RME-Chefentwickler Matthias Carstens im Interview über Entwicklungsphilosophie, das Firmenjubiläum und die Zukunft

Veröffentlicht von: Synthax GmbH
Veröffentlicht am: 29.07.2016 17:48
Rubrik: Wissenschaft & Forschung


(Presseportal openBroadcast) - 1996 gründeten Ralf Männel und Matthias Carstens das Unternehmen RME. Im Laufe von zwanzig Jahren hat sich der deutsche Pro-Audio-Hersteller einen exzellenten Ruf erarbeitet.

RME hat das ganz klare Ziel, Audioschaffenden wie Songwritern, Komponisten und Tonmeistern innovative, benutzerfreundliche und hochwertige Produkte an die Hand zu geben. So können sich die Künstler ganz auf ihre kreative Arbeit konzentrieren, ohne sich um die Technik sorgen zu müssen. Um das zu erreichen, müssen in der Entwicklung das Verständnis für die künstlerischen Herausforderungen und die technische Expertise in Einklang gebracht werden. Hierfür ist maßgeblich Mitbegründer und Chefentwickler Matthias Carstens verantwortlich.

Flexible Audio-Produkte mit höchster Qualität
"Als Anwender und Kunde stört es mich besonders, wenn Geräte nicht über Funktionen verfügen, die ich für essentiell halte", erläutert Carstens seine Philosophie. "Deshalb setzen wir bei RME auf flexible Designs, die auf einem umprogrammierbaren Field Programmable Gate Array (FPGA) basieren. So können wir das Gerät später noch erweitern, falls wir wirklich einmal etwas vergessen haben." Natürlich ist es das erklärte Ziel von RME, von Anfang an das bestmögliche Produkt zu entwickeln: "Unsere Designs sind von Grund auf flexibler und leistungsfähiger als die der meisten Mitbewerber", so Carstens weiter. "Wir setzen zudem auf besonders gute Audioqualität. Dadurch werden unsere Produkte zwar etwas kostspieliger, wir legen aber dennoch großen Wert auf ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Deshalb wägen wir bei allen Geräten sehr sorgfältig zwischen optimaler Performance und akzeptablen Kompromissen ab."

Freiheiten in der Entwicklung für ausgezeichnete Ergebnisse
Ein wichtiger Pfeiler des Erfolgs von RME ist neben der Design-Philosophie auch die Unternehmenskultur, wie Carstens berichtet: "Der größte Unterschied zwischen RME und anderen Audio-Herstellern ist Freiheit. Ich frage mich manchmal selbst, wie wir die Schwergewichte der Industrie mit ihren riesigen Ressourcen immer wieder übertrumpfen können. Aber sie haben eben keine RME-Entwickler, und sie lassen ihre Entwickler nicht das tun, was sie am besten können." Der Erfolg gibt Carstens recht - dank großer Freiheit und vielleicht noch größerer Motivation wächst das RME-Team regelmäßig über sich hinaus. "Unsere Entwickler haben die Freiheit, das zu entwickeln, was sie wollen. Das erklärt die immense Ambition hinter jedem RME-Produkt sowie die langjährige Produktpflege. Diese Geräte sind unsere Babys und wir sorgen für sie, so gut wir können."

Hochwertige Pro-Audio-Lösungen für die Zukunft
Diese Herangehensweise hat RME viel Lob von Anwendern und Fachpresse gleichermaßen beschert. "Wir bieten Lösungen an, die einfach funktionieren", erzählt Carstens stolz. "Unsere Treiberstabilität und unsere niedrigen Latenzen sind schon jetzt legendär, außerdem haben unsere Produkte immer ein einzigartiges Feature, das sonst nirgendwo zu finden ist." Und was bedeutet das für die Zukunft? "Die Audio-Industrie ist auf einem guten Weg zum vernetzten Betrieb. Wir werden mit unseren Produkten genau hier ansetzen und diese Möglichkeiten nutzen. Und unsere Produkte werden in alter RME-Tradition die beste Funktionalität in der gesamten Industrie haben!"

Kommende Neuheiten zum 20. Firmenjubiläum
Im Jahr des Firmenjubiläums hat Carstens den Blick fest auf die Zukunft gerichtet: "RME feiert eine 20-jährige Erfolgsgeschichte - das ist eine Zeitspanne, die sich damals niemand von uns erträumt hätte. Auch in diesem Jahr bringen wir zahlreiche neue Produkte auf den Markt sowie neue Features für TotalMix FX und noch einiges mehr. Kunden von RME kaufen sich in eine langjährige Partnerschaft ein. Wir sind stolz auf unseren guten Ruf und unseren Werdegang - darum werden wir auch in Zukunft alles daran setzen, unseren Kunden die besten Produkte und den besten Support zu bieten. Wir wollen, dass unsere Kunden mit uns zusammen feiern und geben unser Bestes, um ihnen für ihre Treue und Unterstützung zu danken!"

Das komplette Interview steht hier zur Verfügung:
http://www.synthax.de/de/interview-carstens.html

Pressekontakt:

rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90 90763 Fürth
0911/979220-80
synthax@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Firmenportrait:

Seit mehr als 20 Jahren vertreibt die Synthax GmbH hochwertige Audiotechnik bekannter Marken in den Ländern Zentraleuropas. Als exklusiver Vertrieb von vielfach prämierten Herstellern wie RME, Ultrasone, Lehmann Audio und Mogami hat sich Synthax sowohl im Pro-Audio- als auch im HiFi-Segment einen guten Namen gemacht. Alle Mitarbeiter des Unternehmens mit Sitz Nahe München verbindet die Leidenschaft für Musik und Technik. Diese Kompetenz und das Engagement sind die Grundlage für professionelle Beratung und hohe Kundenzufriedenheit. Moderne Logistik und ein großer Lagerbestand garantieren zudem kurze Lieferzeiten und machen Synthax zu einem verlässlichen Partner für renommierte Fachhändler und namhafte Unternehmen der Audio-Branche.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.