MEDIZIN ASPEKTE - Unsere Ziele auf Twitter

Veröffentlicht von: MCP Wolff GmbH
Veröffentlicht am: 29.07.2016 18:32
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) -

MEDIZIN ASPEKTE ist ein Gesundheits-Blog für Patienten und Angehörige sowie für Ärzte im Klink- und im niedergelassenen Bereich. Berichtet wird über Krankheiten und Therapieoptionen. Einen besonderen Fokus bildet die Prävention. Als Ergänzung wird über Twitter kommuniziert. Aktuell verzeichnet der Channel MEDIZIN ASPEKTE auf Twitter über 3.000 Follower. Die Geschäftsführerin Martina Wolff spricht im Interview über die Bedeutung dieser Zahl, der Inhalte des Twitter-Channels, der Tweets und Retweets.

Hollander: Frau Wolff, warum liegt Ihnen insbesondere die Social Media Plattform Twitter im Hinblick auf Ihren Channel MEDIZIN ASPEKTE (https://twitter.com/medizinaspekte) am Herzen?

Wolff: Ganz einfach, für unsere Kommunikationsziele ist Twitter als bekannter Microblogging-Dienst eine interessante Plattform für die Unternehmenskommunikation an sich sowie für die Veröffentlichung von Gesundheitsthemen. Wir veröffentlichen kurze Nachrichten (Tweets) in Echtzeit und informieren so unsere Zielgruppen. Durch die Veröffentlichung von aktuellen Inhalten informieren und binden wir unsere Follower.

Hollander: Sie haben die magische Zahl von 3.000 Followern überschritten, dazu zunächst einmal Gratulation. Wenn wir uns den HealthCare Bereich anschauen, dann gibt es große Firmen, die diese Zahl noch lange, im gleichen Zeitraum, nicht erreicht haben. Was unterscheidet Sie in Bezug auf die "großen" Player im Gesundheitsbereich?

Wolff: Zunächst einmal Kontinuität und Ausdauer und natürlich immer wieder das Gespür für Neues und Interessantes. Wir versetzen uns jeden Tag aufs neue in unsere Zielgruppen und fragen uns, was würde uns interessieren und was gibt es Neues im Gesundheitsbereich, über das es sich zu twittern lohnt. Wichtig ist neben dem Gespür für den Markt und die Zielgruppe natürlich die Kontinuität. Einen Account einzurichten und ihn dann nicht aktuell zu bestücken, dass macht wenig Sinn. Man muss immer wieder auf sich aufmerksam machen. Nur so erhält man"treue" und langfristige Follower.

Wichtig ist ein gut strukturierter Zeit- und Themenplan, der natürlich immer wieder tagesaktuell angepasst werden muss. Wir verfolgen eine genau festgelegte Posting-Strategie und analysieren das Nutzungsverhalten unserer Zielgruppen und werten aus, welche Themen wann besonders im Interesse der Nutzer stehen. Nur so können wir mit den Tweets möglichst viele Nutzer erreichen und natürlich neue Follower hinzugewinnen. Einen wichtigen Aspekte spielt hierbei die Auswertung Zeit versus neue Follower. Will heißen, wir werten genau aus, an welchem Tag und um welche Uhrzeit wir die meisten Follower und Likes erhalten. Hier gibt es schon erstaunliche Ergebnisse.

Hollander: Sie veröffentlichen Ihre Tweets immer mit dazugehörigem Link und meist auch mit einem Bild oder einem Video. Warum?

Wolff: Nur eine Kurznachricht ist in den meisten Fällen zu wenig. Wir setzen auf die zusätzliche Verbreitung via Websites für mobile Endgeräte. Zu unseren eigenen Blogs gehören unter anderem MEDIZIN ASPEKTE (medizin-aspekte.de) ARZT ASPEKTE (arzt-aspekte.de), ONKOLOGIE ASPEKTE (onkologie-aspekte.de), RHEUMA ASPEKTE (rheuma-aspekte.de), NeoDoc (neo-doc.de) und so weiter. Wenn der Nutzer sich für ein Thema interessiert, dann möchte er auch die Möglichkeit bekommen, sich weiter und umfassender zu informieren. Ja, wir setzen Bilder und Videos, also Bewegtbild ein, denn Bilder transportieren Emotionen und sagen mehr als tausend Worte.

Hollander: Was sind Ihre Erfahrungen zum Thema Retweet?

Wolff: Interessante Themen und Meldungen müssen retweetet werden. Da sind wir uns bei MEDIZIN ASPEKTE natürlich einig. Man muss darüber sprechen um die Nutzer schnell zu informieren. Für uns ist der Twitter-Channel MEDIZIN ASPEKTE (https://twitter.com/medizinaspekte) (https://twitter.com/medizinaspekte) eine wertvolle und nachhaltige Ergänzung unserer Kommunikationsstrategie geworden.

Hollander: Frau Wolff, vielen Dank für das kurze Gespräch.

Wolff: Sehr gerne.

Pressekontakt:

MCP Wolff GmbH
Martina Wolff
Gugelstr. 5 67549 Worms
06241- 955421
info@mcp-wolff.de
http://www.mcp-wolff.de

Firmenportrait:

MCP Wolff: 20 Jahre Verlagswesen im HealthCare-Bereich. Beratung, Konzeption und Realisation für den nachhaltigen Erfolg unserer Kunden. Wir vereinen Beratungs- und Fachkompetenz, Kreativität, Kommunikationsstrategien, journalistische Erfahrung sowie medizinisch-wissenschaftliches Know-how. MCP Wolff GmbH produziert Bewegtbilder und publiziert HealthCare Messages auf eigenen Plattformen wie MEDIZIN ASPEKTE (www.medizin-aspekte.de), ARZT ASPEKTE (www.arzt-aspekte.de), Onkologie ASPEKTE (onkologie-aspekte.de), Aktion PRÄVENTION (aktion-praevention.de) oder dem Videoportal NeoDOC (www.neodoc.de).

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.