Pflegefonds 23. INP als Kapitalanlage

Veröffentlicht von: CVM GmbH
Veröffentlicht am: 31.07.2016 15:48
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Sofort 5,25 % p.a. monatliche Auszahlung steigend im konjunkturunabhängigen Wachstumsmarkt der stationären Pflege!

Mit dem Pflegefonds (AIF) "23. INP Deutsche Pflege Portfolio" bietet sich Anlegern die Möglichkeit, an den demografisch geprägten Zielmärkten der stationären Pflege zu partizipieren. Der Pflegefonds investiert mittelbar über Objektgesellschaften in drei stationäre Pflegeeinrichtungen in begehrter Lage. Mit den Betreibern der Pflegeeinrichtungen bestehen langfristige, indexierte Mietverträge zzgl. individueller Verlängerungsoptionen.

Sehr positiv fällt auch das Ergebnis der TKL-Beteiligungsanalyse aus. Die TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und -analyse mbH bewertet in ihrer Analyse den "23. INP Deutsche Pflege Portfolio" mit der Gesamtnote "sehr gut" und 5 von maximal 5 Sternen. Besonders positiv schätzt TKL.Fonds die finanziellen Kennzahlen und die Vermietungssituation der drei Pflegeimmobilien. Die monatliche Auszahlung beträgt sofort 5,25 % p.a. der Beteiligungssumme und steigt bis auf 5,5 %.

DIE BETREIBER

Betreiber des Seniorenpflegeheims "Hedwighof" in Leipzig ist die CASA REHA Gruppe, mit derzeit 71 Einrichtungen und zehn Neubauprojekten einer der führenden privaten Träger von Seniorenpflegeheimen in Deutschland. CASA REHA ist Teil der französischen Betreibergesellschaft Korian. Der Korian Konzern betreibt in Frankreich, Deutschland, Italien und Belgien rund 700 Einrichtungen, davon in Deutschland 216 Einrichtungen und ist damit bundesweit der größte Betreiber von Pflegeeinrichtungen.

Betreiber des "Seniorenwohnzentrums Radevormwald" ist die Convivo Gruppe. An insgesamt 28 Standorten bietet Convivo vielfältige Serviceangebote; die derzeit 19 Senioreneinrichtungen verfügen über mehr als 1.500 Pflegeplätze.

Das "Haus Martin" in Rodalben wird von der Vitalis Gruppe betrieben. Vitalis ist Träger von bundesweit 25 Pflegeeinrichtungen - einschließlich drei Neubauten - mit rund 2.500 Pflegeplätzen und seit Januar 2016 konzernzugehörig zur französischen Betreibergruppe ORPEA. Das Portfolio von ORPEA umfasst 715 Einrichtungen in neun Ländern Europas.

Mit allen drei Betreibern bestehen langfristige, indexierte Pachtverträge.

AUF EINEN BLICK:

Pflegeeinrichtungen ohne Fertigstellungs- oder Übernahmerisiken
Investition gleichzeitig in mehrere Pflegeeinrichtungen (Risikostreuung)
Stationäre Pflegeeinrichtungen in Leipzig, Radevormwald (NRW) und Rodalben (Pfalz)
Günstiger Einkauf
Langfristige unkündbare Pachtverträge mit Inflationsschutz durch Indexierung
Renommierte und erfahrene Betreiber
Langfristige indexierte Pachtverträge mit Verlängerungsoption
Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
Erfahrener Initiator und Asset Manager
Hohe monatliche Auszahlung 5,25 % p.a. steigend auf 5,5 %
Sofort monatliche Auszahlung im Folgemonat der Einzahlung
Insolvenzschutz durch Abtretung der I-Pauschale
Mindestbeteiligung 10.000 EUR
Jederzeit verkaufen über eigenen funktionierenden Zweitmarkt
Große Nachfrage nach Pflegefonds Zweitmarktangeboten
Positive Leistungsbilanz
Bestnote TKL-Rating 5-Sterne "sehr gut"
Kein Agio!

Weitere Informationen Telefon gebührenfrei 0800 22 100 22 (dt. Festnetz) und auf der Webseite http://www.pflegefonds.de/pflegefonds/23-inp-pflegefonds-portfolio/

Pressekontakt:

CVM GmbH
Bruni Büttner
Maximilianstraße 11 63739 Aschaffenburg
06021 - 22600
info@pflegefonds.de
http://www.pflegefonds.de

Firmenportrait:

Die CVM Unternehmensgruppe bietet seit mehr als 30 Jahren innovative Investments im Bereich Sozialimmobilien. Die Kunden profitieren von der langjährigen Erfahrung des Unternehmens, von dem attraktiven Angeboten mit Alleinstellungsmerkmal und von der attraktiven Rendite.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.