Misserfolg - so scheiterst Du deutlich erfolgreicher

Veröffentlicht von: CHRISLEY
Veröffentlicht am: 02.08.2016 11:08
Rubrik: Wissenschaft & Forschung


(Presseportal openBroadcast) - Anleitung zum schöner scheitern

Misserfolg Regel 1: Aufgeben bei jeder Gelegenheit

Jeder Mensch möchte in seinem Leben glücklich sein, jeder sucht so einen Weg, der ihn zu einer völligen Zufriedenheit bringt. Ganz wichtig ist dabei die Wahl seines Jobs. Und wann beginnt man sich dabei Gedanken zu machen? Klar, noch in der Kindheit. Dabei geht es bei den Leuten ganz unterschiedlich zu. Einer kommt ziemlich schnell auf den einzigen Pfad, der ihm Freude bereitet und eine schöne Zukunft bringt, bei den anderen dauert es vielleicht sehr lange, bis sie da drauf kommen, was ihnen eigentlich Spaß macht, womit sie sich ihr Leben lang beschäftigen möchten.


Misserfolg Regel 2: Suche dir schlechte Vorbilder!

In etlichen Familien spielen die Eltern für die Kinder eine entscheidende Rolle. Gerade sie zeigen mit ihrem Vorbild, welche interessanten Dinge es gibt und was man machen muss, um sich an diese zu nähern. Sie zeigen, wie sie selbst mit einem Misserfolg umgehen.
Ein Lernprozess ist natürlich stets ein Auf und Ab, er ist nicht immer nur gerade. Vor einem Misserfolg ist niemand geschützt. Und nun versucht man, die Kinder auch auf Rückschläge vorzubereiten.
Es ist interessant zu beobachten, dass meistens bei strengen Eltern, die immer ihren Kindern sagen, was und wie sie etwas machen sollen, dann die Erziehung nicht so gut gelingt: Die Kinder sind nicht fähig, Verantwortung zu übernehmen, suchen auch als Erwachsene immer noch die Nähe der Eltern, wenn es um eine wichtige Entscheidung geht. Sie haben im privaten Leben auch einen Misserfolg. Letztendlich können sie keine eigene Familie gründen, denn auch das Ansprechen des anderen Geschlechts bereitet ihnen schon enorme Schwierigkeiten. Es kann auch vielleicht zur Gründung einer Familie kommen, aber auch da können solche Personen nicht ihren richtigen Platz finden, sie können nicht die Verantwortung übernehmen und das führt dann irgendwann zum Misserfolg - diese Menschen scheitern.


Misserfolg Regel 3: Sich Probleme wegnehmen lassen

Um so eine Entwicklung zu vermeiden, muss man bei der Erziehung des Kindes auf vieles achten. Zum Beispiel versuchen die meisten, Konflikte bei Kindern zu vermeiden. Wenn zwei Freunde ruhig mit ihren Autos im Zimmer spielen, sind die Erwachsenen sehr zufrieden, aber wenn sie beobachten, dass vielleicht die Kinder auf dem Spielplatz zu einer Rangelei wegen der Schaukel kommen, dann dulden sie das nicht und mischen sich ein. Das ist falsch, das ist der gerade Weg zu einem Misserfolg in der nahen Zukunft. Natürlich dürfen die Großen die Situation nicht aus den Augen lassen, aber solange für die Kinder keine Gefahr besteht, dass sie sich verletzen, sollte man es den Kleinen überlassen, selbst die Situation zu meistern. Dabei ist natürlich nicht gemeint, dass wir jetzt einfach zusehen, wie sie mit Fäusten aufeinander losgehen. Nein. Es muss eine konstruktive Lösung kommen. Und oft gelingt es den Kindern, einen guten Ausweg zu finden. Sie können dann zum Beispiel selbst vereinbaren, dass jeder der Reihe nach schaukelt, auch die Zeit können sie dafür bestimmen. So schaffen sie eine klare Struktur, mit der jeder einverstanden ist.
Jemand kam nicht sofort dran, er scheiterte, aber eben mit Erfolg, denn er weiß, seine Zeit kommt auch und dann kann er die Freude ausleben.


Misserfolg Regel 4: Bitte niemals aus Fehlern lernen

Diese Situation mit den Kindern ist für ihr weiteres Leben sehr wichtig, sie haben eine Erfahrung gesammelt, bei dem Misserfolg richtig gehandelt; eine Konfliktsituation selbst geregelt. Werden sie erwachsen und stehen vor dem Scheitern ihrer Wünsche, nehmen solche Kinder den Kampf auf und machen alles, um das Ziel zu erreichen, ein positives Ergebnis zu bekommen. Die nötigen Fertigkeiten haben sie, das Scheitern in der Kindheit hat ihnen jetzt den richtigen Weg gezeigt. Es gibt keine Panik, keinen Stress, die eingetretene Situation wird einfach als Arbeit angesehen, die jetzt bevorsteht und die geleistet werden muss.
Ein junger Lehrer, der alles studiert hat und eigentlich sehr gut auf sein berufliches Leben vorbereitet ist, kann aber bei bestimmten fehlenden Erfahrungen an der Kommunikation mit seinen Kollegen scheitern. Er kann bei einem harmlosen Kommunizieren Misserfolg haben. Da spielt auch der Sympathiebonus eine Rolle. Bist du es gewohnt, sofort in ein Gespräch einzusteigen, verstehst die Regeln der Gesellschaft, wird es leicht sein, sich in ein Team zu integrieren, keinen Misserfolg zu haben. Das Gegenteil, diese fehlenden Erfahrungen an Kommunikation, kann verheerende Folgen haben. Es tritt der Misserfolg ein, die Person wird nicht beliebt sein, ja, vielleicht schon bald ganz ausgegrenzt. Und nicht selten kommt es dann zum offenen Mobbing. Aus solcher Situation wird es dann sehr schwierig herauszukommen sein.


Misserfolg Regel 5: Ein Überflieger sein

Manche Leute messen Erfolg und Misserfolg nur am Geld: Hast du viel davon, so bist du glücklich und erfolgreich, andernfalls hast du natürlich Pech. Die ganze Situation wird auch noch sehr schlimm, wenn man sich immer wieder mit bestimmten Personen vergleicht, die gut verdienen. Sehr oft kommt Neid auf, der ein schlechter Helfer ist und den Betroffenen nicht glücklicher macht, sondern noch mehr Hindernisse baut, der Misserfolg ist dann vorprogrammiert. Als Wenigverdiener hat man natürlich Misserfolg und möchte eine gute Lösung für sich finden. Der Chef bekommt einen viel höheren Lohn, das ist bei dem Betroffenen ein Dorn im Auge. Er möchte auch so eine Position haben, aber es gelingt ihm in der Realität nicht und er fühlt sich als Verlierer, ist mit seinem Leben sehr unzufrieden.
Viel besser handelt jene Person, die das Ganze langsam und ruhig angeht. Wenn sie in diesem Moment noch nicht viel Geld verdienen kann, wird sie alles tun, um das zu ändern, aber schrittweise. Sie macht immer kleine Schritte. Vielleicht nimmt sie an Fortbildungen teil, besucht Ausstellungen, macht ein Praktikum - sammelt eben Erfahrungen, die ihr weiter helfen.
So eine Einstellung hilft erfolgreich zu scheitern und bietet dann auch viele Chancen, um das eigentliche Ziel zu erreichen. Besonders schwierig haben es die Karrieretypen, weil sie stets vor einem "Burnout" bedroht sind. Sie unternehmen nichts an Wochenenden, arbeiten in den Mittagspausen, an Brückentagen sowie Urlaub. Irgendwann geht es jedoch nicht mehr so weiter, es wird alles zu viel.
Ein erfolgreicher junger Unternehmer ist auch nicht vor einer Pleite geschützt. Wenn er bis jetzt immer alles sehr leicht bekommen hat, nie einen Misserfolg erlebte, kann es sein, dass er ganz unvorbereitet vor einer unangenehmen Situation stehen wird, wenn diese eintritt. Er wird nicht wissen, was nun zu tun ist. Aber meistens begleiten einen Chef der Erfolg und Misserfolg, so lernt er immer weiter mit Schwierigkeiten umzugehen.


Misserfolg Regel 6: Das Scheitern selbst natürlich bedeutet den Untergang

Ein gutes Beispiel für das erfolgreiche Scheitern ist der Eiskunstlauf. Niemand von den Sportlern kann ohne Misserfolg weiter kommen. Sie fallen, stehen auf und fallen wieder, aber was ganz wichtig dabei ist, sie lernen. Es ist ein Lernprozess, ohne den kein Sieg möglich wäre. Aber das Aufstehen ist ziemlich schwer, man ist moralisch auf dem Boden. Jahrelang sammelte der Betroffene Erfahrungen, jahrelang hat er trainiert und dann so einen Misserfolg im Wettkampf erlebt. Die Enttäuschung ist sehr groß. Viele junge Sportler kommen oft mit der eingetretenen Situation nicht zurecht, sie glauben nicht mehr an ihre Kräfte. Dieser Misserfolg wirft sie aus dem gewohnten Sportleben und das hat nicht selten verheerende Folgen. Die betroffenen beginnen Alkohol in großen Maßen zu konsumieren oder ziehen sich einfach ganz zurück, treffen keine Freunde, brechen alle Kontakte ab. Ihre Gesundheit ist extrem gefährdet. Nun hängt vieles davon ab, wer bei diesem Misserfolg doch in der Nähe ist. Vielleicht steht der Person die Frau zur Seite oder die Schwester, die beste Freundin usw. Eine große Rolle spielt im Leben des Sportlers stets der Trainer. Er kennt meistens ganz gut auch das Umfeld seines Schülers. Der Trainer kann nach dem Misserfolg für den Sportler eine große Rolle spielen. Gerade er hilft sehr effektiv, erfolgreich zu scheitern. Auch wenn der Leistungsport für den Schützling nicht mehr infrage kommt, kann man seine Kenntnisse weiter nutzen.
Viel leichter haben es im Leben Personen, die ihren Misserfolg mit Humor aufnehmen. Es scheint, dass sie alles immer problemlos regeln, aber natürlich stehen auch diese Menschen oft vor Schwierigkeiten, die sie meistern müssen.

Bildquelle: @fotolia

Pressekontakt:

CHRISLEY
Christian Ley
Salzstr. 36 41460 Neuss
0049 1774653686
info@chris-ley.de
http://www.chris-ley.de

Firmenportrait:

Die Philosophie der Akademie
Jeder Mensch hat Ziele -
und Träume, die ihn antreiben und die er erreichen möchte. Sei es das Ziel, sich gesünder zu ernähren und mehr Sport zu treiben, mehr Zeit für Familie und Freunde zu haben oder Karriere zu machen und finanziell gut abgesichert zu sein. Doch oft werden die Ziele nur in Teilen erreicht oder auf halber Strecke aufgegeben, weil die Motivation und Kraft fehlen, den Weg bis zum Ziel durchzuhalten. Hier greift die von Chris Ley entwickelte LIFE CHALLENGE STRATEGIE, mit der auch scheinbar unerreichbare Ziele in greifbare Nähe rücken und in einem vorab definierten Zeitrahmen erreicht werden können.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.