Cross Industry-Netzwerktreffen: MEDIA MEETS ASSEKURANZ

Veröffentlicht von: Akademie der Deutschen Medien
Veröffentlicht am: 19.07.2016 14:26
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Am 5. Oktober 2016 bringt die Akademie der Deutschen Medien bei ihrem Cross Industry-Netzwerktreffen MEDIA MEETS ASSEKURANZ Medien- und Versicherungsbusiness zusammen. Im Fokus der Veranstaltung stehen die aktuellen digitalen Medientrends und ihre Nutzungsmöglichkeiten in Kundenkommunikation, Marketing und Produktentwicklung. Strategen und Experten zeigen auf, wie beide Branchen bei diesem Thema voneinander profitieren und miteinander kooperieren können. Die Konferenz wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Assekuranz und Medienbusiness stehen aktuell vor denselben Herausforderungen: Die Digitalisierung stellt ihre traditionellen Geschäftsmodelle auf den Kopf und macht einen Großteil der herkömmlichen Vermarktungs- und Vertriebskanäle obsolet. Ohne neue Wege zum Kunden ist kein Wachstum mehr möglich. Doch was bedeutet die Digitalisierung für Kundenkommunikation und Produkte? Welche Erfolgsstrategien haben beide Branchen im Umgang mit der Digitalisierung entwickelt und wie lassen sie sich auf die jeweils andere übertragen? Mit welchen Content- und Kommunikationsstrategien, von Content Marketing bis Emotional Branding, erreicht man heute Kunden? Wie können Kunden mithilfe von Data Management und Analytics gezielter angesprochen und bei der Produktentwicklung einbezogen werden? Mit welchen Innovationen werden InsurTech-StartUps den neuen Kundenbedürfnissen gerecht und wie führen sie ihre neuen Marken ein?

Im exklusiven Rahmen des Literaturhaus München sind die Teilnehmer des Netzwerktreffens dazu eingeladen, diese Fragen mit Experten zu diskutieren und gemeinsam konkrete Innovationsstrategien zu erarbeiten. Beim Networking-Ausklang gibt es die Möglichkeit, die Tools und Produkte von InsurTech-StartUps live zu erleben und auszuprobieren.

Referenten sind Dr. med. Ienje Jasmin Gatz (Swiss Re Europe), Stefan Huegel (IDG Business Media), Karsten Krämer (C3 Creative Code and Content), Aleksandra Solda-Zaccaro (G+J Corporate Editors), Mario Vigl (Allianz Deutschland), Lars Wöhrmann (HanseMerkur). Moderation: Ehrhardt F. Heinold (Heinold, Spiller & Partner)

Online-Anmeldung und weitere Informationen unter: http://mediameetsassekuranz.de/

Pressekontakt:

Jacqueline Hoffmann
Akademie der Deutschen Medien
Salvatorplatz 1 | 80333 München
Tel. 089 / 29 19 53-56
jacqueline.hoffmann@medien-akademie.de

Firmenportrait:

Über die Akademie:
Die Akademie zählt mit rund 3.700 Teilnehmern pro Jahr zu den führenden Medienakademien in Deutschland. Mit ihrem Seminar- und Tagungsprogramm hat sie sich als zentraler Ansprechpartner für qualifizierte Weiterbildung rund um Medienmanagement und die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Print- und digitalen Medien etabliert. Der fundierten Publishing-Expertise über alle Kanäle – ob Print, digital oder mobil – und der umfassenden Zielgruppenansprache weit über den (herstellenden) Buchhandel hinaus trägt die Akademie künftig auch durch einen neuen Namen Rechnung.

Als Akademie der Deutschen Medien will sie Fach- und Führungskräfte fit machen für die aktuellen Herausforderungen und neuen Berufsbilder im zunehmend digitalen Publishing-Business. Ziel ist Wissensvermittlung mit maximalem Praxisbezug für Manager und Mitarbeiter aus Verlagen, Medienhäusern und Agenturen, aber auch aus Unternehmen und öffentlichen Institutionen, die Publishing-Know-how aufbauen möchten bzw. Unterstützung bei der Entwicklung und Vermarktung von Medien suchen. Als führender Kompetenzanbieter im Medienbereich setzt die Akademie dabei auf die Vernetzung von Wissensvermittlung (Weiterbildung), Wissensanwendung und „Empowerment“ (Beratung).

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.