Eis aus der Eisdiele für viele zu teuer!

Veröffentlicht von: Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 23.07.2016 09:24
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Eine aktuelle Umfrage zeigt: Fast jeder zweite Deutsche findet Eis in der Eisdiele zu teuer. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung kann sich vorstellen, Eis selber herzustellen.

Neckarsulm, 23. Juli 2016 - Die Deutschen zählen zu den Europameistern beim Eiskonsum: Rund 8 Liter verspeist jeder Deutsche im Jahr. Nur die Skandinavier essen noch mehr. Aber nach einer repräsentativen Umfrage, die TNS Emnid im Auftrag von Kaufland durchgeführt hat, finden 46 Prozent der Deutschen die Preise in den Eisdielen zu hoch. Vermiesen lassen sie sich das Eisessen dennoch nicht: Für 40 Prozent der 1.007 Befragten steht Eis in erster Linie für Genuss.

46 Prozent der Deutschen empfinden den Preis für eine Kugel Eis als zu hoch

Die Umfrage im Detail: 31 Prozent der Befragten ist der Preis für das Eis aus der Eisdiele etwas zu teuer, 15 Prozent deutlich zu teuer. Interessant: Es gibt beim Preisempfinden einen Unterscheid zwischen Ost und West. So finden 48 Prozent der Westdeutschen Eis zu teuer, aber nur 37 Prozent der Befragten in den neuen Bundesländern. 5 Prozent aller Befragten gaben an, überhaupt kein Eis in der Eisdiele zu essen. Bei den über 60-Jährigen sind es sogar 12 Prozent.

Alternative zum Kaufen: Eis selber machen

55 Prozent der Umfrageteilnehmer können sich vorstellen, Eis auch mal selber zu machen. 37 Prozent haben das sogar schon mindestens einmal getan. Jeder dritte Befragte gibt als Grund an, dass er mit dem Selbermachen Geld sparen kann. Doch das ist nicht der Hauptgrund. Auf die Frage nach dem Motiv fürs Selbermachen gaben die Interviewten sehr unterschiedliche Antworten:
-Ich kann das Eis ganz nach meinen Geschmack herstellen: 61 Prozent
-Ich kenne die Inhaltsstoffe: 59 Prozent
-Es macht mir Spaß, Eis selber herzustellen: 42 Prozent
-Durch das Selbermachen spare ich Geld: 32 Prozent
Nur 17 Prozent können sich gar nicht vorstellen, Eis selber zu machen. Mehrfachnennungen waren bei dieser Frage möglich.

56 Prozent hält der große Aufwand vom Do-it-Yourself ab

Warum stellen dann die Deutschen nicht einfach ihr Eis selbst her? Weil sie keine Eismaschine haben (58 Prozent), weil der Aufwand zu groß ist (56 Prozent) und weil sie befürchten, dass ihnen das Eis nicht so gut schmeckt wie das aus der Eisdiele (25 Prozent). Tipp: Ganz einfache Rezepte und viel Wissenswertes zum Thema Eis verrät das Online-Magazin von Kaufland im großen Eis-Report (https://magazin.kaufland.de/frische-geschichten/der-grosse-eis-report-deutsche-heiss-auf-eis/).

Genuss ist am Wichtigsten

Ob gekauft oder selber gemacht: Relaxen, genießen, entschleunigen - Eisessen ist vor allem eine Gefühlssache. Kein Wunder also, dass der Genuss an oberster Stelle steht. Doch was verbinden die Befragten noch mit Eisessen?
-Genuss: 40 Prozent
-Sommer: 34 Prozent
-Kinder: 10 Prozent
-Urlaub: 7 Prozent
-Spaß: 5 Prozent
-Sonstiges: 2 Prozent
Dabei nimmt die Bedeutung von Genuss mit dem Alter stetig zu, die Assoziation Sommer eher ab. So steht lediglich für 30 Prozent der 14- bis 29-Jährigen Genuss an erster Stelle, jedoch für 48 Prozent der über 60-Jährigen. Dafür verbinden 49 Prozent der 14- bis 29-Jährigen Eisessen mit Sommergefühlen, aber nur 25 Prozent der über 60-Jährigen.

Weitere Informationen unter www.kaufland.de/presse (http://www.kaufland.de/presse)

Pressekontakt:

Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG
Christine Axtmann
Rötelstraße 35 74172 Neckarsulm
07132-94348114
presse@kaufland.de
www.kaufland.de

Firmenportrait:

Die Kaufland-Gruppe betreibt bundesweit über 640 Lebensmittelfachmärkte. Sie hat ihren Sitz in Neckarsulm, Baden-Württemberg. Mit bis zu 60.000 Artikeln bietet Kaufland eine große Sortimentsauswahl. Der Fokus liegt auf den Frische-Abteilungen für Obst und Gemüse, Molkereiprodukte sowie Fleisch, Wurst, Käse und Fisch - auch in Bedienung. Dabei legt Kaufland besonderen Wert auf heimische Qualitätsprodukte. Ergänzt wird das Angebot durch Haushaltswaren, Elektroartikel, Textilien, Schreibwaren, Spielwaren und Saisonartikel sowie wöchentliche Aktionsware. Kaufland ist zum dritten Mal in Folge "Händler des Jahres". In der Kategorie Supermärkte belegte das Unternehmen den ersten Platz und punktete insbesondere bei Preis-Leistungs-Verhältnis und Sortiment sowie bei Aktionen und Angeboten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.