Suchmaschinenoptimierung (SEO) - Vorgehen beim Online-Marketing

Veröffentlicht von: dynamic-duo webdesign/-publishing
Veröffentlicht am: 19.07.2016 15:56
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Das systematisches Vorgehen bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) sichert den langfristigen Erfolg des Online-Marketing

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist Teil des Online-Marketings. Mittels SEO soll die eigene Webseite bei den Suchergebnissen auf die vorderen Ränge platziert werden. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die anvisierte Zielgruppe die Webseite besucht und eine Handlung auszulöst, z.B. ein Produkt zu kaufen.

Das Ranking der Webseite ändert sich ständig aufgrund der Anpassungen der Konkurrenz und Änderungen der Gewichtung der Ranking-Faktoren sowie der Algorithmen vom Suchmaschinenbetreiber selbst (z.B. Google). Deshalb ist die SEO als ein laufender Prozess anzusehen und ein systematisches Vorgehen für den langfristigen Erfolg wichtig.

Anhand der spezifisch für Ihre Situation und Bedürfnisse zugeschnittenen Soll-/Ist Analyse, zeigen wir Möglichkeiten der Suchmaschinenoptimierung auf. Gemeinsam entwickeln wir mit Ihnen ein Konzept, welches Ihre Ziele und Zielgruppen beinhaltet und leiten daraus die geeigneten Keywords ab.

Von der Theorie zur Praxis
Damit die Zielgruppe Ihre Webseite anklickt sind die definierten Keywords (als Worte und Wortkombinationen) mittels Struktur, Inhalt und geeigneter Technik umzusetzen. Danach erfolgt der Linkaufbau mit der Erstellung von Links von anderen Webseiten (Backlinks).
Durch ein regelmässiges Controlling wird die Effektivität und die Effizienz ermittelt und eventuell gesteuert und geregelt.

Aufgrund unserer Erfahrung wissen wir, worauf es in den einzelnen Schritten ankommt, welche Möglichkeiten sich bieten und welche Massnahmen für Ihre Firma sinnvoll sind.


Suchmaschinenoptimierung im Detail

2.1. Soll-/Ist-Analyse
Bei der Ist-Analyse wird Ihre Webseite von uns auf Suchmaschinentauglichkeit und der Erfüllung von SEO Kriterien überprüft. Neben Ihrer Webseite untersuchen wir diejenige Ihre Mitbewerber. Dieser Ist-Analyse stellen wir den gewünschten Soll-Zustand und den Zielen entgegen.

-technischen, strukturellen und inhaltlichen Bereich (Onpage),
-sowie in der Qualität und Menge der Backlinks (Offpage).

Bei der Analyse der Webseite werden technische, strukturelle und inhaltliche Bereiche berücksichtigt (Onpage Analyse). Zum Zweiten wird die Qualität und die Menge an Backlinks herangezogen (Offpage Analyse). Zum Dritten fliessen Faktoren wie Bedienbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und generelle Aspekte des Online Marketings in die Analyse hinein.

Dazu analysieren wir Ihre Website sowie drei von Ihnen genannte Konkurrenten. Ausgehen von unserer Analyse zeigen wir Ihnen mit konkreten Zahlen, wer im Internet als Konkurrent von Ihnen auftritt und warum dies so ist. Aus dieser Konkurrenz- und Markt-SEO-Analyse leiten wir Empfehlungen für eine zielorientierte Suchmaschinenoptimierung ab.

2.2. Ziele
Auch bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) sind realistische Ziele zu definieren. Als erstes geht es darum, sich über die Rolle einer Suchmaschinenoptimierung klar zu werden. Dabei sind Strategie, organisatorische Strukturen und Abläufe, zur Verfügung gestellte Ressourcen sowie interne und externe Rahmenbedingungen zu berücksichtigen. Anhand typischer Fragen lassen sich die Ziele ableiten:
-Gibt es eine SEO Strategie und wie gross ist das Bewusstsein gegenüber dem Thema?
-Was wurde bisher im Bereich der Suchmaschinenoptimierung unternommen?
-Wer ist für die SEO verantwortlich und wie gestalten sich die Abläufe?
-Sind personelle, finanzielle und zeitliche Ressourcen vorhanden?
-Gibt es besondere Marktbedingungen und wie sieht die Konkurrenzsituation aus?

Zum Zweiten ist das eigene Angebot und die Zielgruppe klar zu definieren. Je genauer die Zielgruppe(n) herausgeschält werden, desto präziser werden diese angesprochen. Des Weiteren ist das Informationsbedürfnis herauszukristallieren (vor, während oder nach dem Kauf).

2.3. SEO-Konzept
Nach der Soll-/Ist-Analyse (wo stehen wir?) und der Klärung der Ziele und Zielgruppen (warum ist das Projekt sinnvoll und was soll erreicht werden?), wird ein Konzept für die Suchmaschinenoptimierung ausgearbeitet.
Hierbei sind folgende Fragen zu klären:
-Wie und mit welchen Massnahmen (Projektstruktur, Arbeitspakete)?
-Wer (klare Rollen und Aufgaben)?
-Bis wann (Projekttiming)?
-Zu welchem Preis (Offerte, Aufwandsschätzungen)?

Im Konzept werden alle weiteren Schritte für die Umsetzung geplant: Die Art und Weise der Keywordanalyse, die Onpage Massnahmen für den Aufbau oder die Optimierung der Struktur und Inhalte sowie die technischen Umsetzung. Danach werden Massnahmen für die Offpage Optimierung, d.h. den Linkaufbau skizziert. Nicht vergessen wird zum Schluss die Erfolgskontrolle, mit dem Reporting für das SEO-Controlling.

2.4. SEO-Keywords
Stellen Sie sich vor, Sie haben ein aussergewöhnliches Angebot und niemand kennt oder findet es. Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass dies leider viel häufiger der Fall ist. Um zu verstehen, warum dies so ist, hat man sich über die Bedeutung von sogenannten SEO Keywords bewusst zu werden. Was sind gute Keywords?

Diese Wörter und Mehrwortkombinationen haben zum Ziel, dass Ihre Webseite bei den Suchmaschinen gefunden wird.

Die besten SEO Keywords sind diejenigen, die zu Ihnen und Ihrem Angebot passen, von Suchmaschinennutzern tatsächlich häufig gesucht werden und bei denen die Konkurrenz gering ist. Solche Keywords zu finden und auszuwählen ist keine leichte Aufgabe und bedingt meist ein Umdenken und das Schaffen eines Bewusstseins für die Relevanz dieses Themas in einem Unternehmen.

Was ist zu vermeiden?
Ingenieuere verwenden gerne Fachausdrücke und die Marketingabteilung entwirft für neue Produkte gerne Kunstbegriffe, die prominent auf der Unternehmenswebsite auftauchen. Dumm nur, wenn die Internetnutzer weder den Fach- noch den Kunstbegriff kennen und damit das zu ihrem Bedürfnis passende Angebot nicht finden. Das gleiche gilt für Synonyme, ähnliche Wörter, Ein- oder Mehrzahl, etc.
Ein paar einfache Beispiele verdeutlichen, was gemeint ist: Als kleiner Lebensmittelladen mit dem Keyword Nivea Handcreme gegen grosse Handelsketten anzukämpfen macht in der Regel keinen Sinn, da der Wettbewerb hier zu gross ist.

Wie läuft eine SEO Keyword-Analyse ab?
Zusammen mit Ihnen erarbeiten wir eine Liste mit den relevanten und zu Ihrem Unternehmen, Ihrem Angebot und den Zielen und Zielgruppen passenden Keywords (eine sog. Long-List). Diese Keywords werden anschliessend bezüglich Nachfrage und Wettbewerbsintensität geprüft, woraus ein Urteil bezüglich der Machbarkeit gefällt wird. In der Regel werden in diesem Prozess noch weitere SEO Keywords ergänzt, die sich als sinnvoll erweisen. Am Schluss der Analyse werden die besten Einzelwörter oder Mehrwort-Kombinationen ausgewählt, priorisiert und den entsprechenden Seiten zugeordnet. In der Regel ergeben sich daraus wertvolle Implikationen für die nachfolgende Ausgestaltung der Struktur und Inhalte der Seite, in der Keywords in der im konkreten Fall notwendigen Menge und Häufigkeit positioniert werden. Daraufhin erfolgt technische Optimierung. Ziel all dieser Massnahmen ist es, mit den jeweiligen Seiten bei einer entsprechenden Suchanfrage bei einer Suchmaschinen weit oben gelistet zu werden, damit die Besucher auf die für sie bestimmten Seiten kommen.

2.5. Struktur und Inhalte
Die Struktur einer Website hat dem Nutzer auf einen Blick zu zeigen, was er auf der Website zu erwarten hat und dient der Benutzerführung und Navigation.
Unspezifische Strukturen machen Websites austauschbar
Zu vermeiden sind beliebige, austauschbare und verwirrende Strukturen. Wichtig ist ein klarer und nachvollziehbarer Aufbau mit einer eigenen Bildsprache. Dabei ist es hilfreich, sich in die Lage der Zielgruppe zu versetzen. Eine klare Struktur ist für die vollständige Indexierung in der Suchmaschinen von Vorteil.
Bei grossen Webseiten ist detailliert festzulegen, welche Seite welche Aufgaben und Funktionen zu übernehmen hat. Handelt es sich um eine Startseite, Landingpage, Fängerseite, Image- und Emotionsseite, Verteilerseite, Informationsseite, Überzeugerseite, Serviceseite oder Interaktionsseite und welche Möglichkeiten werden dem Nutzer geboten, sich zwischen diesen Seiten zu bewegen? In einem ein zielorientierten Webdesign werden Abläufe und Klickpfade definiert, welche die Nutzer schnell an ein bestimmtes Ziel führen.
Der eigene Webauftritt hat äusserlich zu glänzen, um Erfolg zu haben sowie innerlich eine durchdachte Struktur und Navigation aufzuweisen. Sonst finden sich weder die Besucher noch die Suchmaschinen zurecht.
Generell lässt sich festhalten, dass in erster Linie der Inhalt entscheidend ist, da Suchmaschinen in erster Linie den Inhalt gewichten. Unspezifische, kurze und belanglose Texte sind zu vermeiden. Einzigartigkeit und Lesbarkeit sind wichtige Faktoren, die beim Texten zu beachten sind. Idealerweise werden Texte mit Bildern, Visualisierungen und Videos ergänzt.
Die Inhalte der Webseiten müssen sowohl von der Zielgruppe und von der Suchmaschine als relevant beurteilt werden - und dies ist eine diffizile Gratwanderung.

2.6. Technische Umsetzung
Die technische Umsetzung ist der letzte Schritt der Onpage Optimierung. Dabei unterstützen wir bei der Vermeidung von Fehlern oder vergessenen Schritten und beraten bei der Umsetzung.
Nach der technischen Umsetzung, wird die Webseite von uns systematisch anhand des Anforderungskatalogs überprüft. Als Resultat erhalten unsere Kunden eine Liste mit Massnahmen, die dann umzusetzen sind.

Im technischen Bereich bzw. der Umsetzung einer Website überprüfen wir z.B.:
-Sind alle Seitentitel und Seitenbeschreibungen definiert und auf der Website einzigartig?
-Sind alle Überschriften sauber als solche markiert?
-Ist die Sitemap vorhanden?
-Sind Titletags bei den Bildern vorhanden?
-Gibt es fehlerhafte Links?
-Sind alle URLs sprechend?
-Sind keine falschen Canonical Tags gesetzt?
-Gibt es doppelten Inhalt (duplicate content)?
-Ist eine 404-Seite vorhanden?
-Ist die 301-Weiterleitung nach dem erfolgreichen Redesign der Webseite aktiviert?
-usw.

2.7. Linkaufbau
Neben den oben genannten Onpage-Massnahmen ist der Aufbau von Backlins eine Offpage-Massnahme. Hintergrund ist der Gedanke, dass eine Webseite umso wertvoller ist, desto mehr andere Webseiten auf meine Webseite zeigen (verlinken). Deshalb ist eine Massnahme des SEO das Vorantreiben der eigenen Verlinkung im Internet.

Neben dem einfachen Prinzip des Linkaufbaus gibt es neben den Grundfragen wie "Was wird verlinkt?", "Wie wird verlinkt?" und "Wer linkt?" gerade bei grösseren Linkaufbau-Projekten weitere wichtige Aspekte zu berücksichtigen.

Was wird verlinkt: Start- oder Deeplinks
Grundsätzlich gilt es bei Links zwei Arten zu unterscheiden:
Startlinks: Backlinks, die auf die Startseite verweisen.
Deeplinks: Backlinks, die auf eine Unterseite (z.B. ein konkretes Angebot) verweisen.

Wie wird verlinkt: Der Link- bzw. Ankertext und das follow/no-follow Attribut
Bei einem konkreten Link gibt es zwei Aspekte zu berücksichtigen:
Ankertext: Der Text, der für den Link verwendet wird. Hier wird grundsätzlich zwischen Domainlinks wie z.B. www.dynamic-duo.ch und Keywordlinks wie z.B. Suchmaschinenoptimierung unterschieden, wobei es andere Typen gibt wie z.B. für die Kontaktaufnahme (im Beispiel wird auf unsere Kontaktseite verlinkt).

Follow/No-Follow: Gibt der Suchmaschine an, ob sie einem Link folgen soll, oder nicht. Durch das no-follow-Attribut werden Links bewusst "entwertet", wie das z.B. bei externen Links von Wikipedia der Fall ist. Trotz dieser Entwertung sind Wikipedia-Links nicht unbedeutend.
Wer linkt: Unterschiedliche Typen von Websites als Linkgeber
Als Linkgeber, d.h. als Seite, welche einen Link auf die eigene Website setzt, kommen grundsätzlich verschiedene Arten von Websites in Frage. Eine trennscharfe Unterscheidung ist schwierig, aus praktischen Gründen unterscheiden wir zwischen folgenden Typen:
Social Links, Webkatalog Links, Blog Links, Branchenbuch Links, Content Links, Linktausch

Was bei Linkaufbau-Projekten grundsätzlich zu berücksichtigen ist
Suchmaschinen mögen den künstlichen Linkaufbau nicht und bestrafen Webseiten, bei denen sie feststellen, dass ein Linkprofil bzw. Linkmix unnatürlich wirkt oder bei dem nachgeholfen wurde. Denn Suchmaschinen gehen davon aus, dass eine gute Webseiten Links mit der Zeit von alleine erhalten. Dennoch gibt es Situationen, in denen ein Linkaufbau zwingend notwendig ist. So z.B. bei einer neuen Website oder wenn Keywords und Positionen in einer Branche hart umkämpft sind. In solchen Projekten gilt es, den Linkaufbau mit der nötigen Professionalität und Sorgfalt voranzutreiben.
Dazu gibt es nebst den oben beschriebenen Grundprinzipien zahlreiche weitere Faktoren, welche beim Linkaufbau zu berücksichtien sind. Darunter fallen z.B. die IP-Adressen und IP-Class-C-Netze sowie die Themenrelevanz, der Pagerank, der Serverstandort und die Anzahl ein- und ausgehender Links auf der verlinkenden Seite und der zeitliche Verlauf des Linkzuwachses.
Es ist wichtig, sich klar zu sein, dass hier nicht der einzelne Link zählt, sondern der Linkmix, der zum Unternehmen, seinem Angebot, der Konkurrenzsituation und den Marktbedingungen passen muss.

2.8. SEO Reporting
Das Online Marketing mittels Suchmaschinenoptimierung hat gegenüber klassischer Werbung einen entscheidenden Vorteil. Während die tatsächliche Wirkung einer Kino- oder Plakatwerbung schwierig zu bestimmen ist, kann die Effektivität von SEO-Massnahmen jederzeit beurteilt werden.
Wir informieren Sie mit einem speziell für Sie konfigurierten SEO Reporting periodisch über die aktuelle Situation. Mit dem SEO Reporting haben Sie und auch wir den Erfolg der getroffenen Massnahmen im Griff und können bei Bedarf rasch reagieren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wenn ja, kontaktieren Sie uns.
Mit diesem Text zusammengehörige Hyperlinks:



In diesem Text verwendete Schlüsselwörter:
Suchmaschinenoptimierung, SEO, Search Engine Optimization, Online Marketing, Search Engine Marketing, Joomla, Content Management System, CMS, Webseite, Website, Webagentur, Webdesign, Homepage, SEO, , Social Media, Responsive Design, Mobile Template, Online-Shop, Online Shop, Onlineshop

Pressekontakt:

dynamic-duo webdesign/-publishing
Beatrice Brupbacher
Alte Landstrasse 1 8707 Uetikon am See
+41 44 920 58 77
presse@dynamic-duo.ch
http://www.dynamic-duo.ch

Firmenportrait:

dynamic-duo webdesign/-publishing - Manufaktur für erstklassiges Webdesign und Webpublishing seit 1999.
Agentur für Webdesign, Onlineshops, Suchmaschinenoptimierung, Social Media Marketing, Joomla, Websites

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.