Der Sommer mit Alsterrunning sponsored by Sutor Bank

Veröffentlicht von: Sutor Bank
Veröffentlicht am: 22.07.2016 10:40
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - EM 2016 Laufchallange und Hannes Liebach in neuer Rekordzeit um die Alster

Parallel zur Fußball-EM fand auf Hamburgs Laufstrecke Nr. 1 rund um die Außenalster ein Wettkampf der besonderen Art statt. Die mittlerweile über 4.000 Mitglieder der Hamburger Lauf-Community Alsterrunning.de (http://alsterrunning.de/)konnten sich im Vorfeld für die Alsterrunnig EM 2016 Challange qualifizieren. Die besten 144 Läufer wurden im Anschluss an die Qualifizierungsphase auf 24 Länderteams verteilt, die in Folge parallel zur EM ihr ganz persönliches "Turnier" um die Preise von Asics und der austrugen. Die Läufer konnten zeitgleich zu den Spieltagen "ihrer" Länder Runden um die Alster sammeln. Die Gewinner wurden von einem Programm ermittelt, das Thomas Mantay, ein engagierter Alsterrunner, extra für die Alsterrunning EM 2016 Laufchallenge entwickelt hatte. Dabei wurden die Läufer nicht nur für ihre Alsterrunden belohnt, sondern auch der Teamgedanke durch Extrapunkte für gemeinsam absolvierte Läufe.
Nach der Qualifikation und den Vorrunden stieg genau wie bei den Fußballern die Spannung zum Finale. Bei den Läufern dominierten am Ende die Teams "Portugal" und "Russland". Die gelaufenen Alsterrunden erreichten den unglaublichen Stand von 112 Runden, damit konnte das Team "Russland" kurz vor Mitternacht die Challenge erfolgreich für sich entscheiden. Bei der anschließenden Siegerehrung übergaben Michael Brügmann von Alsterrunning.de und Robert Freitag, Geschäftsleiter der Sutor Bank (https://www.sutorbank.de/wissen), als Sponsor persönlich die Preise und feierten zusammen mit rund 70 Läufern den gelungenen Abschluss der Aktion. "Warum wir als Sponsor dabei sind? "Die Idee hinter Alsterrunning.de finden wir einfach Klasse", sagte Robert Freitag. "Dieses Engagement wollen wir unterstützen. Gerade als Bank wissen wir, dass Ausdauer gewinnt - nicht nur beim Laufen, sondern auch bei der Geldanlage." Alle 24 Teams haben zum Erfolg der Aktion beigetragen. Viele der Läufer haben sich selbst übertroffen und neue persönliche Bestleistungen erreicht. Mantay zieht die Bilanz zur EM 2016: "Ich habe mal ausgerechnet, dass allein an den beiden Finaltagen zwischen Portugal und Russland insgesamt 1.635,4 km gelaufen wurden. Das entspricht der Distanz von Hamburg bis Rom. Respekt!"

Und es geht weiter: Nur drei Tage später kam Hannes Liebach (http://www.scc-berlin-leichtathletik.de/top-athleten/hannes-liebach)aus Berlin, der auch als Laufcoach in Hamburg unterwegs ist. Der frisch gebackene Deutsche Meister über 3000 Meter Hindernis war angetreten, den bisherigen Alster-Rundenrekord von 23:31 Minuten, aufgestellt von Florian Neuschwander, zu brechen. Ziel erreicht, er überholte auf seiner Runde alle anderen Läufer und viele Spaziergänger und hält jetzt den neuen Rundenrekord mit 22:39 Minuten. "Exakt gemessen von den sieben Messstationen rund um die Alster," ergänzte Michael Brügmann, der Initiator von Alsterrunning.de, und zeigte zusammen mit der Sutor Bank wieder Flagge.

Pressekontakt:

Sutor Bank
Malte Rosenthal
Hermannstraße 46 20095 Hamburg
040-82223163
presse@sutorbank.de
https://www.sutorbank.de

Firmenportrait:

Die Hamburger Sutor Bank, gegründet 1921, ist eine der wenigen unabhängigen Privatbanken Deutschlands. Sie bietet mit ihrer Vermögensverwaltung für alle den unkomplizierten Einstieg in den Kapitalmarkt, leistet individuelle Vermögensberatung und managt zahlreiche Stiftungen. Für Finanzdienstleister entwickelt die Sutor Bank Finanzprodukte und übernimmt das technische und administrative Depotmanagement. Mit der neuen Start-up-Plattform bündelt die Sutor Bank ihr technisches, administratives und kundenspezifisches Privatbank-Know-how und die notwendige Infrastruktur, um Next-Finance-Unternehmen einen schnellen Start zu ermöglichen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.