GKN Driveline: Allradantrieb beflügelt Wachstum in China

Veröffentlicht von: GKN Driveline
Veröffentlicht am: 27.07.2016 15:48
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Produktionskapazität für Allradantriebe in China mehr als verdoppelt

Shanghai, Volksrepublik China, 27. Juli 2016

Die weltweit steigende Nachfrage nach Allradantrieben (AWD) und dem Know-How von GKN Driveline haben das Unternehmen veranlasst, seine Produktionskapazität in China auszubauen.

Shanghai GKN HUAYU Driveline Systems (SDS), das chinesische Joint Venture von GKN, hat fünf neue AWD-Produktionsanlagen in zwei seiner Werke in Shanghai installiert, um die steigende Nachfrage abzudecken. Mit dieser Investition wird die AWD-Produktionskapazität des Unternehmens in China mehr als verdoppelt. Die neuen Anlagen sind speziell für die Fertigung von Power Transfer Units (PTU) und Hinterachsantriebsmodulen (RDM) vorgesehen.

Den Prognosen zufolge wird die Nachfrage nach Allradantrieben in China von rund 1,5 Millionen Fahrzeugen im Jahr 2016 bis 2023 auf über 2,5 Millionen Fahrzeuge ansteigen.1

Peter Moelgg, Geschäftsführer des Geschäftsbereichs AWD und eDrive bei GKN Driveline, erklärte hierzu: "Als einziger AWD Lieferant, der komplette Allrad-Antriebssysteme selbst entwickelt, produziert und integriert, sind wir die logische Wahl für globale und lokale Fahrzeughersteller in China. Die Erweiterung der Entwicklungs- und Produktionskapazitäten unseres Joint Ventures SDS positioniert uns für weiteres Wachstum, da die Fahrzeughersteller in China fortschrittlichere und elektrische AWD-Systeme (eAWD) einführen."

GKN und SDS haben die Entwicklungs- und Produktionsorganisation, die Einrichtungen und die Prozesse geschaffen, um den Fahrzeugherstellern in den nächsten Jahren mit der richtigen Technologie und hoher Qualität zu mehr Wachstum zu verhelfen.

Die fünf neuen Produktionsanlagen sind eine wesentliche Erweiterung der Einrichtungen für Allradantriebe in China. Das Unternehmen schafft so die Kapazität, um hochwertige Antriebseinheiten für eine Kombination von globalen
und inländischen Kunden zu produzieren.

Es hat im letzten Jahr die Produktion der PTU und RDM für die Modelle von Jaguar Land Rover, einschließlich des Range Rover Evoque und des Land Rover Discovery Sport, erfolgreich nach China verlagert. Eine Reihe von weiteren Verlagerungsprojekten werden in den nächsten zwei Jahren für diverse Hersteller vorgenommen.

Des Smith, GKN Driveline Programme Management Support Director, fügte hinzu: "Wir haben die Produktion von AWD-Technologie auf einer globalen Plattform in China bereits erfolgreich eingespielt. Wir haben mehrere Programme, die in den nächsten Monaten die Produktion aufnehmen werden. Die Nachfrage für Allradantriebe in China ist stark und nimmt weiter zu."

SDS ist eines der ältesten und erfolgreichsten Joint Ventures im Automobilsektor in China. Das 1988 gegründete Unternehmen beschäftigt über 3.200 Ingenieure, Manager und Produktionsmitarbeiter in seinen Werken in ganz China, darunter in Shanghai, Wuhan, Changchun und Chongqing.

Bildquelle: GKN Driveline

Pressekontakt:

AutoCom Deutschland e.K. Public Relations
Peter Richter
Kirchplatz 3 53619 Rheinbreitbach
02224 - 91 98 091
peter.richter@autocom-deutschland.de
www.autocom-deutschland.de

Firmenportrait:

GKN Automotive ist der weltweit führende Entwickler von Antriebstechnologie und ein Experte bei konventionellen, Hybrid- und Elektroantrieben. GKN Automotive umfasst die Geschäftsbereiche GKN Driveline und GKN Powder Metallurgy und ist ein echter Integrationspartner der weltweiten Automobilindustrie. GKN Automotive bietet markenspezifische Fahrerlebnisse, von Stadt- bis hin zu Sportautos und von fortschrittlichen Allradantrieben bis hin zu intelligenten Hybridsystemen. An 46 Produktionsstandorten in 22 Ländern beschäftigt GKN Driveline über 26.500 Mitarbeiter. GKN Powder Metallurgy, der weltgrößte Hersteller von Präzisionsbauteilen aus Pulvermetall, verfügt über ein erfahrenes Team aus 6.500 Mitarbeitern und beliefert Kunden durch ein Netz von über 30 Standorten auf allen fünf Kontinenten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.