Bayern Kapital beteiligt sich mit seinem Wachstumsfonds Bayern an Lophius

Veröffentlicht von: Bayern Kapital
Veröffentlicht am: 29.07.2016 11:32
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

Landshut/Regensburg, 29. Juli 2016. Das im BioPark Regensburg ansässige Biotech-Unternehmen Lophius Biosciences GmbH konnte eine weitere erfolgreiche Finanzierungsrunde über 4,25 Millionen Euro abschließen. Neben anderen Investoren beteiligte sich auch der Wachstumsfonds Bayern. Mit dem frischen Kapital soll insbesondere die Entwicklung eines neuen Diagnostik-Tests zum Nachweis einer aktiven Tuberkulose finanziert werden.

Der von Bayern Kapital verwaltete Wachstumsfonds Bayern wurde 2015 von der Bayerischen Staatsregierung neu ins Leben gerufen und ist mit 100 Millionen Euro an staatlichen Mitteln ausgestattet. Ziel des von Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner initiierten Fonds ist die Förderung von High-Tech-Unternehmen in der Wachstumsphase im gesamten Freistaat. Gerade für junge innovative bayerische Unternehmen, die neue und internationale Märkte erschließen oder ihre Produktpalette erweitern möchten, kann der Wachstumsfonds Bayern als Partner privater Kapitalgeber die Finanzierungslücke schließen.

"Mit dem Wachstumsfonds Bayern können wir Unternehmen, wie etwa Lophius, das in Wachstumsphasen erforderliche Kapital zur Verfügung stellen. Mittlerweile wurden rund 15 Millionen Euro aus dem Wachstumsfonds Bayern investiert. Gemeinsam mit privaten Investoren erzielen wir damit eine maßgebliche Hebelwirkung. Das hilft uns dabei, die technologische Basis und die unternehmerische Kultur Bayerns sowie die Wettbewerbsposition des Freistaats zu stärken", erklärt Dr. Georg Ried, einer der beiden Geschäftsführer von Bayern Kapital.

Die 2002 aus der Universität Regensburg heraus gegründete Lophius Biosciences GmbH entwickelt und vermarktet seit 2008 innovative T-Zell-basierte Diagnostik-Tests, Forschungstools und Diagnostiklösungen im Bereich der Infektions- und Autoimmunerkrankungen. Zur Fortführung und Erweiterung des erfolgreichen Unternehmens mit derzeit 30 Mitarbeitern konnte mit dem Investor VRD GmbH, durch Unterstützung des von Bayern Kapital verwalteten Wachstumsfonds Bayern sowie mit den zwei Privatinvestoren Wolf Biotech GmbH und WIC GmbH eine weitere Finanzierungsrunde über 4,25 Millionen Euro abgeschlossen werden.

Mit dem frischen Kapital soll insbesondere in die Entwicklung eines neuartigen In-vitro-Diagnostikums zum Nachweis einer aktiven Tuberkulose investiert und das bestehende Produktportfolio weiter im Markt platziert werden. Mit weltweit jährlich 9,5 Millionen Tuberkulosefällen, davon alleine 450.000 in Europa, ist diese Infektionskrankheit immer noch präsent und eine frühe Diagnose für eine nachhaltige Therapie essenziell. Das T-Zell-basierte Testsystem von Lophius basiert auf den weißen Blutzellen, die der Immunabwehr des Körpers dienen. Damit ist eine schnelle und direktere Diagnose von Infektions- und Autoimmunerkrankungen möglich.

Pressekontakt:

Ira Wülfing Kommunikation
Dr. Reinhard Saller
Ohmstraße 1 80802 München
089 2000 30 30
bayernkapital@wuelfing-kommunikation.de
www.wuelfing-kommunikation.de

Firmenportrait:

Über Lophius:
Die Regensburger Lophius Biosciences GmbH fokussiert sich auf die Entwicklung und Vermarktung von T-Zell-Diagnostik zur Verbesserung derzeitiger Diagnostik- und Behandlungsmethoden der aktuellen Medizin. Dazu zählen Diagnostiktests, Forschungstools und Diagnostiklösungen für das Immunmonitoring, der Erkennung von Virusreaktivierungen und die Prognose von Transplantatverlusten bei Organtransplantierten sowie die zuverlässige Früherkennung behandlungsbedürftiger mikrobieller Infektionen (z.B. aktive Tuberkulose) und Autoimmunerkrankungen (z.B. Multiple Sklerose).
www.lophius.com

Über Bayern Kapital:
Die Bayern Kapital GmbH mit Sitz in Landshut wurde auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung 1995 als 100-prozentige Tochtergesellschaft der LfA Förderbank Bayern gegründet. Bayern Kapital stellt als Venture-Capital-Gesellschaft des Freistaats Bayern den Gründern innovativer High-Tech-Unternehmen und jungen, innovativen Technologieunternehmen in Bayern Beteiligungskapital zur Verfügung. Bayern Kapital verwaltet derzeit elf Beteiligungsfonds mit einem Beteiligungsvolumen von rund 340 Millionen Euro. Bislang hat Bayern Kapital über 227 Millionen Euro Beteiligungskapital in rund 245 innovative technologieorientierte Unternehmen aus verschiedensten Branchen investiert, darunter Life Sciences, Software & IT, Medizintechnik, Werkstoffe & Neue Materialien, Nanotechnologie sowie Umwelttechnologie. So sind in Bayern über 5000 Arbeitsplätze dauerhaft in zukunftsfähigen Unternehmen entstanden.
www.bayernkapital.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.