Deutschland ist weiterhin sicheres Land

Veröffentlicht von: Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA)
Veröffentlicht am: 25.07.2016 09:40
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - BWA-Präsident mahnt zur Besonnenheit

Mit Blick auf die aktuelle, offizielle Informationslage wendet sich der Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft an seine internationalen Mitglieder und globale Wirtschaftsvertreter: "Deutschland ist weiterhin ein sicheres Land", so BWA-Präsident Rudolf Weiler. "Natürlich ist die Schießerei von München eine Tragödie, unser Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden der Opfer. Unser Dank gilt der Polizei und den Sicherheitskräften, die schnell und professionell agiert haben. Nach Lage der Dinge war es aber ein Einzeltäter, ein Amokläufer. Ein ISIS-Hintergrund ist offenbar nicht erkennbar. Das heißt, Reisende müssen ihre Pläne nicht umstellen, die wirtschaftliche Freizügigkeit ist auf allen Ebenen gewährleistet."

Nach den Vorkommnissen in der Silvesternacht in Köln, kürzlich in Würzburg und nunmehr in München könne sich im Ausland - insbesondere auch in Asien - das Bild verfestigen, Deutschland sei kein sicheres Reiseland mehr. Dem tritt der BWA klar entgegen und appelliert an alle Vertreter in der Außenwirtschaft, hier gemeinsam deutlich zu machen, dass die Sicherheit in Deutschland nicht gefährdet sei.

"Wir müssen natürlich wachsam sein, in Deutschland, in Europa und weltweit. Gleichzeitig gilt es, deutlich zu machen, dass Deutschland zu den weltweit sichersten Demokratien gehört", so Rudolf Weiler abschließend.

Pressekontakt:

Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA)
Dominik Adrian
Fasanenstraße 85 10623 Berlin
+4930700114315
d.adrian@bwa-deutschland.de
http://www.bwa-deutschland.de

Firmenportrait:

Der Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft e. V. (BWA) wurde im Jahr 2003 gegründet und ist auf Bundes- und Landesebene wie auch in regionalen Internationalen Wirtschaftsclubs organisiert und in über 70 Ländern vertreten. Er vereint Führungskräfte aus Wissenschaft, Wirtschaft und dem öffentlichen Leben, die für eine Ökosoziale Marktwirtschaft eintreten. Der Verband vertritt dabei die Überzeugung "Wirtschaft - das sind wir alle!" - versteht die Menschen in Deutschland also als das Wertschöpfungssystem des Landes, das es auf verschiedenen Ebenen zu fördern gilt.
Der BWA bringt Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik in einen Dialog, mit dem Ziel gemeinsam Leistungsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein in der Gesellschaft zu stärken. Besondere Kompetenz hat sich der BWA im Bereich Außenwirtschaft erworben. Den Mitgliedern steht ein kostenfreier Rechercheservice Außenwirtschaft zur Verfügung. Ferner können sie mit Experten eines Netzwerks von Außenwirtschaftsberatern, dem unter anderem erfahrene Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer, Steuer- und Personalberater sowie Unternehmensberater angehören, in Kontakt gebracht werden. So bietet der BWA Kontakte und Informationen aus erster Hand in fast allen Regionen der Welt. Regelmäßige Fachveranstaltungen und Außenwirtschaftsreisen jenseits der ausgetretenen Außenhandelspfade komplettieren diesen Service.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.