Welche Versicherungen benötigen Auszubildende unbedingt? AFA AG klärt auf

Veröffentlicht von: AFA AG
Veröffentlicht am: 25.07.2016 13:34
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


Martin Ruske, AFA AG Vorstand
(Presseportal openBroadcast) - Viele Schulabgänger beginnen in wenigen Wochen mit ihrer Ausbildung. Die AFA AG rät allen Berufsstartern, sich schon jetzt um die erforderlichen Versicherungen zu kümmern. In Deutschland ist jeder Auszubildende verpflichtet, sich bei einer Krankenkasse anzumelden. Empfehlenswert ist außerdem eine private Haftpflichtversicherung. Minderjährige können während der ersten Ausbildung bei ihren Eltern mitversichert sein, sofern diese eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben. Auch bei der Hausratversicherung profitieren Auszubildende vom Versicherungsschutz der Eltern, wenn sie gemeinsam unter einem Dach wohnen. Die AFA AG und Verbraucherschützer empfehlen zusätzlich den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung und einer privaten Altersvorsorge.

„Wer einen Ausbildungsplatz sucht und sich für die Finanzbranche interessiert, ist bei der AFA AG ebenfalls an der richtigen Adresse. Wir gehören zu den Top-Ausbildern am Markt“, erklärt Martin Ruske, Vorstand der AFA AG in Cottbus. „Ob Abitur, Mittlere- oder Berufsschulreife, die AFA AG ermöglicht jungen Menschen, unabhängig von ihrem Schulabschluss, den Einstieg in die Finanzbranche“, ergänzt der AFA-Vorstand. Die Ausbildung bei der AFA AG zur Versicherungsfachfrau oder zum Versicherungsfachmann mit IHK-Abschluss ist staatlich anerkannt, sehr praxisorientiert und bundesweit an verschiedenen Standorten kostenfrei und ohne Verpflichtung möglich. Interessierte können sich ab sofort um einen der begehrten AFA-Ausbildungsplätze bewerben.

Die AFA AG bietet Produkte unterschiedlicher Gesellschaften an und berät Verbraucher unabhängig, da sie im Gegensatz zu anderen Finanzberatungen keinem Bank- und Versicherungskonzern verpflichtet ist. Welches Vorsorge-Produkt ein AFA-System-Unternehmer seinem Kunden empfiehlt, ist allein von dessen Zielen abhängig.

Über die AFA AG: Die Allgemeine Finanz- und Assekuranzvermittlung (AFA AG) ist ein unabhängiger Finanzvertrieb mit Sitz in Berlin und Cottbus. Die Versicherungsfachleute und System-Unternehmer der AFA AG haben einen IHK-Abschluss und sind nach den anerkannten EU-Richtlinien ausgebildet. Zudem sind sie in das EU-Vermittlerregister eingetragen und arbeiten gemäß der EU-Richtlinie für Finanzdienstleister. Vermittler der AFA AG führten innerhalb der letzten zehn Jahre rund 500.000 Einzelberatungen durch. Neue Bürostandorte sind in ganz Deutschland geplant.

Pressekontakt:
Martin Ruske
Vorstand der AFA AG
Lieberoser Straße 7, 03046 Cottbus
Tel.: +49/355 381090
E-Mail: info@afa-ag.de
www.afa-ag.de

Firmenportrait:

Über die AFA AG: Die Allgemeine Finanz- und Assekuranzvermittlung (AFA AG) ist ein unabhängiger Finanzvertrieb mit Sitz in Berlin und Cottbus. Die Versicherungsfachleute und Systemunternehmer der AFA AG haben einen IHK-Abschluss und sind nach den anerkannten EU-Richtlinien ausgebildet. Zudem sind sie in das EU-Vermittlerregister eingetragen und arbeiten gemäß der EU-Richtlinie für Finanzdienstleister. Vermittler der AFA führten innerhalb der letzten zehn Jahre rund 500.000 Einzelberatungen durch. Jedes Jahr stellt die AFA AG bundesweit 750 kostenfreie Ausbildungsplätze zur Verfügung und fördert 250 Jungunternehmer. Neue Bürostandorte sind in ganz Deutschland geplant.


Pressekontakt:
Martin Ruske
Vorstand der AFA AG
Lieberoser Straße 7, 03046 Cottbus
Tel.: +49/355 381090
E-Mail: info@afa-ag.de
www.afa-ag.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.