Gute Terroristen - Böse Terroristen

Veröffentlicht von: Nasser El Massry c/o AutorenServices.de
Veröffentlicht am: 29.07.2016 14:32
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Der ägyptische Menschenrechtler Nasser El Massry enthüllt in seinem neuen Buch Taktiken, Strategien und Hintermänner des islamistischen Terrorismus

Europa erlebt gerade eine neue Welle des islamistischen Terrors mit einer gewaltigen Dimension an Brutalität, und Bewaffnung. Wie konnte es so weit kommen? Der Menschenrechtler El Massry enthüllt in seinem neuen Buch erstmals den 3-Etappen-Plan der Islamisten, Europa und die USA zu islamisieren. Das Buch bietet einen tiefen Einblick in die Taktiken, Strategien und Hintermänner der islamistischen Terrorzellen.

El Massry hatte Einblicke in den Islamismus wie sie nur wenige Menschen haben. Durch seine politische Aktivität als liberaler Menschenrechtler und seine mehrmaligen Aufenthalte in verschiedenen Gefängnissen in Ägypten unter dem Diktator Sadat und später unter dem Diktator Mubarak lernte er islamistische Führer und Topterroristen fast aller Terrornetzwerke kennen, die den islamistischen Terror geprägt und weltweit beeinflusst haben. Seine Erlebnisse, Begegnungen und gemachten Erfahrungen mit ihnen veröffentlicht er jetzt zum ersten Mal in einem Buch.

"Der Islamismus und der Westen Gute Terroristen Böse Terroristen" enthüllt den Drei-Etappen-Plan der Islamisten, Europa und die USA zu islamisieren, mit Informationen und Erzählungen von namhaften hochrangigen Islamisten und Aussteigern erster Reihe. Es gibt Aufschluss darüber, welche Terrorzellen unter wessen Führung und unter welchem Decknamen sich in welches Land Europas eingeschlichen und ausgedehnt haben. Wir finden zudem Hinweise, wo der islamistische Terror in Europa lauert und welche Anschlagsziele in Europa sich die Terroristen möglicherweise ausgesucht haben. Doch was kann der Westen gegen die allgegenwärtige Gefahr tun? Der Autor zeigt den fatalen Versuch des Westens auf, vermeintlich "gute" Terroristen für seine Zwecke zu instrumentalisieren - ein Versuch, der sich bitter gerächt hat. Der Leser erfährt im Buch zudem mehr über die Abläufe in terroristischen Ausbildungslagern und den 10 Geboten des islamistischen Terrors.

Brilliant recherchiert und analysiert erstellt der Autor eine Prognose über die Entwicklung des islamistischen Terrors in den nächsten Jahren. Ein Buch über Fakten und neuen Informationen. Ein Buch über den Aufstieg und den Zerfall des terroristischen Islamismus.

"Der Islamismus und der Westen Gute Terroristen Böse Terroristen" ist jetzt im Handel und auf Amazon (https://www.amazon.de/Islamismus-Westen-Gute-Terroristen-B%C3%B6se-ebook/dp/B018Y7UQOU)erhältlich.

Zahlen und Fakten zum Buch

2. Auflage, 09.06.2016
240 Seiten,
PaperbackFormat: 14,8 x 21cm
BoD - Books on Demand GmbH
ISBN 9783741256592
EUR 14,90
Für Rezensionsexemplare wenden Sie sich bitte an presse@bod.de

Pressekontakt:

Nasser El Massry c/o AutorenServices.de
Nasser El Massry c/o AutorenServices.de
König - Konrad - Str. 22 36039 Fulda
0661 ? 20698235
info@nasserelmassry.com
http://www.nasserelmassry.com

Firmenportrait:

Der ägyptische Menschenrechtler Nasser El Massry studierte Agrarwissenschaft an der Universität Alexandria in Ägypten und VWL an der Universität Siegen in Deutschland. 1986 zwang ihn Diktator Mubarak das Land zu verlassen und verbot ihm den Kontakt mit der ausländischen Presse in Europa und den USA. Von Deutschland aus kämpfte er jedoch im Untergrund weiter für Freiheit und Menschenrechte und schrieb für arabische Zeitungen unter dem Pseudonym " Ebn El Nil" ( Der Sohn des Nils ). Nach dem Sturz Mubaraks kehrte er nach Kairo zurück. Längst war er für die Islamisten kein Unbekannter: Dreimal wurde der Autor vom islamistischen Präsidenten Musri wegen Verachtung des Islams, Volksverhetzung und Unruhestiftung angezeigt und des Landes verwiesen. Seit der Entmachtung der Islamisten 2013 lebt und schreibt El Massry wieder in Freiheit.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.