Thomas Cook und Condor eröffnen gemeinsames Servicecenter am Flughafen Frankfurt

Veröffentlicht von: Condor Flugdienst GmbH
Veröffentlicht am: 26.07.2016 10:53
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Service aus einer Hand: Der Reisekonzern Thomas Cook hat diesen Sommer ein neues gemeinsames Servicecenter seiner Veranstalter und seiner Fluggesellschaft Condor am Frankfurter Flughafen eröffnet. Im Terminal 1, in Halle C, finden Kunden von Condor und der Thomas Cook-Veranstalter eine zentrale Anlaufstelle bei allen Fragen zu ihrer Buchung.

An vier Schaltern steht das Servicepersonal den Kunden zur Verfügung: An den beiden Condor Schaltern können die Fluggäste mögliches Übergepäck anmelden und kurzfristige Upgrades erwerben. Die beiden Thomas Cook Schalter richten sich an Urlauber, die ihre Reiseunterlagen abholen, beispielsweise ein Hotel oder einen Transfer buchen oder Informationen zu ihrer Reise einholen möchten. Außerdem werden Tickets und langfristige Upgrades verkauft sowie Umbuchungen getätigt.

„Wir freuen uns, das Servicecenter nun eröffnen zu können, um unseren Kunden die Reise noch angenehmer zu gestalten. Das Center ist in unmittelbarer Nähe zu unseren Check-In Schaltern platziert. So haben unsere Fluggäste bei Fragen eine direkte Anlaufstelle mit kurzen Wegen“, so Uwe Balser, Geschäftsführer Operations der Condor Flugdienst GmbH. „Es ist uns wichtig, die Kunden überall dort zu erreichen, wo sie nach uns suchen. Es ist schön, dass wir nun mit Condor einen gemeinsamen Anlaufpunkt für Kunden direkt am Flughafen haben“, ergänzt Carsten Seeliger, Geschäftsführer Service & Vertrieb bei Thomas Cook.

„Das neue Service Center von Condor und Thomas Cook bietet einer großen Zahl unserer touristischen Gäste eine kompetente Anlaufstelle für sämtliche Fragen und Bedürfnisse rund um die Urlaubsreise. Dies entlastet die Prozesse an den nunmehr reinen Check-In Schaltern“, sagt Anke Giesen, Vorstand Operations der Fraport AG. „Außerdem trägt die Einrichtung inmitten der Abflughalle C zur besseren Orientierung bei und sorgt mit ihrem einladenden Ambiente und ihrem schicken Erscheinungsbild nachhaltig für eine optische Aufwertung dieses Fluggastbereichs.“

Die Öffnungszeiten des Servicecenters orientieren sich am Condor Flugplan, sodass die Passagiere ab drei Stunden vor dem ersten Flug bis zur Abflugzeit des letzten Fluges betreut werden.
Der bereits bestehende Airportservice von Thomas Cook im Terminal 1, in Halle B, bleibt bestehen und ist täglich 24 Stunden geöffnet. Dort werden weiterhin alle Thomas Cook-Veranstaltergäste betreut, die mit anderen Airlines abheben.

Die Condor Flugdienst GmbH fliegt ihre Gäste seit 1956 an die schönsten Ferienziele der Welt. Jährlich fliegen über sieben Millionen Kunden mit Condor in rund 75 Destinationen in Europa, Asien, Afrika und Amerika. 2016 feiert der Ferienflieger mit zahlreichen Aktionen den 60. Geburtstag. Regelmäßige Neuigkeiten zum runden Geburtstag finden Interessierte unter http://60jahre.condor.com/. Condor bildet innerhalb der Thomas Cook Group gemeinsam mit den Fluggesellschaften Thomas Cook Airlines Großbritannien, Thomas Cook Airlines Skandinavien und Thomas Cook Airlines Belgien die Thomas Cook Group Airlines. Die Flotte der Airlines der Thomas Cook Group besteht aus 95 modernen und umweltfreundlichen Flugzeugen, davon 45 Flugzeugen aus der Condor Flotte: Neun Airbus A320, sieben Airbus A321, dreizehn Boeing 757-300 und sechzehn Boeing 767-300. Die Flugzeuge werden von den eigenen Technikbetrieben der Airlines gewartet. In einer Deutschlandtest-Studie zur Markenstärke aus Verbrauchersicht hat Condor im August 2015 die Auszeichnung „Kundenliebling 2015“ in Gold erhalten. Damit gehört Condor zu den beliebtesten Marken Deutschlands. Bereits im Mai 2015 hatte sich der Ferienflieger bei einer Umfrage zum Thema Kundenzufriedenheit gegen sieben weitere Airlines durchgesetzt und wurde zur „Beliebtesten Airline der Deutschen“ gewählt.
--------------------
Die Thomas Cook AG ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Thomas Cook Group plc, die an der Londoner Börse notiert ist. Die Thomas Cook AG deckt in Deutschland den gesamten Bereich touristischer Leistungen für verschiedene Zielgruppen ab. Zum Unternehmen gehören mit Neckermann Reisen, Thomas Cook, Öger Tours, Bucher Last Minute und Air Marin führende und renommierte Veranstaltermarken sowie die Ferienfluggesellschaft Condor.


Bildmaterial und weitere Informationen unter www.condor.com/newsroom

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Condor Flugdienst GmbH
Johannes Winter
Leiter Kommunikation
Tel.: +49 (0) 6107 939-7804

Firmenportrait:

Die Condor Flugdienst GmbH fliegt ihre Gäste seit 1956 an die schönsten Ferienziele der Welt. Jährlich fliegen 6,7 Millionen Passagiere mit Condor in rund 75 Destinationen in Europa, Asien, Afrika und Amerika. Condor ist die beliebteste Airline der Deutschen: Bei einer Umfrage zur Kundenzufriedenheit des Deutschen Instituts für Servicequalität (DISQ) im Dezember 2012 wurde Condor Testsieger und als einzige Airline mit dem Siegel „sehr gut“ bewertet. Seit dem 1. März 2013 ist die deutsche Fluggesellschaft Condor mit den beiden Fluggesellschaften Thomas Cook Airlines Großbritannien und Thomas Cook Airlines Belgien als Thomas Cook Airline Segment zusammengeführt. Die Flotte der Airlines der Thomas Cook Group besteht aus 86 modernen und umweltfreundlichen Flugzeugen, davon 38 Flugzeugen aus der Condor Flotte: Zwölf Airbus A320, einem Airbus A321, dreizehn Boeing 757-300 und zwölf Boeing 767-300. Die Flugzeuge werden von dem eigenen Technikbetrieb der Airlines gewartet.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.