Sehverlust durch Glaukom: Und jetzt?

Veröffentlicht von: Savir Vision Restoration Center
Veröffentlicht am: 23.07.2016 00:32
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Sabel Vision Restoration (SAVIR) ist eine innovative Methode, verlorenes Sehvermögen wiederherzustellen.

Verluste der Sehleistung gelten üblicherweise als irreversibel, doch sogenannte Gesichtsfelddefekte wie sie in Folge von einem Glaukom auftreten, können heute über elektrophysiologische und neuroophthalmologische Stimulation behandelt werden. Liegt ein Glaukom vor, kommt es im fortschreitenden Verlauf zu einer Schädigung des Sehnervs (http://savir-center.com/category/sehverlust/) (Nervus optikus) und der Netzhaut (Retina). Beim Grünen Star, wie das Glaukom auch bezeichnet wird, kommt es zu einem erhöhten Augeninnendruck, der sich schädigend auf den Sehnerv auswirken kann. Aber bei vielen Patienten findet sich auch das sogenannte "Niederdruck"- Glaukom, bei dem der Augeninnendruck nicht erhöht ist, was bisher noch nicht ausreichend erforscht wurde. Beide Formen des Glaukoms können bis zur Erblindung führen. Im SAVIR Zentrum Magdeburg wird unter der medizinischen Leitung von Dr. Tim Treuheit und Prof. Dr. Bernhard Sabel Sehverlust (http://savir-center.com/2016/07/11/sehverlust-durch-glaukom-und-jetzt/) nach einem Glaukom erfolgreich über Methoden der visuellen Restitution behandelt. Die Methode macht sich die Fähigkeit des Gehirns zu eigen, seine sogenannte funktionelle Architektur zu verändern - ein eigentlich alltäglicher Prozess, auf dessen Grundlage auch das normale Lernen abläuft.

Wie funktioniert die SAVIR-Methode bei Sehverlust durch den Grünen Star?

Bei der visuellen Restitution wird vorhandenes Restsehvermögen durch eine wiederholte Stimulation neuronaler Schaltkreise durch schwache Stromimpulse angeregt. Die Mediziner im SAVIR-Institut behandeln Glaukom-Patienten mit dem Ziel, die synaptische Übertragung der Restsehleistung zu stärken. Sie wenden dazu neueste medizinische Verfahren mit Sehtraining und Wechselstromstimulation an, deren Wirksamkeit in klinischen Studien nachgewiesen werden konnte. Diese beiden Säulen der Behandlung tragen nachweisbar zur Aktivierung der Sehleistung bei. Bei Sehtraining braucht es einen recht langen Zeitraum von sechs Monaten bis Verbesserungen (aber keine Heilung) eintritt. Darum hat das SAVIR Zentrum eine Wechselstrombehandlung entwickelt, das mit Schwachstrom für 30 Minuten schon nach zehn Tagen das Sehen deutlich verbessert. Die Studien konnten nachweisen, dass zwar eine komplette Behebung des Gesichtsfelddefekts ausbleibt, allerdings erzielten die Patienten durch die Behandlung Gesichtsfelderweiterungen, mehr Sehschärfe, schnellere Reaktionszeit, und sie konnten sich besser orientieren und ihre visuelle Lebensqualität steigern.

Behandlung bei Sehverlust (http://savir-center.com) ohne nennenswerte Nebenwirkungen

Die Studien, die Prof. Dr. med. habil. Bernhard Sabel am Institut für Medizinische Psychologie der Medizinischen Fakultät der Otto-v.-Guericke Universität Magdeburg durchgeführt hat, zeigten bei 70 Prozent der Patienten ein gutes Ansprechen auf beide Formen der Therapie. Nennenswerte Nebenwirkungen blieben dabei aus. "Wir geben unseren Patienten nach einer Sehnervschädigung durch ein Glaukom (grüner Star) eine echte Perspektive, ihr Sehvermögen deutlich zu verbessern", bilanziert Prof. Dr. Bernhard Sabel, der aktuell auch im internationalen Forschungsprojekt REVIS mit Wissenschaftlern aus Deutschland, Polen, Finnland und Italien die visuelle Reaktivierungsfähigkeit des Gehirns nach Sehverlust durch Schlaganfall in den Mittelpunkt seiner Forschungsarbeit stellt.

Bildquelle: © freshidea ? Fotolia.com

Pressekontakt:

Savir Vision Restoration Center
Prof. Dr. Bernhard A. Sabel
Ulrichplatz 2 39104 Magdeburg
0391 - 99048701
mail@webseite.de
http://savir-center.com

Firmenportrait:

Das SAVIR-Zentrum bietet klinische Leistungen für Patienten mit Sehverlust aufgrund von Funktionsstörungen der Netzhaut, des Sehnervs oder des Gehirns.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.