POLOLO-Mokassin: Erster Kinderschuh mit Biokreis-Zertifikat

Veröffentlicht von: POLOLO OHG Franziska Kuntze & Verena Carney
Veröffentlicht am: 26.07.2016 10:17
Rubrik: Handel & Wirtschaft


POLOLO-Kollektion „Mokassin“ aus Bioleder
(Presseportal openBroadcast) - Deutschlandweit erste und bisher einzige Kinderschuh-Kollektion komplett aus zertifiziertem Bioleder

[Berlin, den 25.07.2016] Die deutsche Marke für Baby- und Kinderschuhe, POLOLO, präsentiert im Juli 2016 ihre innovative Kollektion „Mokassin“, die komplett aus Biohäuten hergestellt und von Biokreis e.V, einem Verbund von 1.000 Öko-Landwirten, sowie 120 Verarbeitern und 200 Verbrauchern, zertifiziert wurde. Die neuen Mokassins sind wie alle POLOLO-Schuhe rein pflanzlich gegerbt, unbeschichtet und somit besonders gesundheitsverträglich sowie allergikerfreundlich. Zudem sind die Rohhäute dieser Kollektion alle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT). Die neuen Schuhe sind in vier Farben (braun, rot, blau und grün), jeweils in den Größen 18/19-32/33, erhältlich.

Innovation auf dem Markt der Baby- und Kinderschuhe
„Wir sind sehr stolz auf unsere neue Bio-Mokassin-Kollektion, die eine wirkliche Innovation auf dem Markt der Baby- und Kinderschuhe darstellt“, betont POLOLO-Geschäftsführerin Franziska Kuntze.
Es war bisher sehr schwierig, Schuhe komplett aus Bioleder herzustellen, weil es noch zu wenig und nur vereinzelt Häute aus kontrolliert biologischer Tierhaltung für die Lederverarbeitung gab. „Das ist so, weil immer noch viel zu wenig Bio-Fleisch von den Verbrauchern konsumiert wurde, durch den Verband von Biobauern konnte aber diese Lücke nun geschlossen werden – eine tolle Kooperation ist entstanden“, so Kuntze.

Qualitätsmerkmale natürlicher, artgerechter Haltung
Die Schuhe aus POLOLOs Biokreis-Kollektion „Mokassin“, die komplett unbeschichtet sind, weisen vereinzelt Merkmale der natürlichen, artgerechten Haltung auf.
„Tiere, die artgerecht auf der Weide gehalten werden, leben in einem natürlichen Lebensraum und tragen auch mal eine Narbe aus einem Kampf oder von einem Insektenstich davon, das ist für uns aber ausdrücklich ein Qualitätsmerkmal“, erklärt Franziska Kuntze weiter.
„Denn da wir nur mit unbeschichteten Ledern arbeiten, kann und soll man dies auch ruhig anhand der Leder noch manchmal sehen dürfen - so wie es bei unserer eigenen Haut eben auch zu sehen ist, wenn wir Schrammen, Mückenstiche oder Sommersprossen haben!“, unterstreicht die Berliner POLOLO-Geschäftsführerin.

Komplette Rückverfolgbarkeit der Häute
Biokreis-zertifizierte Lederprodukte werden ausschließlich mit Häuten aus artgerechter Tierhaltung hergestellt und ökologisch nachhaltig gegerbt. Grundsätzlich muss bei diesem Siegel eine komplette Rückverfolgbarkeit der Häute sichergestellt sein.
Der Verband Biokreis sammelt Häute aus kontrolliert biologischer Tierhaltung und stellt diese den Herstellern gebündelt zur Verfügung, so dass Kollektionen angeboten werden können. Der gesamte Produktionsbetrieb von POLOLO in Oberreichenbach wurde kürzlich ebenfalls mit dem „Biokreis“-Siegel zertifiziert. Die Kollektion „Mokassin“ wird nun durch den Fachhandel geordert und ist ab August 2016 in den Läden erhältlich.
Franziska Kuntze zum Verkauf: „Wir haben schon vorab mit vielen Kunden über dieses neue Thema gesprochen und die Kunden waren begeistert und enorm interessiert daran. Die Leder sind wirklich von der Struktur her sehr schön und weich – aber es kann sein, dass so ein Mokassin nun auch mal eine „Narbe“ haben kann, das ist für die Schuhbranche in der Regel sehr ungewöhnlich - bei uns dann aber gewollt. Das ist ursprünglich und authentisch, finden wir, und passt zu einem Naturschuh!“

+++ Abdruck honorarfrei – Belegexemplar bzw. -link erbeten! +++


Infos zu Biokreis e.V: www.biokreis.de

POLOLO wurde im Jahr 2003 von Verena Carney (Schuhdesignerin) & Franziska Kuntze (Betriebswirtin) in Berlin gegründet. Die Idee zum eigenen Schuhunternehmen kam den beiden Müttern im Zuge der erfolglosen Suche nach hübschen sowie nachhaltig produzierten Lauflernschuhen für ihre eigenen Kinder. Sie begannen, Schuhe selbst zu entwerfen. Seit dem positiven Start – zunächst auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin-Zehlendorf – wächst POLOLO kontinuierlich und erfolgreich. Mittlerweile zählen mehr als 800 Fachgeschäfte, Kataloge und Versender in Europa, Asien und Amerika zum Kundenkreis. Das Unternehmen beschäftigt 23 Mitarbeiter und bietet über 100 Kinderschuhmodelle an.

Pressekontakt:

Ansprechpartnerin für die Medien:
Franziska Kuntze
POLOLO OHG Franziska Kuntze & Verena Carney
Teutonenstraße 27
D-14129 Berlin

Telefon: +49 (0)30 797 098 66
Telefax: +49 (0)30 797 098 64
E-Mail: Franziska.Kuntze@pololo.de
Website: www.pololo.com
LookBook: https://issuu.com/pololo_berlin/docs/pololo-lookbook-hw-2016-final/1
Facebook: https://de-de.facebook.com/pages/Pololo/102994259750080
Instagram: https://www.instagram.com/pololo_kinderschuhe/
Google+: https://plus.google.com/106066603018551827473

Firmenportrait:

Kurzinformation zur POLOLO OHG:
2013 ist das POLOLO-Jahr. Verena Carney (Schuhdesignerin) & Franziska Kuntze (Betriebswirtin) feiern mit ihren Teams in Berlin und Oberreichenbach ihr zehnjähriges Jubiläum. Die Idee zum eigenen Schuhunternehmen kam den beiden Gründerinnen im Zuge der erfolglosen Suche nach hübschen Lauflernschuhen für ihre eigenen Kinder. Sie begannen, Schuhe selbst zu entwerfen. Seit dem positiven Start 2003 – zunächst auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin-Zehlendorf – wuchs POLOLO kontinuierlich und erfolgreich. Mittlerweile verkaufen sie an mehr als 800 Fachgeschäfte, Kataloge, Versender etc. in Europa, Asien und Amerika.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.