Fahrzeugbewertung: Kunden schätzen Sicherheit und Transparenz

Veröffentlicht von: VMF - Verband markenunabhängiger Fuhrparkmanagementgesellschaften e. V.
Veröffentlicht am: 31.07.2016 15:40
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Von Michael Velte zum 15-jährigen Jubiläum von "Die Faire Fahrzeugbewertung VMF®"

Die Bewertung der Fahrzeugschäden am Ende eines Leasingvertrages war schon immer ein kritischer Punkt. Erst mit der Endabrechnung wird klar, ob sich der Vertrag betriebswirtschaftlich für den Kunden gerechnet hat. Leider gab es schwarze Schafe in der Branche, die die Schäden nicht unbedingt zum Vorteil des Kunden bewertet haben - und auch heute muss man teilweise noch sehr aufmerksam sein. Vor 15 Jahren hat sich daher der Verband markenunabhängiger Fuhrparkmanagementgesellschaften e. V. (VMF) diesem Thema angenommen und "Die Faire Fahrzeugbewertung VMF®" entwickelt - den ersten Branchenstandard im Fuhrparkmarkt überhaupt. Kundenfeedbacks zeigen, dass das eine sehr wichtige Maßnahme war.

Der VMF hat die beiden Qualitätssiegel "Die Faire Fahrzeugbewertung VMF®" und "Die Faire Fahrzeugrücknahme VMF®" ins Leben gerufen, um die (Minder-)Werteinschätzung und Rücknahme von Kfz-Leasingrückläufern zu standardisieren und zu vereinfachen. Das zuerst genannte und erste Qualitätssiegel überhaupt bewertet nach einem standardisierten Verfahren und festen Kriterien die Schäden am Leasingrückläufer - alles von Anfang an klar geregelt sowie in einem Katalog schriftlich fixiert. Dieser Katalog ist heute fester Bestandteil des Vertrages, so dass Leasingnehmer schon zum Vertragsbeginn wissen, welche Schäden als Verschleiß toleriert und damit nicht berechnet und welche mit dem niedrigeren Minder- oder dem höheren Reparaturwert nachbelastet werden. So können sie ihre Dienstwagenfahrer schon gleich zu Beginn der Laufzeit entsprechend instruieren. Der Kriterienkatalog wird regelmäßig an die sich verändernden Gegebenheiten angepasst, wie jüngst beim VMF geschehen. Zudem wurde er im letzten Jahr um einen Transporter-Katalog in deutscher Sprache und um einen Pkw-Katalog in englischer Sprache ergänzt.
Ein Beispiel aus der Praxis (Quelle Bewertungskriterien Pkw "Die faire Fahrzeugbewertung VMF®")

"Wir freuen uns, zur Zufriedenheit der Kunden der VMF-Gesellschaften beizutragen, die zusammen mehr als 500.000 Fahrzeuge in Deutschland betreuen. Alle Schäden werden sehr gewissenhaft begutachtet und mit Fotos dokumentiert, so dass keine Fragen bei der Endabrechnung offen bleiben", sagt DEKRA-Geschäftsführer Guido Kutschera. Zudem ist die DEKRA eine der Gesellschaften, die jährlich die Einhaltung der gemeinsamen VMF-Standards durch die Mitglieder in einem Zertifizierungsprozess überprüft. Alles, damit der Fuhrparkmanager von Anfang an Sicherheit und Transparenz erhält. Lediglich die Kunden der VMF-Mitglieder erhalten das über Markenrecht geschützte zertifizierte Bewertungsoriginal. Das ist sicher einer der Gründe, für die sehr positiven Kunden-Rückmeldungen bei VMF-Mitgliedern.

Beispielsweise schätzen LeasePlan-Kunden besonders die größtmögliche Transparenz des Branchenstandards mit einem fairen Gutachten am Ende des Vertrages. "Wir haben uns bewusst dafür entschieden, den Fahrzeugkatalog mit den Rücknahmekriterien transparent und für jeden auf der Internetseite einsehbar zu veröffentlichen", erklärt Dieter Jacobs, Geschäftsleitung Fuhrparkmanagement von LeasePlan und VMF-Vorstand. "Hier ist gleich ersichtlich, welche Schäden akzeptiert und als laufleistungskonform gelten", so Jacobs weiter.

Auch die Kunden der ALD Automotive legen laut Geschäftsführer und VMF-Vorstand Karsten Rösel auf die Transparenz und Verlässlichkeit der "Fairen Fahrzeugbewertung VMF" besonderen Wert. Anklang findet die ansprechende Aufbereitung des Kriterienkatalogs mit der Gegenüberstellung von akzeptierten und nicht-akzeptierten Schäden inklusive der Beispielbilder. Auch die Tatsache, dass Schäden nicht zu den Reparaturkosten angesetzt, sondern meist nur mit dem deutlich niedrigeren Minderwert berechnet werden.

Zufriedene Kunden
"Dank unserer detaillierten Dokumentation der Fahrzeugbewertung haben Fuhrparkleiter einen transparenten Einblick in den Zustand des Fahrzeugs und damit in die Basis der Endabrechnung", macht Jacobs deutlich und ergänzt: "Und das Ganze, ohne selbst vor Ort sein zu müssen."
Gleiche Zufriedenheit beobachtet Rösel bei den ALD-Kunden. Auf die Frage, was das Besondere daran sei, als VMF-Mitglied das zertifizierte Original "Die Faire Fahrzeugbewertung VMF®" nutzen zu können und nicht eine - der mittlerweile zahlreichen - Kopien, antwortet Jacobs: "In der asiatischen Kultur ist es eine besondere Wertschätzung, wenn etwas kopiert wird. Schließlich werden nur die erfolgreichen Konzepte vielfach nachgeahmt." Karsten Rösel von ALD Automotive sieht die ebenfalls hochwertige Leistung des VMF darin bestätigt, dass fast alle Anbieter ihre eigenen Bewertungskriterien am VMF-Original anlehnen. Leasinggesellschaften greifen im Rahmen von Ausschreibungen gleichsam darauf zurück. Ein echter Vorteil.
Standards in Serie

Die Prozesse im Fuhrparkmanagement sind anspruchsvoll und komplex. Wer hohe Qualität erreichen will, der sollte Ziele haben und Benchmarks setzen. Deshalb haben sich die Mitgliedsgesellschaften des VMF vor vielen Jahren vorgenommen, Fuhrparkstandards zu setzen und durch konzertierte Aktionen, die Angebotsqualität im Fuhrparkmanagement nachhaltig zu verbessern. So sind zusammen mit in- und externen Experten bereits fünf Qualitätsstandards für die Fuhrparkbranche entwickelt, getestet und eingeführt worden. Qualität, Fairness und Klarheit bei Produkten und Prozessen standen und stehen hierbei immer im Vordergrund. An weiteren zukunftsweisenden Themen wird aktuell gearbeitet.

* Michael Velte ist Vorsitzender des VMF Verband der markenunabhängigen Fuhrparkmanagementgesellschaften e. V. und Geschäftsführer der Deutschen Leasing Fleet GmbH, Bad Homburg v.d.H.

Weitere Informationen wie den Film zum Branchenstandard, die Original Kataloge etc. finden Sie auf der Homepage des VMF: http://www.vmf-fuhrparkmanagement.de/de/Qualitaetsstandards

Tipps für Fuhrparkmanager zur Rückgabe des Fahrzeugs

Beugen Sie Konflikten vor, indem
1. Sie den Standard "Die Faire Fahrzeugbewertung und -rücknahme VMF" als Benchmark und Bedingung bei der Fuhrpark-Ausschreibung setzen.
2. Integrieren Sie diesen Standard in den Rahmenvertrag mit dem Flottendienstleister.
3. Klären Sie mit ihm auch den Rücknahmeprozess und die Schadenbewertung im Vertrag.
4. Motivieren Sie Ihre Dienstwagennutzer durch Anreizsysteme und Trainings, ihre Fahrzeuge in gutem Zustand zu halten und fixieren dieses in der Car Policy
5. Geben Sie alle notwendigen Dokumente und Extras wie Zulassungsbescheinigungen, Serviceheft, Ersatzschlüssel und Winterreifen direkt mit dem Fahrzeug zurück.

Pressekontakt:

eckpunkte Kommunikationsberatung
Wolfgang Eck
Bahnhofstraße 23 35781 Weilburg
06471-5073440
wolfgang.eck@eckpunkte.com
http://www.eckpunkte.com

Firmenportrait:

Der VMF, der Verband der markenunabhängigen Fuhrparkmanagementgesellschaften, fokussiert sich auf Qualitäts- und Zukunftssicherung. Er versteht sich als Kompetenzzentrum für Fuhrparkmanagement. Ihm gehören sieben herstellerunabhängige Flottenleasinggesellschaften mit hoher Marktbedeutung und langjähriger Erfahrung an. Mit ihrer gemeinsamen Arbeit setzen sie Branchenstandards, um dem Flottenbetreiber, Sicherheit und Transparenz beim Management seines Fuhrparks zu bieten. Sie sind objektive Berater zu Wirtschaftlichkeit und Effizienz im Fuhrpark durch eine alleine auf die Bedürfnisse des Fuhrparks abgestimmte Fahrzeugleasing-Service Kombination. Gerade für Fuhrparkneulinge sind sie erste Anlaufstelle.

Zum VMF gehören die ALD AutoLeasing D GmbH, Arval Deutschland GmbH, Athlon Car Lease Germany GmbH & Co. KG, Deutsche Leasing Fleet GmbH, GE Auto Service Leasing GmbH, LeasePlan Deutschland GmbH, Mobility-Concept GmbH.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.