17-jähriger gründet Label für nachhaltige Produkte

Veröffentlicht von: Effective art i.Gr c/o Melson Marketing&Media
Veröffentlicht am: 22.07.2016 16:48
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Plastikmüll in den Weltmeeren ist Startprojekt für Fundraising

Als "Kind der Küste" ist der 17-jährige an Ost- und Nordsee aufgewachsen - und mit dem zunehmenden Plastikmüll im Meer! Irgendwann beschäftigte er sich zunehmend mit dem Thema und recherchierte in alle Richtungen. Dabei drängte sich das Thema Nachhaltigkeit förmlich auf.

So entstand die Idee zu einer Plattform, die nachhaltige Produkte anbietet und vertreibt. Dabei sollen Produkte zum Zug kommen, die Nachhaltigkeit, Nutzen und Design vereinen. Das typische "Jute statt Plastik" Image soll so vermieden werden, um die Produkte an neue Zielgruppen heranzuführen.

Doch wie kann ein Teenager diese Aufgabe stemmen? Finn hatte auch hier die passende Idee und stellte sein Projekt auf der Fundraising-Plattform "Startnext" ein. Dort will er 32.000 ? sammeln, um das Portal zu realisieren. Geld wird benötigt für die Programmierung, Akquise von Vertriebspartnern, Werbung etc..

Als Thema für sein Startup hat er hier den Plastikmüll in den Weltmeeren gewählt. Unterstützer erhalten zum Dank ein T-Shirt, in dem drei recycelte PET-Flaschen verarbeitet wurden - eine davon bräuchte bis zu 450 Jahre für die vollständige Zersetzung...

Mehr Informationen unter www.Effective-Art.de

Bildquelle: Fotolia/ekostsov

Pressekontakt:

Effective Art i.Gr
Finn Melson
Bonhoefferweg 21 24145 Kiel
0431/716935
contact@effective-art.org
http://www.effective-art.de

Firmenportrait:

EFFECTIVE ART soll ein Label für nachhaltige und trotzdem stylische Produkte werden. Auf dem Internet-Portal sollen sowohl eigene als auch fremde Produkte angeboten werden. Anbieter entsprechender Artikel sollen die Plattform als Shop-in-Shop Lösung nutzen können.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.