Mahr EDV Monitoring auf 4 Kontinenten installiert

Veröffentlicht von: Mahr EDV GmbH
Veröffentlicht am: 01.08.2016 12:00
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Das automatisierte permanente Überwachen der eigenen IT-Struktur mittels Monitoring Software erweist sich für immer mehr Unternehmen als lohnend. Entsprechend steigt die Zahl der auf dem Markt verfügbaren Monitoring Tools.

Mahr EDV Monitoring

So hat auch das vergleichsweise junge MONItoring (http://www.mahr-edv.de/server-monitoring) der Mahr EDV inzwischen einigen Erfolg aufzuweisen. Noch ist das Mahr EDV MONItoring zwar erst auf einigen hundert PCs und Servern installiert, doch ist der Anstieg an Neuinstallationen, die Wachstumsrate also, beträchtlich. Zudem werden heute schon Server und Rechner auf vier Kontinenten vom MONItoring der Mahr EDV (http://www.mahr-edv.de/) geschützt.

Warum das Mahr EDV MONItoring so beliebt ist

Monitoring schützt, schafft Transparenz wie Sicherheit und vergünstigt die Wartung (http://www.mahr-edv.de/computerservice) für Kunden erheblich! Monitoring ist für Kunden ab einem bis zu mehreren 100 Servern interessant. Monitoring sieht viele drohende Ausfälle (bspw. sich anbahnender Festplattendefekt) und ermöglicht präventive Maßnahmen. Monitoring informiert Endkunden und Dienstleister transparent. Monitoring hilft bei der Inventarisierung, da die wichtigsten Daten über PCs und Server bekannt sind - egal, wo auf der Welt sie im Einsatz sind. Monitoring vereinfacht den Support, da Techniker sehen können, an welchem PC der Anrufer angemeldet ist, wie funktionstüchtig dieser ist und wie man den PC erreichen kann. Monitoring ermöglicht ökonomische kaufmännische Entscheidungen, da Auslastungen und Leistungsgrenzen messbar gemacht und Prognosen für Neuanschaffungen und Erweiterungen ermöglicht werden. Monitoring stellt die Compliance sicher, indem es prüft, ob u.a. Virenschutz, Firewall, Updates, Backups, Verschlüsselung aktuell und funktionstüchtig sind und den Vorgaben entsprechen. Monitoring deckt Ursachen von Problemen auf, denn ob nun die CPU ausgelastet, der RAM oder die Festplatten erschöpft sind, lässt sich 24/7 ablesen. Monitoring stellt Qualität sicher, denn nur durch ein hervorragendes 24/7 Monitoring kann die Verfügbarkeit zuverlässig und ehrlich gemessen werden. Monitoring kann noch viel mehr, nämlich beispielweise Router, Switche und andere Hardware überwachen.

Funktionen (Sensoren) des MONItoring*

CPU-Status, CPU-Auslastung (aktuell, Durchschnitt)
Arbeitsspeicher-Auslastung (gesamt, frei, frei %)
Festplatten-Kapazität (gesamt, frei, frei %)
Festplatten-Auslastung (Durchschnitt Lesezeit%, Schreibzeit%, Gesamtzeit%)
Netzwerkkarten-Auslastung (Durchschnitt Durchsatz)
Überwachung von Diensten (läuft, gestoppt - bspw. Exchange, SQL, Terminal Server)
Überwachung von Prozessen (ausgeführt, nicht ausgeführt)
SQL-Datenbanken (SQL-Abfragen und Ergebnisüberwachung)
Hyper-V (laufende virtuelle Server/Instanzen, fehlerhafte Server/Instanzen)
Temperaturen der Komponenten (bspw. Lüfter, CPU, Netzteil, RAM, Mainboard)
Stromverbrauch (aktuell)
Unterschiedlichste Geräte per Telnet (bspw. viele Router, Switche, NAS)
Unterschiedlichste Daten per Windows Management Instrumentation (WMI)
Ping (bspw. Internetanschluss, Servererreichbarkeit, Test von WAN/VPN-Strecken)
Inhaltsüberwachung von Webseiten und Webanwendungen
Raid-Überwachung (Raid-Status, Anzahl logischer/physischer Datenträger)
Festplatten-Überwachung (SMART-Fehler, Media Fehler, Sonstige Fehler, Power Status, Status)

* Viele weitere Sensoren nutzbar, Voraussetzung: Daten werden von den vorhandenen Systemen unterstützt

Pressekontakt:

Mahr EDV GmbH
Thomas Maul
Kaiserin-Augusta-Allee 111 10553 Berlin
030-770192200
thomas.maul@mahr-edv.de
http://www.mahr-edv.de

Firmenportrait:

Mahr EDV ist der Computerspezialist für alle Belange um die IT-Struktur von Unternehmen ab fünf Rechnern: Wartung und Support, Consulting und Implementierung, Cloud-Dienste und vieles mehr.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.