Abend- und Eventfahrten der Primus-Linie: Feierstimmung, Feuerwerk und faszinierende Aussichten

Veröffentlicht von: global communication experts
Veröffentlicht am: 20.07.2016 20:08
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Frankfurt, 19. Juli 2016. In der Sommersaison, wenn die Sonne über Main und Rhein untergeht, legt die Primus-Linie zu ihren zahlreichen Abendfahrten ab: An Bord genießen Gäste die lauen Temperaturen und ein buntes Programm. Mit After-Work-Shipping, Skylight-Touren, Riversight-Dinner und verschiedenen Eventfahrten bietet Frankfurts Weiße Flotte die passende Fahrt für jeden Geschmack.
Mit ihrer imposanten Skyline liefert die Mainmetropole ein in Deutschland unvergleichliches und auch in der Dunkelheit beeindruckendes Panorama. Insgesamt 14 Mal startet die Primus-Linie im August an Frankfurts Eisernem Steg zur einstündigen Skylight-Tour entlang des illuminierten Mainufers. An Bord lassen sich die Gäste vom Anblick der beleuchteten Gebäude, Kaimauern, Solitär-Bäume, Platanenreihen, Baumgruppen sowie von Lichtkunstobjekten und den angestrahlten Mainbrücken begeistern. Das Illuminations-Konzept zeichnet Formen nach und hebt markante Orte sowie Gebäude hervor, so wird das Ufer der Mainmetropole auch nachts zu einem Erlebnis. Erwachsene zahlen 11,50 Euro, für Kinder kostet die Fahrt 6,50 Euro.
Auch während einer kulinarischen Kreuzfahrt lässt sich der Anblick der Frankfurter Skyline ganz entspannt genießen: Das Riversight-Dinner der Primus-Linie vereint das abendliche Panorama der Mainmetropole mit einem Vier-Gänge-Menü, untermalt von dezenter Live-Musik. So wird der Abend an Bord für alle Gäste zu einem unvergesslichen Erlebnis. Am 11. August heißt es um 19.30 Uhr Leinen los zur abendlichen Genussfahrt. Der Fahrpreis für das Riversight-Dinner beträgt 34,50 Euro, hinzukommen 34,50 Euro für das Vier-Gänge-Menü.
Der Feierabend wird zu einem FEIERabend mit dem After-Work Shipping der Primus-Linie. In Frankfurt sowie in Mainz und Wiesbaden verbringen die Gäste die schönsten Stunden des Tages mit einem kühlen Drink und DJ-Musik an Deck. Die schwimmende Party mit Fingerfood und Essen à la Carte lässt den Arbeitsalltag schnell vergessen. Auch im August wird wieder zu zahlreichen Terminen mit Blick auf die Frankfurter Skyline oder das Biebricher Schloss, den Mainzer Dom und die Weinberge getanzt, gelacht und bei leckeren Cocktails entspannt. Los geht es in Frankfurt/Eiserner Steg um 18:30, ein zweiter Zustieg ist hier um 19:30 möglich. In Wiesbaden-Biebrich legt ein zweites Schiff um 18.45 Uhr ab, ein Zustieg in Mainz-Fischtor ist um 19:15 Uhr möglich. Der Fahrpreis beträgt 17 Euro, für 22,50 Euro erhalten Gäste auf Wunsch einen Grillteller und einen 10 Euro Wertgutschein für Getränke.
Buntes Feuerwerk erleuchtet in der Sommersaison vielerorts den nächtlichen Himmel. Mit den Eventfahrten der Primus-Linie haben Gäste einen Logenplatz bei diesen Veranstaltungshighlight auf Rhein und Main. Eine Event-Institution entlang der schönsten Strecken des Rheintals ist „Rhein in Flammen“. Buntes Feuerwerk erleuchtet die Städte entlang des Flussufers, darunter Koblenz am 13. August 2016, Oberwesel am 10. September 2016 mit der „Nacht der 1000 Feuer“ und St.Goar/St.Goarshausen am 17. September 2016 mit „Rhein im Flammen im Tal der Loreley“. Als Teil einer illuminierten Schiffsflotte fährt die Primus-Linie mit dem Sonnenuntergang in Richtung der Spektakel. Informationen, Abfahrtszeiten, Preise und Tickets erhalten Interessierte unter www.primus-linie.de.
Im August, wenn auch der Himmel über Frankfurt wieder in bunten Farben erstrahlt, legt die Primus-Linie ab zu ihren Feuerwerksfahrten: Vom 5. bis 8. August zieht das alljährliche Mainfest die Menschen zwischen Römerberg und Mainufer auf die Straßen und vom 26. bis 28. August lockt das Museumsuferfest. Den Abschluss feiert die Stadt jeweils mit einem großen Feuerwerk – Hier bietet die Primus-Linie Gästen beste Sicht. Während die Schiffe auf dem Main vor Anker liegen, genießen Passagiere an Bord ganz entspannt und ohne Gedränge das Spektakel am Himmel über der Main-Metropole. Die Fahrt zum Abschluss des Mainuferfests startet am 8. August 2016 um 21 Uhr, Tickets kosten 19,50 Euro für Erwachsene und 10,50 Euro für Kinder. Die Fahrt am Abend des Museumsuferfest-Feuerwerks legt am 28. August 2016 um 20.30 Uhr ab und kostet 36 Euro für Erwachsene (inklusive Quiche mit Beilagensalat) und 21 Euro für Kinder (inklusive Kinderteller). Beide Fahrten starten an der Anlegestelle Frankfurt/Eiserner Steg.
Buchungen zu allen Fahrten sind im Internet unter www.primus-linie.de, telefonisch (069 / 13 38 37 0) oder per Fax möglich (069 13 38 37 26).

Über die Primus-Linie
Die Primus-Linie ist das größte und modernste Schifffahrtsunternehmen in Hessen, noch dazu mit einer Tradition, die bis ins Jahr 1880 zurückreicht. Die moderne Flotte mit ihren fünf Schiffen (Nautilus, Wappen von Frankfurt, Maria Sibylla Merian, Johann Wolfgang von Goethe, Wikinger) verkehrt regelmäßig zwischen Frankfurt, Mainz, Wiesbaden und Seligenstadt. Im ganzjährigen Programm finden sich sowohl Kurztrips wie Sightseeingfahrten, „Skylight-Touren“ und „After-Work-Shipping“ als auch Eventfahrten wie z.B. Krimi-Schiff oder die Primus-eigene Varietéproduktion „Weihnachtissimo!“. Das Schifffahrtsunternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main befördert mehr als 200.000 Passagiere pro Jahr und beschäftigt 40 Mitarbeiter in Vollzeit, in der Hauptsaison kommen noch einmal so viele Beschäftigte hinzu. Weitere Informationen unter www.primus-linie.de.

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Global Communication Experts GmbH
Marie-Sarah Baier | Julia Schaaf
Hanauer Landstr. 184 60314 Frankfurt
Tel.: +49 69 17 53 71-042 | -022
E-Mail: presse.primus-linie@gce-agency.com
Internet: www.gce-agency.com

Firmenportrait:

Über global communication experts:

Die Frankfurter Kommunikations- und Marketing-Agentur Global Communication Experts GmbH (GCE) hat sich auf Kunden in der Tourismus –und Lifestyle-Industrie spezialisiert und bietet PR-Dienstleistungen, Werbung, Corporate Publishing sowie generell Marketing & Sales Services an.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.