Was geschah an Oscar de la Renta?

Veröffentlicht von: Juyou
Veröffentlicht am: 30.07.2016 09:08
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - "Ich weiß nicht, ob es funktionieren wird. Aber was ich sehr schön gesehen aussieht. Wir werden bald genug wissen. "

Das war Alex Bolen, Chief Executive von Oscar de la Renta, Anfang letzten Jahres zu sprechen, kurz bevor Peter Copping erste Show als Designer der Marke - der auch geschah das Label des ersten Haupt Show seit Oscar de la Renta Tod im Oktober 2014 sein . Es war auch der erste Test, ob Versuch Herr de la Renta ist an einen Nachfolger (Herr Copping) zu benennen - in einer Branche, wo die meisten Designer weigern sich, die Möglichkeit, ihre eigene Sterblichkeit zu erkennen - einen neuen Weg nach vorn für seinen Kollegen zur Verfügung stellen würde, .

Die Antwort kam am Mittwoch, nicht ganz zwei Jahre später: Nein.

Herr Copping würde die Marke verlassen, sofort. Kein Ersatz benannt wurde, und ein Team im kommenden Frühjahr 2017 Kollektion in der Zwischenzeit nehmen würde.

Was ist passiert?

In was für eine besonders kurze Pressemitteilung war, schlug der einzige Grund für Mr. Copping Weggang war "persönlichen Umstände." Der Designer, der in New York ansässigen wurde, sagte er nach Europa zurückkehrte. Er ist Engländer und hatte fast seine ganze Karriere in Paris verbrachte, für solche Marken wie Nina Ricci arbeiten, wo er Creative Director, sowie Louis Vuitton, Sonia Rykiel und Christian Lacroix war.

In seiner Erklärung, Herr Bolen wollte auch Herr Copping, aber er tat nicht, was in solchen Aussagen im vergangenen Jahr Standard geworden ist, das eine bemerkenswert große Menge an Designer Umsatz gesehen hat: Herr Bolen weder dankte Herrn Copping für was er an der Marke noch nahegelegt getan hatte, dass, was auch immer "Projekt" sie hatte erreicht zugestimmt hatte, und dass es an der Zeit für die Stufe zwei Jahre alt war.

(Dies ist zum Beispiel, was Gildo Zegna sagte, als Stefano Pilati ging Ermenegildo Zegna nach etwa drei Jahren im Februar, und dem, was die Führung bei Yves Saint Laurent sagte, als Hedi Slimane die Unternehmen im März verlassen.)

Es versteht sich auch, dass Herr Copping einen längerfristigen Vertrag hatte - der Standard in der Industrie drei oder fünf Jahren ist -, die noch nicht abgelaufen war, so wurde er nicht wegen der Neuverhandlungen zu verlassen. Und er hatte sein Leben entwurzelt, sowie seine langfristiger Partner, nach New York zu ziehen.

Weiter der Haupthandlung zu lesen

RELATED COVERAGE

Peter Copping Is Out bei Oscar de la Renta 20. Juli 2016

Halten Sie den Oscar de la Renta Namen Lebend FEBRUAR 13, 2015

FASHION TAGEBUCH
Wir feiern Oscar de la Renta und sein Nachfolger Februar 17, 2015
All dies deutet darauf hin, dass, während diese Abweichung für rein nicht-arbeitsbezogenen Gründen sein könnte, das scheint unwahrscheinlich. (Weder Herr Bolen noch Herr Copping wurden zur weiteren Kommentar zur Verfügung.) Und es wird wiederum unterstreicht die Alchemie, die in eine erfolgreiche Paarung brand Designer geht. Zu einer Zeit als Designer scheinen Marke Hopping in einem immer schneller zu sein, und Marken zu sein scheinen versuchen, auf und dann die Ablehnung Designer schneller und schneller, lohnt es sich, eine Pause zu erkennen, dass ein Schöpfer zu einem Unternehmen zu heiraten komplizierter ist, als es erscheint zuerst, und das, wie jede Ehe, wird es durch Höhen und Tiefen gehen.

Wenn Sie durch sie bekommen können, ist das Endergebnis oft reicher - voller gemeinsame Erfahrung, Geschichte und hart erkämpften Verständnis. Und doch scheinen wir in einem Zyklus von Quickie Scheidungen zu sein.

Auf dem Papier erschien Herr Copping der perfekte Partner für de la Renta zu sein. Wie Herr de la Renta, wurde er für seine unerschrockenen Würdigung der Weiblichkeit bekannt, obwohl in Mr. Copping Fall oft es die Form eines spitzenbesetzte Unterkleid Seidenchiffon nahm, während in Herr de la Renta ist, es die Tendenz Taft. Wie Herr de la Renta, der ein Pensum als Balmain Couturier getan hatte, wurde er in die Arbeit mit einem Pariser Atelier erlebt. Wie Herr de la Renta, Adored Sammeln er Möbel und Gemälde, und in einem Garten arbeiten. Und er hatte die Unterstützung der Industrie, vor allem von Anna Wintour, Chefredakteur von Vogue und künstlerischer Leiter des Condé Nast, der ihn zu bringen instrumental gewesen war la Renta in erster Linie zu de.

Doch er hielt nur drei volle ready-to-wear-Zyklen.

Es ist möglich, dass in Anbetracht der Umstände, unter denen Herr Copping begann - ein Unternehmen in den vollen Wirren der Trauer, einen Markt, der aufgrund der geopolitischen Ängste verlangsamte - es wurde nie zur Arbeit zu gehen. Dass, egal wie das Unternehmen seine Erwartungen an ihn artikuliert, war es unmöglich, wirklich wissen, was es wollte (das Unternehmen hatte nie jemand außer Mr. de la Renta es führen). Dass es lernte, wie es entlang ging, und was gelernt, es war das, was sie dachte, es wollte Herr Copping bei der Auswahl war in der Tat nicht, was es wollte.

Es ist möglich, dass der Versuch, ein Außenseiter in zu absorbieren, was effektiv eine Familienmarke (Herr Bolen ist Herr de la Renta Stiefsohn-in-law, seine Frau Eliza, funktioniert auch in der Gesellschaft, und ein großer Teil der Mannschaft war mit Herrn de la Renta seit Jahrzehnten), selbst einer wie Herr Copping, der nur subtile Veränderungen machen wollte, war einfach zu schrill, intern und extern.

Es ist möglich, dass sie mit einem nonfamous, internen Namen hätte gehen sollen, anstatt mit einem Designer, der bereits ein Profil auf der internationalen Bühne hatte, Handel Aufmerksamkeit für Kontinuität.

Sicherlich könnte man die Spannung in den Sammlungen zu sehen, die zerrissen schien zwischen Oscarisms und Coppingisms, zwischen dem Wunsch, ein Teil der Luft aus einer Marke zu lassen, die für seine glänzende Perfektion bekannt war, und appellieren an einem neuen Satz von Wurf-on -the-Ball-Kleid-and-go-girls und die Notwendigkeit zu befriedigen den klassischen luncher Le Cirque.

Dennoch sind solche Urteile im Nachhinein einfach, und es ist möglich, dass in Anbetracht der Zeit, dieses Problem gelöst worden wäre. eine Marke in eine neue Design Mundart und bekommen Verbraucher Nudging zu sprechen es kompliziert ist, vor allem, wenn Sie nicht eine Nacht Revolution schaffen kann, als Phoebe Philo hat bei Céline und Herr Slimane bei Saint Laurent tat und weinen nur "Raus mit der alt! "Aber die Zeit ist ein Luxus, den Teil der Luxus-Mode-Welt zu sein mehr scheint nicht.

Auf jeden Fall lässt Herr Copping Weggang eine andere Marke führungslos und schafft einen anderen Job Öffnung, um den Zyklus zu verewigen.

Das wirft eine Frage, die Art und Weise stellen muss: Ist das unsere neue Realität - Designer zu verlassen, oder, alle paar Jahre zu verlassen, gefragt zu werden? So weit, alle Flipping und flopping wurde als so etwas wie eine Verirrung in der Industrie behandelt, aber Herr Copping ist der achte Designer eine Marke nach einem einzigen Vertrag Stint (oder weniger, in seinem Fall) seit Juli vergangenen Jahres zu verlassen.

Acht!

Das ist kein Zufall. Das ist ein Trend. Und es ist nicht gut, für Marken oder die Frauen, die sie tragen. Vielleicht ist es Zeit, um die Idee zu prüfen, dass eher als neue Designer bei klassischen Häusern installieren, die Strom sehr beliebte Strategie, die wir unterstützen sie Unternehmen bei der Gründung, die ihren eigenen Namen tragen (oder zumindest ästhetisch). Wenn Sie Ihr eigenes Erbe wachsen, die emotionale und kreative Aufgabe ist es, nach allem, dass viel größer.

So ist der Aufwand, keine Frage. Aber vielleicht, nur vielleicht, was all dies unter Beweis ist, dass am Ende, es lohnt sich.

Pressekontakt:

PERSUN-Ihr SHop in Mode
http://www.persunkleid.de/abendkleider-c78/

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.