Trend im Hausbau: Was nicht jedes Haus hat

Veröffentlicht von: Online Marketing-Konzepte
Veröffentlicht am: 20.07.2016 11:18
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - Ein Fertighaus von der Stange möchte kaum eine Baufamilie mehr bauen. Individualität ist gefragt. Innovationen kommen oft gut an. Die Baufirma Keitel Haus setzt schon seit Jahren auf den Wunsch nach individuellen Fertighäusern. Jedes Haus wird gemeinsam mit den Bauherren geplant. Dabei werde immer häufig technische Innovation nachgefragt. Hier ein paar Beispiele.

Das Homeway-Multimedia Systeme ersetzt drei verschiedene Verkabelungssysteme. So werden der Antennenanschluss, der Telefonanschluss und Netzwerkdienste auf Basis eines Hybridkabels kombiniert. Wo die Dose installiert werden soll, entscheiden die Bauherren. Eine optimale Verteilung vermeidet schädliche Funkwellen. Auch ein BUS-System wird immer öfter nachgefragt. Damit können Einzelgeräte und Anlagen wie Heizung oder Beleuchtung zentral überwacht und gesteuert werden– auch, wenn man gar nicht zuhause ist. Die Vorteile liegen auf der Hand und werden von immer mehr Kunden gesehen. Sehr beliebt ist auch eine zentrale Staubsaugeranlage. So wird kein Staubsauger mehr benötigt. Der Schlau wird einfach in die Vorrichtung in der Wand gesteckt und schon kann gesaugt werden. Das spart schweres Tragen. Besonders für Allergiker lohnt sich diese Innovation, da der Staub direkt an einen zentralen Staubbehälter abgegeben wird und so nicht mehr in der Raumluft verteilt werden kann.

Keitel Haus berät seine Kunden gerne, wenn es um Innovationen geht. Jede Familie hat Ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche. Wichtig ist, dass das neue Haus am Ende so dasteht, wie sich die Baufamilie das vorgestellt hat. Für diese Individualität steht Keitel Haus.

Pressekontakt:


Keitel Haus GmbH

Reubacher Straße 23
74585 Rot am See
Brettheim
So erreichen Sie uns

Tel.: 0 (79 58) 98 05-0
Fax: 0 (79 58) 98 05-25
Mail: info@fertighaus-keitel.de
http://www.fertighaus-keitel.de/

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.