und starken Brandung eignet sich diese Location allerdings nur für erfahrene Surfer.

Internationale Surfcontests - Hier messen sich die Besten

Auch wer selbst nicht aktiv surft, kann die Profis vom Strand aus beobachten. Besonders spannend: Die zahlreichen Surfevents, bei denen auch in diesem Sommer die besten Surfer der Welt auf den Kanaren aufeinander treffen: Vom 26.07.-06.08. findet der Fuerteventura Windsurfing & Kiteboarding World Cup 2016 statt, vom 01.08.-07.08. die PWA World Tour El Medano auf Teneriffa und vom 15.10.-30.10. der Campeonato Fronton King, Bodyboard Contest auf Gran Canaria.

Über die Kanarischen Inseln

Aufgrund des weltweit einzigartig angenehmen Klimas sind die Kanaren zu jeder Jahreszeit ein wunderbares Urlaubsziel. Die sieben Trauminseln sind der ideale Ort, um dem Alltag zu entfliehen, Energie zu tanken und körperlich und geistig entspannt nach Hause zurückzukehren. Die kanarischen Strände, der vulkanische Ursprung der Insel, die lebhafte und gastfreundliche Lebensart sowie die Möglichkeit zwischen einer Reihe an Outdoor-Aktivitäten, Unterkunftsarten und Freizeitaktivitäten zu wählen, lassen viele Besucher ein ums andere Mal wiederkehren.

Über Promotur Tourismus Kanarische Inseln

Promotur Tourismus Kanarische Inseln ist für die Vermarktung der Urlaubsregion Kanarische Inseln verantwortlich. Die 2005 gegründete Aktiengesellschaft ist zusammen mit anderen im Tourismussektor tätigen Organisationen mit Studien, dem Vertrieb und der Kommerzialisierung des breiten touristischen Angebots der Inseln betraut.

Pressekontakt:

F&H Public Relations GmbH
Sabrina Dahl
Brabanter Straße 4 80805 München
+49 (0) 89 121 75 146
canaryislands@fundh.de
http://www.fundh.de/

Firmenportrait:

Geschäftsführer / management board: Helmut Freiherr von Fircks, Sitz der Gesellschaft / registered office: 80805 München
Registergericht / commercial register of the Munich local court: Amtsgericht München, HRB-Nr.: 100710

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.