Checklisten: Warum Verkäufer sich Piloten zum Vorbild nehmen sollten

Veröffentlicht von: Vertriebskloster René Wetzel
Veröffentlicht am: 22.07.2016 09:40
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - Checkliste zur professionellen Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Kundengesprächen zum kostenlosen Download

Checkliste für jede Flugphase

Während sie boarden, geht Ihr Pilot gerade die erste Checkliste (http://www.vertriebskloster.de/checkliste) durch. Alle Instrumente funktionstüchtig? Alle Navigationsdaten vorhanden? Wetter gecheckt, Route festgelegt?

Auf dem Taxiway die nächste Checkliste (http://www.vertriebskloster.de/checkliste). Höhen- und Seitenruder funktionstüchtig? Trimmung gesetzt, Klappen gestellt usw.?
Der Tower erteilt die Startfreigabe und die nächste Checkliste wird abgearbeitet. Das gleiche Prozedere im Steigflug, Reiseflug und im Landeanflug, bis zur Ankunft im Zielgate.

Höhenamnesie oder doch Professionalität

Leiden Piloten unter Höhenamnesie oder warum müssen sie stetig an die richtigen Schritte erinnert werden? Spätestens nach ein paar Flugstunden sollte der Pilot doch fliegen können, oder nicht? Beim Autofahren gehen Sie schließlich auch keine Checklisten durch.
Aber das stimmt nicht ganz. Zumindest sollten Sie vor jedem Fahrtantritt, gemäß dem Akronym W-O-L-K-E, nämlich Wasser, Öl, Luftdruck, Kraftstoff, und Elektrik (Vorder- und Rückleuchten, Blinker etc.), den Zustand Ihres Fahrzeugs auf Fahrtüchtigkeit prüfen.

Und das machen Sie...eher nicht.

Sie fahren einfach los.

Verdammt, vergessen zu tanken. Aber kein Problem, die nächste Tankstelle ist nicht weit. Im Flieger endet solch' ein Vergessen jedoch in einer Katastrophe.

Checklisten für routinierte Effektivität und Effizienz

Piloten arbeiten mit Checklisten, um keinen Punkt zu vergessen und um Aufgaben in der richtigen Reihenfolge zu erledigen. Checklisten sichern damit die Effektivität. Sie helfen dabei, die richtigen Dinge zu tun.
Aber helfen Sie auch dabei, die Dingerichtig zu tun? Ja, denn Sie steigern - richtig eingesetzt, enorm die Effizienz.

Bleiben wir beim Reisen: Wie oft standen Sie schon vor Ihrem Koffer und haben überlegt, was Sie alles für Ihre Reise mitnehmen müssen, nur um am Zielort festzustellen, dass Sie abermals Ihr Ladegerät vergessen haben.

Arbeiten Sie m Beim nächsten mal Kofferpacken sind Sie mehr als doppelt so schnell.

Checklisten für Verkaufsgespräche

Verkäufer haben es täglich mit den unterschiedlichsten Menschen zu tun. Und doch gibt es Routine. Nämlich in der Vor- und Nachbereitung von Kundengesprächen.
Eine professionelle Checkliste hilft dem Verkäufer dabei, sich auf seinen Kunden zu 100% einzustellen.
Die professionelle Vorbereitung deckt alle wichtigen Informationsquellen ab: Welche Neuigkeiten hat der Kunde veröffentlicht, welche Jahreszahlen hat der Kunde vorgelegt, welche Anforderungen gab es zuletzt an den Innendienst und Service usw. usf.
Es gibt zahlreiche Punkte, die es für ein vernünftiges Kundengespräch vorab zu klären gilt.

Checkliste zum Download

Damit Sie sich optimal vorbereiten können, hat Rene Wetzel vom Vertriebskloster eine Checkliste für Kundengespräche (http://www.vertriebskloster.de/checkliste)(http://www.vertriebskloster.de/checkliste) zum kostenlosen Download veröffentlicht.

Diese Checkliste können Sie frei auf Ihre Firma und Branchengegebenheiten anpassen. it Checklisten, müssen Sie nur einmal intensiv die Energie aufbringen, diese zu erstellen.

Pressekontakt:

Vertriebsmönch René Wetzel
René Wetzel
Philosophenweg 32 07743 Jena
+49 3641 3098031
r.wetzel@vertriebskloster.de
http://www.vertriebskloster.de

Firmenportrait:

Rene Wetzel ist Autor, Redner, Blogger, Trainer und Berater rund um den Vertrieb. Er ist Gründer des Vertriebsklosters, einem Blog und Online-Akademie rund um den Vertrieb.
Stöbern auch Sie im Skriptorium in zahlreichen Schriften mit unzähligen Impulsen für Ihren Vertriebsalltag unter [http://www.vertriebskloster.de]

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.