"Innovation Mittelstand" - Deutsch-chinesische Konferenz am 18./19. September in Stuttgart

Veröffentlicht von: ZhongDe Metal Group GmbH
Veröffentlicht am: 27.07.2016 10:40
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

Stuttgart, 27. Juli 2016 - Deutsch-chinesische Wirtschaftsbeziehungen stärken - der Verband der Metallunternehmen Jieyang lädt gemeinsam mit dem Arbeitgeberverband Südwestmetall für den 18. und 19. September 2016 zur deutsch-chinesischen Conference "Innovation Mittelstand" nach Stuttgart ein.Im Mittelpunkt stehen die Chancen und Risiken für mittelständische Unternehmen im Spannungsfeld von "Industrie 4.0" und "Made in China 2025".
Eröffnet wird die Konferenz von Klaus-Peter Murawski, Staatsminister des Staatsministeriums des Landes Baden-Württemberg, sowie von Prof. Dr. Dieter Hundt, Ehrenpräsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), und Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).
"Innovation Mittelstand" bietet deutschen und chinesischen mittelständischen Unternehmern eine Plattform für gemeinsame Gespräche und intensiven Erfahrungsaustausch. Auf dem Programm stehen Keynotes von Spitzenpolitikern sowie Vorträge ausgewählter Experten - dies zu den Schwerpunktthemen "Industrie 4.0", "Umwelttechnologie" und "Rahmenbedingungen für den Mittelstand". M&A-Transaktionen, Schutz des geistigen Eigentums, HR-Marketing, Steuerrecht, Unternehmensführung und neue Märkte in China - die Teilnehmer erfahren aktuelle Informationen aus dem chinesischen Markt und erhalten wertvolle Tipps für erfolgreiche Kooperationen. Darüber hinaus können Unternehmer ihre Produkte und Technologien präsentieren. Ebenfalls vorgestellt wird die südchinesische Millionen-Metropole Jieyang in Chinas wirtschaftsstärkster Provinz Guangdong - sowie das deutsch-chinesische Pilotprojekt "Metal Eco City". Aus China werden rund 200 Unternehmer erwartet - ebenso viele Unternehmer aus Deutschland. Die Branchenschwerpunkte sind Metallverarbeitung, Umwelttechnologie, Medizintechnik und Anlagenbau.
Die Conference "Innovation Mittelstand" findet in der "Alten Stuttgarter Reithalle" im Maritim Hotel Stuttgart statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 450 EUR pro Person und beinhaltet die Konferenzgebühr, die Tagungspauschale, das Galadinner am Eröffnungsabend und das Mittags- und Abendbuffet am Kongresstag. Im Maritim Hotel und im Hotel Le Meridien Stuttgart stehen für die Kongressteilnehmer vergünstigte Zimmerkontingente zur Verfügung.
Weitere Informationen zur Konferenz sowie Anmeldung unter www.innovationmittelstand.de<;/a> - telefonisch unter +49 711 18567233.

Bildquelle: @ZhongDe Metal Group GmbH

Pressekontakt:

ZhongDe Metal Group GmbH
Anja Barlen-Herbig
Königstraße 26 70173 Stuttgart
+49 711 18567233 (Sekretariat)
kommunikation@metal-eco-city.com
http://www.metal-eco-city.com

Firmenportrait:

Die ZhongDe Metal Group GmbH begleitet deutsche Mittelständler bei einer Ansiedlung in der Sino-German Metal Eco City (MEC) in Jieyang. Chinesischen Unternehmen eröffnet sie den Zugang zum deutschen Markt. Die MEC befindet sich im Norden der Millionenstadt Jieyang und erstreckt sich über eine Fläche von 25 Quadratkilometer. Das Investitionsvolumen beträgt mehr als 21 Milliarden Euro. Betreiber, Entwickler und Investor ist die ZhongDe Metal Group Co., Ltd.
Hinter der MEC stehen 700 chinesische Metallunternehmen. Sie ist der erste Industriepark Chinas, der von Unternehmern initiiert wurde und von einem deutschen Management begleitet wird. Die ZhongDe Metal Group GmbH wurde Anfang 2015 als deutsche Tochtergesellschaft gegründet. Firmensitz ist Stuttgart - weitere Standorte sind Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München und Dresden. Den Aufsichtsrat bilden Prof. Dr. Dieter Hundt (Aufsichtsratsvorsitzender), Ehrenpräsident Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, und Pierre-Enric Steiger, Präsident der Björn Steiger Stiftung. Weitere Informationen unter www.metal-eco-city.com.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.