So entstehen Aktienkurse

Veröffentlicht von: Sutor Bank
Veröffentlicht am: 01.08.2016 15:56
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Teil 1 der Sutor Bank-Serie Wissenschaftliches Investieren:

Bei Kursentwicklungen geht es meist um Informationen und um Schnelligkeit. Daher können Sie den Markt gar nicht schlagen - das schaffen ja kaum einmal die Experten.

Der Markt wird durch eine Reihe verschiedener Kräfte beeinflusst. So werden Preisschwankungen im Wesentlichen durch neue Informationen verursacht. Allerdings zählt nicht die Neuigkeit selbst - es sind die unerwarteten Neuigkeiten, die die Preise verändern.

Märkte reagieren extrem schnell darauf. Computergestützte Handelssysteme handeln innerhalb von Millisekunden. Und damit immer schneller als Sie. Daher können Anlagestrategien, über die in den Medien berichtet wird, einfach nicht funktionieren. Da helfen auch keine Finanzgurus und Star-Fondsmanager. Denn Untersuchungen zeigen, dass die wenigsten Profis den Markt schlagen können.

Wissenschaftliches Investieren basiert auf zwölf Schlüsselerkenntnissen, die wir Ihnen hier als ersten Teil einer Videoserie vorstellen möchten. Was das für Anleger bedeutet, lesen Sie auch in unserem Blog Anlage-Wissen.de (https://www.anlage-wissen.de/wissenschaftliches-investieren-teil-1/#more-3137)

Pressekontakt:

Sutor Bank
Malte Rosenthal
Hermannstraße 46 20095 Hamburg
040-82223163
presse@sutorbank.de
https://www.sutorbank.de

Firmenportrait:

Die Hamburger Sutor Bank, gegründet 1921, ist eine der wenigen unabhängigen Privatbanken Deutschlands. Sie bietet mit ihrer Vermögensverwaltung für alle den unkomplizierten Einstieg in den Kapitalmarkt, leistet individuelle Vermögensberatung und managt zahlreiche Stiftungen. Für Finanzdienstleister entwickelt die Sutor Bank Finanzprodukte und übernimmt das technische und administrative Depotmanagement. Mit der neuen Start-up-Plattform bündelt die Sutor Bank ihr technisches, administratives und kundenspezifisches Privatbank-Know-how und die notwendige Infrastruktur, um Next-Finance-Unternehmen einen schnellen Start zu ermöglichen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.