MIG Fonds: Damit Hilfe pünktlich kommt

Veröffentlicht von: HMW Innovations AG
Veröffentlicht am: 20.07.2016 12:08
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - MIG-Portfoliounternehmen Hemovent entwickelt tragbare Herz-Lungen-Maschine

Manchmal kommt medizinische Hilfe einfach zu spät. Bei akutem Herzversagen könnte eine Herz-Lungen-Maschine Leben retten, doch sind solche Systeme in der Regel nur in Krankenhäusern verfügbar. Die Hemovent GmbH aus Aachen, ein Portfolio-Unternehmen der MIG Fonds, hat eine tragbare Maschine entwickelt. Sie ist nicht nur mobil und leicht, sondern dazu noch deutlich günstiger als die kühlschrankgroßen, stationären Geräte.

Gemeinsam mit anderen professionellen Investoren haben sich die MIG Fonds im Februar 2016 erstmals an der Hemovent GmbH beteiligt, um den funktionierenden Prototypen zur Marktreife zu bringen. "Unsere Investoren sind davon überzeugt, dass die portable Technologie von Hemovent auf dem eine Milliarde Dollar umfassenden Markt einen durchschlagenden Erfolg erzielen kann, denn die derzeitige Standardtherapie ist kompliziert in der Benutzung, kostspielig in der Anschaffung und vor allem nicht portabel", sagt Christof Lenz, Mitbegründer und CEO der Hemovent. Hilfestellung beim Markteintritt leistet ein "Scientific Bounding Board" aus erfahrenen Medizinern und Klinikmanagern. Darüber hinaus ist Hemovent kürzlich dem Netzwerk MedLife e.V. beigetreten. MedLife ist ein Branchenverband der Life-Science-Unternehmen in der Region Aachen/Jülich mit mehr als 80 Mitgliedern. Ziel ist es, die gesamte Wertschöpfungskette abzudecken, von der Idee bis zum marktreifen Produkt.

Die Aussichten auf einen erfolgreichen Markteintritt sind enorm: Die Fachpresse spricht von einer "bahnbrechenden Technologie". Das weltweit kleinste und tragbare ECMO-System übernimmt die Herz- oder Lungenfunktion bis zu 30 Tage lang, wobei ECMO für Extra Corporeal Membrane Oxygenation steht. Die Technik solcher ECMO-Systeme kommt in der Intensivmedizin schon seit vielen Jahren zum Einsatz, erfüllt jedoch noch lange nicht alle klinischen Anforderungen. "Jedes Jahr leiden weltweit Millionen Patienten an Herz- oder Lungeninsuffizienz, oft im lebensbedrohlichen Ausmaß", erklärt der technische Hemovent-Geschäftsführer und Mitgründer Dr. Oliver Marseille. "Schon heute hätten Mediziner mit der ECMO-Technologie die Möglichkeit, diese Leben zu retten, wenn die Technik überall verfügbar wäre."

Im Unterschied zu den bisherigen Systemen kommt die mobile Intensivstation ohne komplizierte Technik und Software aus. Daher erfordert die Bedienung keine aufwendige Ausbildung wie bei den herkömmlichen ECMO-Systemen, die nur durch speziell trainierte Anästhesisten oder Pneumologen zum Einsatz kommen. Die portable Hemovent-Maschine ist robust, wiegt nur ein Kilogramm und benötigt keinen Akku. Und sie ist günstig. "Im Vergleich zu konventionellen ECMO-Geräten haben wir die Kosten um rund 50 Prozent reduziert, was für intensivmedizinische Zentren ein starkes Argument ist", berichtet CEO Christof Lenz.

Mit ihrem innovativen System hat das MIG Portfolio-Unternehmen bereits weltweit auf sich aufmerksam gemacht. Patente wurden in Europa, den USA und Japan angemeldet. So versprechen sich neben den MIG Fonds als Hauptinvestor, auch internationale Investoren eine positive Entwicklung der Hemovent GmbH.

Pressekontakt:

HMW Innovations AG
Marco Hässler
Münchener Straße 52 82049 Pullach im Isartal
+49 (0)89 122 281 200
info@hmw.ag
http://www.hmw.ag

Firmenportrait:

Die HMW Innovations AG organisiert seit über 10 Jahren exklusiv den Finanzvertrieb zahlreicher Publikumsfonds im Bereich direkter Unternehmensbeteiligungen in Deutschland und Österreich. Dabei versteht sich die HMW Innovations AG als professioneller Partner und Dienstleister für die freien Finanzdienstleister, Vermögensberater, Vertriebe und Haftungsdächer, die MIG Fonds anbieten.
MIG Fonds sind direkt gemanagte Publikums-AIF mit dem Vermögensgegenstand direkter Beteiligungen an nicht börsennotierten Unternehmen mit hohem Innovationspotential und damit verbunden hohen Wertsteigerungsmöglichkeiten. Das Portfoliomanagement der MIG Fonds wird exklusiv von der MIG Verwaltungs AG nach dem KAGB betrieben.
Diese Anlageklasse ist aufgrund der erforderlichen Sach- und Marktkenntnis, der notwendigen Finanzmittel und des industriellen Netzwerkes nahezu ausschließlich institutionellen Investoren, corporate Venture Capital Gebern, staatlichen Förderinstrumenten und finanzstarken family offices vermögender Privatpersonen vorbehalten. MIG Fonds werden von der HMW Emissionshaus AG aus Pullach kapitalmarktrechlich konzipiert, um qualifizierten Privatanlegern diese Anlageklasse zu öffnen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.